Gegründet 1947 Sa. / So., 14. / 15. Dezember 2019, Nr. 291
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
  • Proteste gegen Macron

    Auf den Barrikaden

    Frankreich: Proteste gegen Präsident Macron verschärfen sich. Champs-Élysées im Qualm. Politische Rechte profitiert
    Von Hansgeorg Hermann, Paris
  • Verschärfte Krise

    Es ist ein Vertrag, den keiner will. Und trotzdem soll er mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln durchgeboxt werden. Die Krise in Großbritannien und der EU wird auch mit ihm weitergehen.
    Von Christian Bunke
  • Schattenmann des Tages: August von Finck

    »Rechts vom Gustl steht bloß noch Dschingis Khan«, erklärte ein Bankier einst gegenüber der Süddeutschen. Einer der reichsten Europäer soll für die AfD in die Portokasse gegriffen haben.
    Von Michael Merz
  • Vorsicht, Tür schließt!

    Züge ohne Fahrer

    Schlechte Arbeitsbedingungen, zuwenig Personal: Berliner Verkehrsbetriebe stecken in der Krise. Beschäftigte wehren sich, Unternehmen wiegelt ab
    Von Susanne Knütter
  • Literaturgeschichte

    Ein vergessener Klassiker

    Vor 50 Jahren starb der Schriftsteller Arnold Zweig. In der DDR wurden die Bücher des sozialistischen Humanisten viel gelesen
    Von Christel Berger
  • Halsabschneider

    Bombige Geschäfte

    Saudi-Arabien: Siemens-Chef Gast bei Konferenz. Regime strebt offenbar nach Atomwaffen
  • Karl-Marx-Allee an Deutsche Wohnen

    Heuschrecke vertreiben

    Seit mehreren Tagen protestieren Mieter in der Berliner Karl-Max-Alle, die durch die Bezirker Mitte und Friedrichshain verläuft, gegen den Verkauf von rund 700 Wohnungen an den Immobilienkonzern Deutsche Wohnen.
  • Innenministerkonferenz in Magdeburg

    Tausende gegen Tagung

    Demonstrationen für Freiheitsrechte anlässlich Konferenz der Innenminister von Bund und Ländern
    Von Markus Bernhardt, Magdeburg
  • Die Linke in Baden-Württemberg

    Linke im Südwesten eröffnet Wahlkampf

    In Baden-Württemberg will die Partei bei den Kommunalwahlen 2019 ihren Stimmenanteil verdoppeln. Zuletzt konnte der Landesverband eine wachsende Mitgliedschaft verzeichnen.
    Von Tilman Baur, Stuttgart
  • Die Bahn kommt (?)

    Nicht funktionsfähig

    DB-Aufsichtsratssitzung begleitet von Berichten über technische und betriebliche Probleme
    Von Katrin Küfer
  • Spanniens Premier in Kuba

    Handel und Umsturz

    Spaniens Regierungschef Sánchez vertieft bei Besuch in Kuba wirtschaftliche Kooperation – und setzt weiterhin auf politische Einmischung
    Von Volker Hermsdorf
  • Proteste gegen G20-Gipfel

    Zerstrittene Linke

    Fortschrittliche Kräfte in Lateinamerika wollen trotz Differenzen gemeinsam gegen »G 20«-Gipfeltreffen in Argentinien protestieren.
    Von Sophia Boddenberg, Buenos Aires
  • Freiheit für Max Zirngast

    Stille Diplomatie ohne Erfolg

    Österreichs Regierung gibt vor, sich für gefangenen jW-Autor Max Zirngast einzusetzen. Dieser ist weiterhin in Haft
    Von Alp Kayserilioglu

Es wird Zeit, dass man in der #R94 zu »besonderen Maßnahmen« greift. Ohne Strom & Heizung & Wasser macht die linksextremistische Gewalt keinen Spaß.

Tom Schreiber (SPD), Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses, rief am Sonnabend auf Twitter zu Rechtsbrüchen auf, um die staatliche Repression gegen das linke Hausprojekt Rigaer 94 im Stadtteil Friedrichshain weiter anzuheizen.
  • USA importieren Gas aus Russland

    Russisches Gas für Boston

    USA organisieren Rohstoffimport – unter Umgehung von Sanktionen?
    Von Knut Mellenthin
  • Infrastruktur für Stromversorgung

    System am Limit

    Belgien scheitert an Stromversorgung. Flugzeugturbinen sollen Abhilfe schaffen
    Von Gerrit Hoekman
  • Literatur

    Ungeheuer, nehmt euch in acht

    ... ihr könntet Frank Schulz werden. Über Schulz’ Erzählungsband »Anmut und Feigheit«
    Von Dirk Braunstein
  • Droste

    Wahre Tierrechte (44)

    Der Mob verfiel in brütendes Schweigen. Jochen nannte die Kerle, weil er jeden einzelnen zumindest vom Sehen kannte, insgeheim »das Möbbchen«, wusste er doch, um was für Luschen und Bettvorleger es sich handelte.
    Von Wiglaf Droste
  • Nachschlag: Kandidatenschau

    Über die wirtschaftliche Verbindungen von Friedrich Merz wird in bürgerlichen Medien nicht mehr so laut gesprochen, seit dieser sich deutlich zum Thema Grundrecht auf Asyl geäußert hat.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Politische Ökonomie

    Scharf und klar

    Marx’ »Das Kapital«: Rolf Hecker erhellt in seinem Buch »Springpunkte« die Entwicklung des Klassikers
    Von Klaus Müller
  • Rezension

    Bomben und Wetter

    »Informationsstelle Militarisierung« stellt Studie zum Klimawandel vor
    Von Gerd Bedszent

Kurz notiert

  • Fußball

    »Das Match muss gespielt werden!«

    Nach Angriff auf Mannschaftsbus: Trotz verletzter Spieler wurde das Rückspiel des Copa-Libertadores-Finales zwischen den argentinischen Stadtrivalen Boca Juniors und River Plate nur um 24 Stunden verschoben.
    Von André Dahlmeyer
  • Die Wahrheit über den 12. Spieltag

    Das Glück hat sich von den Bayern abgewandt und ist zum BVB übergelaufen. Das macht die Bundesliga endlich wieder spannend. Nach dem kläglichen 3:3 gegen Düsseldorf hat der FCB schon neun Punkte Abstand auf die Spitze.
    Von Klaus Bittermann
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Bevor irgend etwas gelingen kann, gilt es, die dafür notwendige Macht zu haben. Dann ließen sich die Eigentumsverhältnisse ändern und in der Folge das Bewusstsein. «