3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Dienstag, 3. August 2021, Nr. 177
Die junge Welt wird von 2567 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Gesetz gegen NGOs

    Krieg nach innen

    Türkische Regierung erhält das Recht, NGOs zu drangsalieren. Freilassung von Demirtas abgelehnt, Druck auf linke HDP wächst
    Von Nick Brauns
  • Willkommenskultur

    Stunde der Hardliner

    Die Silvesternacht in Köln vor fünf Jahren lieferte den Anlass zum Kurswechsel in der deutschen Asylpolitik
    Von Kristian Stemmler
  • Glanz und Elend des Warenhauses

    »Etwas Fremdes, Feindliches«

    Antisemiten sahen in ihm eine bedrohliche Erscheinung, die Nazis schließlich enteigneten jüdische Besitzer, behielten aber die Betriebsform bei. Zur Geschichte des Warenhauses in Deutschland (Teil II und Schluss)
    Von Daniel Bratanovic
  • Brandanschlag

    Anschlag auf Mahnwache

    Eine Mahnwache für den Hambacher Forst ist am frühen Samstag morgen ausgebrannt, Umweltaktivisten gehen von einem Anschlag mit Molotowcocktails aus.
  • Brennpunkt Dannenröder Wald

    Mächtig vorgeführt

    Jahresrückblick Dannenröder Wald: Umweltbewegte riskieren ihre Gesundheit und demaskieren Grüne in Hessens Landesregierung.
    Von Claudia Wangerin
  • Betriebsräte

    Gebrochene Regel

    Bundesarbeitsminister Heil legt Gesetzentwurf zu Reform betrieblicher Mitbestimmung vor. Initiative steht im Zeichen des Vorwahlkampfs. Kritik von Gewerkschaften.
    Von Oliver Rast
  • Bevorzugter Investor?

    Weiter Widerstand gegen Tesla

    Grünheide: Naturschützer fordern Sicherheiten für etwaigen Rückbau der Automobilproduktionsstätte.
  • Politische Spielchen

    Trump auf Blockadekurs

    Nochpräsident verweigert Unterschriften. Millionen US-Amerikaner ohne Hilfen.
  • Staatlicher Terror

    Blutiger Jahresausklang

    Philippinen: Mordende Polizisten Markenzeichen des Duterte-Regimes. Antikommunismus wichtiger als Waffenruhe.
    Von Rainer Werning
  • Dauerkonflikt

    Lizenz zur Annexion

    Jahresrückblick 2020. Heute: Israel/Palästina. US-»Nahost-Plan« und weitere Einverleibungen. Suche nach gemeinsamer palästinensischer Linie.
    Von Knut Mellenthin

Ich fände es angemessen, wenn sich superreiche Krisengewinner jetzt freiwillig an der Finanzierung der ­Krisenbewältigung beteiligen.

Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) laut Funke-Mediengruppe am ersten Weihnachtstag darüber, was in Coronazeiten ganz nett wäre, aber eben doch kein »Must have« ist.
  • Bürokratenexzess

    »Brexit«-Deal mit Chaospotential

    Ob das gutgeht? Zusammenarbeit zwischen EU und Großbritannien auf mehr als 1.200 Seiten geregelt. Ein gefundenes Fressen für Anwaltskanzleien ist es auf alle Fälle.
  • Blackrock als Berater in Brüssel

    »Finanzielles Eigeninteresse am Ergebnis«

    Bürgerbeauftragte in Brüssel prangert Rolle von Blackrock als Berater für neue Klimaschutzregeln an. Ein Gespräch mit Kenneth Haar.
    Interview: Steffen Stierle
  • Imperialismus

    Irrealer Optimismus

    Jahresrückblick 2020. Heute: Iran. Nuklearwirtschaft am Persischen Golf weiterhin zentraler Streitpunkt. Präsident Rohani erwartet Ende der US-Sanktionen nach Abwahl von Trump.
    Von Knut Mellenthin
  • Im Sinne der Weltbank

    Ein Kontinent sucht Investoren

    Zum 1. Januar geht die Afrikanische Freihandelszone (verspätet) an den Start. Die Weltbank erwartet sich davon einen Reichtumszuwachs für den Kontinent.
  • Militärgeschichte

    Das moderne Töten

    Ein Sammelband informiert über Geschichte und Kultur des Krieges.
    Von Kai Köhler
  • Reden ist Silber

    kennen lernen

    Amazon Prime bewirbt eine neue Serie mit einigen dissonanten Froschlauten aus den Mediensumpfgebieten, deren Dummheit in der Wortfolge »kennen lernen« kulminiert.
    Von Gerhard Henschel
  • Film

    Es gibt kein Glück ohne Arbeit

    Im Stoff ist Großes angelegt und dieser Regisseur holt raus, was möglich ist: Matteo Garrones »Pinocchio«-Verfilmung auf DVD.
    Von Felix Bartels
  • Corona

    Letzte Gänge

    Der Lockdown räumt den Terminkalender auf. Aber ich musste am letzten Shoppingtag vor dem Lockdown doch noch einmal in die Innenstadt fahren. Ich dachte, in der Stadt würde die Hölle los sein.
    Von Pierre Deason-Tomory
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Analyse des US-Imperialismus

    Untoter Imperialismus

    War es das? Aus Sicht der Ökonomin Radhika Desai wurde nie etwas aus dem Weltmachtstreben der USA.
    Von Arnold Schölzel
  • Videoaktivismus

    Neue Macht

    Studie zum »Videoaktivismus« in »sozialen Medien«.

Kurz notiert

  • DGB: In Modernisierung investieren

    DGB-Chef Reiner Hoffmann plädiert dafür, die Schuldenquote zu erhöhen. Außerdem: Die Linke Bayern setzt sich für Frau ein, die abgeschoben werden soll.
  • Jahresrückblick

    Mord aus Klassenhass

    Das war das argentinische Sportjahr 2020.
    Von André Dahlmeyer
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Hören wir endlich auf, den USA alles nachzumachen! Nehmen wir endlich zur Kenntnis, dass der größte Waffenexporteur der Welt mit dem Wort ›Frieden‹ nicht viel anfangen kann!«

Marx für alle! 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!