Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Februar 2019, Nr. 40
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
  • Krieg und Frieden

    Flagge zeigen gegen Erdogan

    Die Türkei setzt ihren Angriffskrieg im Norden Syriens fort. Ein breites Bündnis mobilisiert zum Protest gegen die Aggression.
    Von Peter Schaber
  • Probelesen

    Drei Wochen Aufklärung

    Andere Perspektive, neues Weltbild: Gewinnen Sie drei jW-Probeleser in Ihrem Umfeld
  • jW vor Ort

    Der erste Schritt

    Auf den Plätzen, in den Kneipen: Am 1. Mai soll jW im ganzen deutschsprachigen Raum verteilt werden. Angestrebte Gesamtauflage: 156.000 Exemplare
  • Profitabler Handelskrieg

    In der kommenden Woche will Trump die Strafzölle offiziell verkünden. Wenn man im Außenhandel »viele Milliarden Dollar« verliere, tönte der US-Präsident gestern, »dann sind Handelskriege gut«.
    Von Jörg Kronauer
  • Lustobjekt des Tages: »Groko«

    Dass eine billig zu habende SPD schon wieder mit der CDU ins Bett steigt, kann man sich auch mit noch so viel Alkohol nicht schön saufen, das ist so erregend wie Herpes.
    Von Felix Jota
  • Weltsozialforum

    Wessen Welt ist die Welt?

    Das WSF ist eine lose Internationale der sozialen Bewegungen. In Salvador da Bahia soll neue Kraft für kommende Kämpfe geschöpft werden
    Von Peter Steiniger
  • #wsf2018

    Weltsozialforum: Weite und Vielfalt

    Nicht ein starres Programm, sondern von den teilnehmenden Aktivisten selbstorganisierte Veranstaltungen bilden das Gerüst des WSF.
  • Sozialdemokratie

    Hilfe, ich bin in der SPD

    Vor 66 Jahren trat jW-Autor Otto Köhler als 17jähriger Schüler in die deutsche Sozialdemokratie ein, zehn Jahre später war er raus. Jetzt ist ihm wieder eine SPD-Mitgliedschaft unterlaufen. Wie konnte das passieren?
    Von Otto Köhler
  • Bundestag

    Zurück im Kalten Krieg

    Bundestagsdebatte über atomare Bedrohung: SPD und Union sehen Sicherheit nur durch Russland bedroht, zu US-Aufrüstung kein Wort
    Von Marc Bebenroth
  • Konkurrenzsituation

    Shitstorm nach Kritik an Tafel

    Debatte um Essener Verein, der Aufnahmestopp für Migranten verhängte, geht weiter
    Von Markus Bernhardt
  • Prozess

    Die Pioniertat des »Dr. M.«

    Hans Modrow verklagt den Bundesnachrichtendienst auf Akteineinsicht. Sollte er Recht bekommen, könnte eine Lawine losgetreten werden
    Von Frank Schumann
  • »Rot-rot-grün«

    Vermieter fördern

    Berliner Senat stellt Eigentümern zinslose Kredite zur Verfügung. Preissteigerung einkalkuliert
    Von Simon Zeise
  • Politische Gefangene

    »Die Rechte der Gefangenen werden verletzt«

    Über baskische politische Gefangene, ihren Kampf um Menschenwürde und die Probleme der Angehörigen. Gespräch mit Miguel Sanchez
    Interview: Claudia Wrobel
  • Afghanistan

    Anschlag auf Konvoi

    Bei einem Bombenanschlag auf einen internationalen Militärkonvoi in der afghanischen Hauptstadt Kabul ist ein afghanisches Mädchen getötet worden, zahlreiche weitere Menschen wurden verletzt
  • Brexit

    May will fast ganz raus

    Britische Regierungschefin stellt in London Position zu »Brexit« vor. Im Mittelpunkt stehen dabei Allgemeinplätze
    Von Christian Bunke, Manchester
  • Katalonien

    Europa in der Pflicht

    Juristen: Spanien geht rechtswidrig gegen katalanische Unabhängigkeitsbewegung vor
    Von Krystyna Schreiber, Barcelona
  • Venezuela

    Ein bisschen später

    Venezuela verschiebt Präsidentschaftswahl auf den 20. Mai. Mindestlohn um 58 Prozent erhöht
    Von Modaira Rubio, Caracas
  • Italien

    Weiteren Rechtsruck verhindern

    Vor der Parlamentswahl am Sonntag in Italien: Linke appellieren nochmals, den Vormarsch der Neofaschisten zu stoppen
    Von Gerhard Feldbauer

Zitat des Tages

Möge Gott unsere in Afrin gefallenen Märtyrer segnen, unseren Kriegern wünsche ich schnelle Genesung. Mein Beileid, den Hinterbliebenen soll Gott Kraft geben.

Nuri Sahin, Fußballspieler bei Borussia Dortmund, auf Twitter in der Nacht zum Freitag über türkische Truppen in Nordsyrien
  • Konkurrenzkampf

    Handelsgigant in Sorge

    Der niederländisch-belgische Supermarktbetreiber Ahold Delhaize verdiente 2017 auch dank der US-Steuerreform glänzend. Jetzt fürchtet man in der Chefetage nahe Amsterdam eine feindliche Übernahme
    Von Gerrit Hoekman
  • Zirkus

    Erschütternd klar

    Irene und Roland Hofer, die in früheren Produktionen immer nur »die Kleinwüchsigen«, »die Liliputaner« hießen, haben in »NOrmal Life« von Sebastiano Toma einen Namen und eine Geschichte.
    Von Su Tiqqun
  • Diese Kinder

    Die Kinder fahren hundertfünfzig auf der Autobahn, / sie wohnen in Neuderben mit den Töchtern / und gehen einer Arbeit täglich nach.
    Von Ann Cotten
  • So geht das

    Der Meisterlehrer

    Wer schreibt so etwas: »Kafka liebt die Sprache / und hat dazu auch allen Grund«? Dem Dichter und Zeichner Fritz Weigle alias F. W. Bernstein zum 80. Geburtstag am 4. März 2018
    Von Wiglaf Droste
  • E-Mobil

    Zurück aus der Zukunft

    Getrieben von der Angst der Demobilisierung, wollte ich diesmal konsequent umweltbewusst sein. Benzin sorgt für Abgase. Die wollte ich doch vermeiden. Wenn überhaupt noch ein Auto, dann elektrisch.
    Von Roland Wagner
  • Gegenkultur

    Hoffnung und Halt

    Achim Bergmann, Urgestein der Spontilinken und Gründer der Plattenfirma Trikont starb am Donnerstag im Alter von 74 Jahren. Wenn er jemanden gut fand, dann rief er: »Ein super Typ!«, dabei war er selber einer.
    Von Christof Meueler
  • Nachschlag: Schuldige gefunden

    Die Politik müsse die Sorgen der Menschen ernst nehmen, heißt es immer, wenn gegen die Aufnahme von Flüchtlingen demonstriert wird. Wie zuletzt am 24. Februar, organisiert vom Verein »Zukunft Heimat«
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • 1848er-Revolution

    Antifeudale Erhebungen

    Vor 170 Jahren begann in den Staaten des Deutschen Bundes die »Märzrevolution«.
    Von Michael Henkes

Kurz notiert

  • Kinderrechte geopfert

    Den Beschluss zur weiteren Aussetzung des Familiennachzugs durch den Bundesrat wird von Ulla Jelpke (Linke) deutlich kritisiert. Außerdem: In Berlin werden Straßen, die an die Kolonialherrschaft erinnern, umbenannt
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Was die Reformation in Deutschland an zerstörerischem Potential entfaltet hat, war ein mildes Vorspiel für die Schlächtereien des 30jährigen Krieges. Die Bilanz der deutschen Kommunisten ist eine andere. «
  • Deutscher Weltkrieg

    Vor 125 Jahren warnte Friedrich Engels in einer Artikelserie vor einem europäischen »Vernichtungskrieg«. Auf die Gefahr hatte er bereits 1887 hingewiesen
  • Lange Leitungen

    Die deutsche Energielobby rügt in der FAZ die US-Russlandpolitik, ein FAZ-Herausgeber sieht lediglich russische Paranoia
    Von Arnold Schölzel
  • Konzert

    »Reißt die Zäune nieder!«

    Wärme in kalten Zeiten: Abschiedskonzert für den uruguayischen Liedermacher Daniel Viglietti in Berlin
    Von Dietmar Koschmieder
  • XYZ

    Erinnerung an einen Husaren

    Elmar Faber war ein halbes Jahr Aufbau-Chef, als ich das Manuskript zu »Horns Ende« abgab, das nie über die Hürde der Zensur kam. Als ihm klarwurde, dass er nie grünes Licht bekäme, kitzelte ihn sein Stolz.
    Von Christoph Hein
  • Cheesecakes

    In dem Film »Tics – Meine lästigen Begleiter« leidet die Hauptfigur am Tourette-Syndrom, wird mühsam Lehrer und dann von den Kindern geliebt. Die sind manchmal eben doch die schlaueren Menschen.