Gegründet 1947 Dienstag, 16. Juli 2019, Nr. 162
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
  • Welt am Draht

    Datenschutzbeauftragte wirft dem Bundesnachrichtendienst schwere Grundrechtsverstöße vor. Doch der Geheimdienst tut das, wozu er da ist.
    Von Sebastian Carlens
  • Rote Sommerschule 2016

    Der neue Geschäftszweig heißt »Migrationsmanagement«. Wir schaffen das. Tot oder lebendig spielt allerdings bei afrikanischen Zuwanderern keine Rolle
  • Net amoi ignoriern!

    Wer die Wahrheit oder zumindest brauchbare Berichte über Klassenkämpfe in Deutschland, Venezuela oder in der Türkei lesen will, braucht die junge Welt
    Von Dietmar Koschmieder
  • Der Naumburger Spruch

    Die Machthaber des Unrechtstaates geboten ihren Untertanen Antifaschismus. In Sachsen-Anhalt ist damit nun per Urteil Schluss
    Von Otto Köhler
  • Nach altem Muster

    Bereits vor drei Jahren gab es in der Aussage eines NSU-Angeklagten den Hinweis auf einen bisher nicht zugeordneten Mordversuch. Untersucht wurde er nachlässig und nach bekanntem Schema
    Von Claudia Wangerin
  • Rechtsruck absehbar

    Mecklenburg-Vorpommern gehört zu den ärmsten Regionen der BRD. Das nützt bei der Landtagswahl am Sonntag den rechten Parteien
    Von Rocko Allwerth
  • Diagnose: Selber schuld

    Pflicht zur Rückerstattung von Leistungen bei »sozialwidrigem Verhalten« der Hartz-IV-Bezieher. Präzisierung der Praxis, sagt die Behörde. Gesetzesverschärfung, sagt der Experte
    Von Claudia Wrobel
  • Kranke Flexibilität

    Atypische Beschäftigung nimmt zu: Überstunden am Wochenende, nachts und im Schichtsystem
    Von Simon Zeise
  • Hetzjagd auf Roma

    Einwohner verüben Pogrom in südwestukrainischer Stadt. Behörden billigen Vertreibungen
    Von Frank Brendle
  • Caracas blieb friedlich

    Großdemonstrationen für und gegen Venezuelas Regierung. Nur vereinzelte Zwischenfälle. Oppositionsanhänger enttäuscht
    Von André Scheer und Modaira Rubio, Caracas
  • Stunksitzung in Warschau

    Reprivatisierungsaffäre in Polens Hauptstadt greift um sich. Sozialprotest trifft auf Parteitaktik
    Von Reinhard Lauterbach

Diejenigen, die nichts tun als motzen und hetzen, bestimmen heute den Ton.

NDR-Journalistin Anja Reschke in einem Kommentar darüber, wie sehr sich in Deutschland die Stimmung gegenüber Flücht­lingen geändert hat
  • Liberale Selbstdemontage

    Vor 150 Jahren legitimierte das Preußische Abgeordnetenhaus den Verfassungsbruch
    Von Reiner Zilkenat

Kurz notiert