Gegründet 1947 Donnerstag, 27. Juni 2019, Nr. 146
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
  • Metallindustrie

    Zeichen auf Streik

    Metallindustrie lehnt Forderungen der Gewerkschaft nach Arbeitszeitverkürzung bei teilweisem Lohnausgleich ab
    Von Jana Frielinghaus
  • Season’s greetings

    Washington hat entschieden, die Ukraine mit »tödlichen« Waffen aufzurüsten. Damit soll Russland dazu gedrängt werden, die »Volksrepubliken« im Donbass aufzugeben.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Lügenverein des Tages: NATO

    Westliche Politiker versicherten ihren sowjetischen Gesprächspartnern 1990 und 1991 laufend, die Allianz werde nach Osten hin nicht erweitert.
    Von Arnold Schölzel
  • Österreich

    Angriff auf allen Ebenen

    Das Programm der rechtskonservativen Koalition in Österreich bringt Verschlechterungen für Beschäftigte, Arbeitslose, Mieter und Asylwerber. Unternehmer können jubeln
    Von Simon Loidl, Wien
  • Österreich

    »Es profitieren die Besserverdienenden«

    Das Programm der rechtskonservativen Koalition in Österreich folgt neoliberalen Leitlinien. Ein Gespräch mit Stephan Schulmeister
    Von Simon Loidl, Wien
  • Elende Hitlerei

    Adolf Hitler – Tag für Tag

    Gleich zwei Itinerare desinformieren, was dieser Führer sein Leben lang anstellte.
    Von Otto Köhler
  • Jahresrückblick

    Rest des Asylrechts geschleift

    Deutsche Flüchtlingspolitik: Bundesregierung von CDU, CSU und SPD ignoriert Verfassung und internationale Verträge
    Von Ulla Jelpke
  • Gebäudereiniger

    Jobverlust zum neuen Jahr

    Kein guter Start ins neue Jahr: Fast 100 Reinigungskräfte – die am Düsseldorfer Flughafen teils jahrelang für Sauberkeit gesorgt hatten – verlieren zum 1. Januar 2018 ihren Job.
    Von Daniel Behruzi
  • Repression

    »Persönlichkeitsrechte zählen nicht mehr«

    In Bonn reagieren Aktivisten auf die Öffentlichkeitsfahndung der Polizei nach dem G-20-Gipfel mit Plakaten »für eine bessere Welt«. Gespräch mit Jürgen Repschläger
    Interview: Markus Bernhardt
  • Jemen

    Erneut Angriffe auf Jemen

    Saudisch geführte Kriegsallianz bombardiert Nachbarland – mindestens 60 Menschen getötet
  • Südostasien

    Tropensturm

    Der Taifun »Tembin« hat am Wochenende schwere Zerstörungen auf den Philippinen angerichtet, mindestens 240 Menschen verloren ihr Leben.
  • Kosovo

    Anklage gegen Separatisten

    Spezialgericht ermittelt gegen ehemalige UCK-Kommandeure wegen Kriegsverbrechen im Kosovo
    Von Roland Zschächner
  • Jahresrückblick

    Reaktionärer Staatsumbau

    Spanien: Die Regierung formt das Land immer mehr nach ihrem Bild
    Von Carmela Negrete
  • Peru

    Pakt mit Diktator

    Perus unter Korruptionsverdacht stehender Präsident Kuczynski begnadigt Exstaatschef Fujimori, um Amtsenthebung zu entgehen
    Von Volker Hermsdorf

Wer soll eigentlich noch freiwillig in eine Christmette gehen, wenn er am Ende der Predigt denkt, er hat einen Abend bei den Jusos bzw. der Grünen Jugend verbracht?

Ulf Poschardt, Chefredakteur der Welt-N24-Gruppe, am Montag via Twitter
  • Jahresrückblick

    Gestohlene Milliarden

    Cum-ex-Geschäfte: Schleppende Aufklärung trotz Untersuchung im Bundestag. Mutmaßlicher Lobbyist im Finanzministerium
    Von Benedict Ugarte Chacón
  • Linke

    Ohne Untertöne

    Frank Brunner erzählt die Behördenjagd auf die »militante gruppe«, verzahnt mit dem Werdegang von Oliver Rast.
    Von Simon Loidl
  • Futurologie

    Gräber selbst gestalten

    Die große Wahrheit des Robespierre liegt genau darin: Nicht eine Person, nicht die Armee und auch nicht die Partei machen die Revolution – sondern das Volk.
    Von Hagen Bonn (Beinahe-Jakobiner)
  • Kino

    »Game over« ohne Reue

    Im Hause Sony Pictures geht es anscheinend ums nackte Überleben. Zum Jahreswechsel hat die Firma einen Film herausgebracht, der letztlich von nichts anderem handelt als vom Überleben im und vom Abfall.
    Von Peer Schmitt
  • Holtz-Baumert, Noll, Chaplin

    Für die Neuverfilmung von »Alfons Zitterbacke« gibt es eine Förderung in Höhe von 600.000 Euro. So viel durften die beiden früheren Adaptionen des Kinderbuchs von Gerhard Holtz-Baumert nicht kosten.
    Von Jegor Jublimov
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Rüstungsindustrie

    Stollen für den Raketenbau

    Im KZ Ebensee in Österreich sollten knapp 28.000 Menschen als Zwangsarbeiter den Nazis zum »Endsieg« verhelfen. Viele überlebten nicht.
    Von Florian Osuch
  • Hamburg

    Im Zweifel war’s die »Trinkerszene«

    Anschlag am Hamburger S-Bahnhof Veddel: Polizei sieht keine rassistischen Motive. Dabei hat der Tatverdächtige vor 25 Jahren mit einem Komplizen einen Menschen getötet, weil dieser Hitler als Verbrecher bezeichnete.
    Von Kristian Stemmler
  • Darts

    Warten auf den deutschen Markt

    Beim Darts schnellen die Preisgelder in ungeahnte Höhen. Als Phil Taylor 2009 Weltmeister wurde, erhielt er 125.000 Britische Pfund. In diesem Jahr geht es bei der WM um 450.000 Pfund.
    Von Gerrit Hoekman
  • Gigant des Bächleins

    Rosario Central ist der Verein der argentinischen Intellektuellen. Er wurde gerade 128 Lenze jung. Der hauseigene Tempel nennt sich »Gigant des Bächleins«. In ihn passen fast 50.000 Gläubige hinein.
    Von André Dahlmeyer