Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Oktober 2019, Nr. 240
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • »Fora Temer!«

    Tausende demonstrieren gegen Sturz von Präsidentin Dilma Rousseff. Venezuela, Ecuador und Bolivien brechen diplomatische Beziehungen ab
    Von André Scheer
  • Pax Germania

    Bundeswehr soll Flüchtlinge ausbilden
    Von Sebastian Carlens
  • Weichei des Tages: Sebastian Wippel

    Der sächsische AfD-Landtagsabgeordnete und Polizeikommissar bedauerte erst, dass »leider« kein Anschlag verantwortliche Politiker getroffen hat, dann entschuldigte er sich
  • »Keine Unterstützung für Putin«

    Millionen Menschen in Russland sind erwerbslos und werden von der Regierung im Stich gelassen. Ein Gespräch mit Michail Kostrikow
    Interview: Reinhard Lauterbach, Moskau
  • Preußens Gloria

    Zur Debatte über die Wiedererrichtung der Potsdamer Garnisonkirche
    Von Matthias Krauß
  • Apple-Boss tritt nach

    Computergigant hält Steuerforderung der EU-Kommission für unberechtigt. Unterstützung von Bayerns Finanzminister
    Von Simon Zeise
  • Henkels letzter Akt

    Berlins Innensenator führt kurz vor Abgeordnetenhauswahl Elektroschockdistanzwaffen für die Polizei ein
    Von Markus Bernhardt
  • Geortet im rechtsfreien Raum

    Berliner Datenschutzbeauftragte kritisiert heimliche Überwachungsmaßnahme. Bisher gebe es dafür keine eigene juristische Grundlage
    Von Sebastian Lipp
  • Bloß nicht Koch werden

    Die Mehrheit der Azubis ist mit ihrer Ausbildung zufrieden – zumindest vordergründig. Das geht aus dem Ausbildungsreport 2016 hervor. Große Unterschiede bestünden in der Ausbildungsqualität
    Von Johannes Supe
  • Ein Amt schweigt sich aus

    Die Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts sind im Referentenentwurf für ein Regelbedarfsermittlungsgesetze ignoriert worden. Die Berechnung der Sätze sei nicht transparent
    Von Susan Bonath
  • Online-SpezialKraftprobe in Caracas

    Großdemonstrationen für und gegen Regierung von Präsident Maduro in Venezuela. »Besetzung« der Hauptstadt blieb aus
  • Waffenruhe im Donbass

    Vereinbarte Feuerpause weitgehend eingehalten. Russland schließt Anpassung des Minsker Abkommens nicht aus
  • Déjà-vu in Madrid

    Weiter keine Regierung für Spanien. Mariano Rajoy scheitert erneut im Parlament. Neuwahlen zu Weihnachten möglich
    Von Carmela Negrete
  • Gewalt nach Wahl in Gabun

    Gabuns Präsident gewinnt Abstimmung knapp. Opposition zündet Parlamentsgebäude an. Regierung lässt Parteibüros bombardieren
  • Waffenhändler Obama

    US-Präsident will die Sommerpause des Kongresses nutzen, um Saudi-Arabien militärischen Nachschub für den Krieg im Jemen zu liefern.
    Von Knut Mellenthin
  • Verantwortung abgeschoben

    US-Gefängnis verweigert inhaftiertem Journalisten die Therapie seiner Hepatitis-C-Erkrankung und damit wichtige medizinische Versorgung
    Von Jürgen Heiser

Die Frage beantworte ich Ihnen gerne. Diesem Spruch fehlen die Vokale. Das ist ein englischer Ausspruch und heißt Fuck Nazis.

Die Fraktionschefin der SPD im sachsen-anhaltinischen Landtag, Katja Pähle, auf die Frage eines AfD-Abgeordneten, was die Buchstaben »FCK NZS« auf ihrem T-Shirt bedeuten.
  • Arbeitsunrecht in der EU

    Betriebsräte blockieren, Niedriglöhne zahlen, Gesetze schleifen: Im Zuge der Finanzkrise wird der Druck auf Lohnabhängige erhöht
    Von Werner Rügemer
  • Beijing größter Bruttowertschöpfer

    Der Internationale Währungsfonds (IWF) erwartet derzeit ein Wachstum der Weltwirtschaft von nur 3,1 Prozent. China werde knapp 39 Prozent zum gesamten globalen Wachstum beitragen
    Von Simon Zeise
  • Frauen für Gaza

    Eine neue Flottille mit weiblicher Besatzung macht sich auf den Weg in das palästinensische Autonomiegebiet, um Israels Blockade zu brechen
    Von Carmela Negrete