Gegründet 1947 Dienstag, 29. September 2020, Nr. 228
Die junge Welt wird von 2392 GenossInnen herausgegeben
  • Rüstungsausgaben weltweit

    Rüstungsüberflieger BRD

    SIPRI-Bericht 2019: Neuer Höchstwert bei globaler Aufrüstung. BRD verzeichnet größten prozentualen Anstieg
    Von Ina Sembdner
  • Wirtschaftskrise

    Verhasster IWF

    Korrupte »Eliten« und internationale Finanzinstitutionen haben Argentinien erneut kurz vor den Staatsbankrott gebracht. Jetzt muss die Regierung von Alberto Fernández das Land aus der Sackgasse holen.
    Von Joachim Jachnow
  • Wirtschaftskrise

    »Argentinien hat nichts zu verlieren!«

    Die Verschuldungskrise in Argentinien erreicht neue Dimensionen, doch darin liegen auch Chancen. Ein Gespräch mit Andrés Musacchio über die Hintergründe der gegenwärtigen Verhandlungen
    Von Joachim Jachnow

Kurz notiert

  • Kriegsgefangene im Ersten Weltkrieg

    Unerträgliche Zustände

    Dokumentiert. Vom Verlust der Menschlichkeit. Ein Bericht aus dem Jahr 1916 über ein deutsches Konzentrationslager im Ersten Weltkrieg. Mit einer Einleitung von Helmut Donat.
    Von Helmut Donat
  • Pandemiebekämpfung

    Dringend benötigte Fracht

    Schutzmasken aus China eingetroffen. Schäuble und Bild befeuern Lockerungsdebatte
  • »Hygienedemo«

    Yoga und Pegida-Stimmung

    Berlin: Faschisten nutzen Kritik an Corona-Lockdown zum Protest gegen »Merkel-Regime«.
    Von Nick Brauns
  • »Busverbindung 571 jetzt!«

    Von Versorgung abgeschnitten

    In Brandenburg wurde eine Buslinie zwischen der Sammelunterkunft für Geflüchtete nahe Doberlug-Kirchhain vorerst eingestellt und aufgrund der Coronapandemie nicht wieder in Betrieb genommen.
    Von Kristian Stemmler
  • Serie

    Kurzer Draht ins Ministerium

    Jens Spahn ist ein ehemaliger Gesundheitslobbyist, der immer noch beste Kontakte zu den einschlägigen Playern der Branche und ihren Agenturen hat.
    Von Elmar Wigand
  • Bildungspolitik in der BRD

    Appell an Kultusbehörden

    Verbände: Sicherheit in Schulen hat Vorrang vor Wiederaufnahme des Unterrichts
  • Griechenland und die EU

    Feuer in Flüchtlingslager

    Griechenland: Weiterhin keine Verlegung auf Festland. Asylminister will Bürgermeister treffen
    Von Hansgeorg Hermann
  • Chile

    Nicht am Ende

    Chiles Protestbewegung mobilisiert inmitten der Coronakrise weiter für die Ausarbeitung einer neuen Verfassung.
    Von Frederic Schnatterer
  • Japan

    Abe unter Druck

    Japans Premier nutzt Krise, um wirtschaftsfreundliche Gesetze durchzuboxen. KP fordert stärkere Einschränkung und Kompensation
    Von Igor Kusar, Tokio
  • Jemen

    Vom Frieden entfernt

    Jemen: Separatisten im Süden rufen Autonomie aus. »Feuerpause« der Militärkoalition von Anfang an gebrochen.
    Von Wiebke Diehl
  • Libanon

    Proteste in Libanon

    Opposition mobilisiert gegen Regierung. Ministerpräsident kritisiert Zentralbankchef.
    Von Karin Leukefeld

Der 1. Mai darf nicht zum Ischgl von Berlin werden.

Andreas Geisel (SPD), Berliner Innensenator, am Montag laut Tagesspiegel im Innenausschuss des Abgeordnetenhauses angesichts angekündigter Proteste in der Bundeshauptstadt. Der österreichische Skiort war einer der »Hotspots« der Coronapandemie in Europa.
  • Protest gegen Bayer

    »Wir lassen uns nicht abwürgen«

    Bayer hält Hauptversammlung am heutigen Dienstag online ab. Kritiker des Konzerns müssen sich neue Wege suchen. Ein Gespräch mit Marius Stelzmann.
    Interview: Kristian Stemmler
  • Flugverkehr

    Krise ausgenutzt

    Französische Regierung stellt »Air France – KLM« Kredite zur Verfügung. Im Gegenzug soll Konzern »umstrukturiert« werden.
    Von Hansgeorg Hermann, Paris
  • Flugverkehr

    Sanfte Landung

    Auch in Thailand werden Airlines in der Coronakrise vom Staat gerettet.
    Von Thomas Berger
  • Bauhaus

    Das verpflichtende Erbe

    Ostdeutsche Moderne: Ein Band zur Geschichte des Bauhauses in der DDR.
    Von Martin Küpper
  • Sündenböcke

    Im Grunde kann jede Tierart zum Sündenbock werden, wenn die Menschen sie vorschnell für einen Schaden verantwortlich machen – ohne gründliche Ursachenforschung.
    Von Helmut Höge
  • Reim auf Godot

    Am Mittwoch läuft endlich Dietmar Daths und Thomas Webers »Nie mehr warten«. Das Drama zum 150. Geburtstag von Lenin sollte in der vergangenen Woche über den Äther gehen, wurde aber verschoben.
    Von Rafik Will
  • Nachschlag: Hufeisen zerbrochen

    In Göttingen ist die »junge Bewegung« auf dem Vormarsch. Eine ihrer Nazikader geht mit ihrem Videoblog viral, in dem sie täglich für die Abschottung Europas zum Schutz der deutschen Frau agitiert.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Charité und Vivantes

    Nicht so gemeint

    Berliner Gesundheitssenatorin spricht von Rückführung der Tochtergesellschaften in Klinikkonzerne und schürt damit falsche Hoffnungen.
    Von Susanne Knütter
  • Gewerkschaftskampf in der BRD

    Lichter gehen aus

    Osram will Kinolampenproduktion von Eichstätt in Oberbayern nach Berlin verlagern.
    Von Oliver Rast
  • Keine Staatshilfen für Steuerbetrüger!

    Initiative fordert verpflichtende Steuertransparenz für Konzerne. Außerdem: DGB Berlin-Brandenburg will Geringverdiener entlasten. Und: IPPNW fordert, Sanktionen durch USA und EU zu stoppen
  • Fußballkultur

    Auf eine bequeme Art

    Mit Kissen unterm Po und Retro-Netzer: Ein dickes Buch zum 20. Jubiläum des Magazins 11 Freunde.
    Von Frank Willmann
  • Hört! Hört!

    Die DFL scheint sich eine Art Zwischenwelt zu wünschen, in der mit Fußball einfach nur Geld zu generieren ist, ohne aufmüpfige Anhänger. Gegner dieses Szenarios sind die oft vergessenen Mannschaften der 3. Liga.
    Von Gabriele Damtew