Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 03.09.2016, Seite 7 / Ausland

Griechenlands neu geordnet

Athen. Mit der Vergabe von künftig nur noch vier kommerziellen Fernsehlizenzen ordnet die griechische Regierung unter Ministerpräsident Alexis Tsipras den umkämpften TV-Markt des Landes neu. Von den acht bisherigen Sendern sicherten sich nur Skai TV und Antenna TV eine landesweite Sendeerlaubnis. Die linke Regierung hatte den Medien des Landes wiederholt vorgeworfen, parteiisch zu berichten. Der für die Vergabe zuständige Staatsminister Nikos Pappas sagte, das Land habe nun »TV-Sender, die das griechische Volk objektiv informieren (…) und nicht von ihren Besitzern abhängig sind«. Die Oppositionsparteien und der Journalistenverband behaupteten dagegen, die Regierung wolle die Kontrolle über die Berichterstattung übernehmen. (Reuters/jW)

Mehr aus: Ausland