Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 30. Mai 2024, Nr. 123
Die junge Welt wird von 2751 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
  • Krieg in der Ukraine

    Raketenhagel auf Ukraine

    Russland führt die bislang größte Angriffswelle durch, während beide Präsidenten die Bevölkerungen auf einen lang andauernden Krieg einschwören. Zahlreiche »Leopard«-Panzer sind derweil offenbar nicht mehr einsatzfähig.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Großes Flattern

    Knapp der Hälfte der FDP-Mitglieder passt die Teilnahme an der Koalition mit SPD und Bündnis 90/Die Grünen nicht. Vermutlich war das von Anfang an so
    Von Arnold Schölzel
  • Recyclingfachmann des Tages: Jan Pietrzak

    Im »konservativen« Privatsender TV Republika, wo die Brennelemente der PiS-Propaganda derzeit zwischengelagert sind, machte zu Silvester ein Kabarettist namens Jan Pietrzak seine Späße.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Landwirtschaft in Afrika

    »Deren Leben von Land abhängt«

    Kleinbauern in Tansania kämpfen gemeinsam im Netzwerk MVIWATA für ihre Rechte. Ein Gespräch mit Theodora Pius, Programmleiterin im Sekretariat von MVIWATA, dem Netzwerk kleinbäuerlicher Gruppen in Tansania.
    Von Mawuena Martens
  • Reihe »Unsere Leser«

    »Alles Geikel, was die uns erzählen«

    Serie. Knappe Devisen zwangen die DDR zur Erfindung des »Kaffee-Mix«. Vietnam sollte die Lösung bringen. »Unsere Leser« – kritisch, treu und meinungsstark. (Teil 5)
    Von Burga Kalinowski
  • Rechtsruck in der Bundesrepublik

    Bröckelndes Parteiensystem

    Die AfD eilt in Umfragen von Erfolg zu Erfolg. Die Diskussion über ein Verbot der Partei hält an. Eine Mehrheit rechnet mit einem AfD-Ministerpräsidenten.
    Von Kristian Stemmler
  • Wiederholungswahl

    Pankow wählt neu

    Berlin: Wahlkampf läuft an. Direktmandat in einwohnerstarkem Bezirk steht zur Disposition.
    Von Nico Popp
  • Militarisierung

    Größer denken

    Die CSU diskutiert über eine deutsche Drohnenarmee, Parteichef Söder ist für die Wiedereinführung der Wehrpflicht, während die Wehrbeauftragte des Bundestages ein Dienstjahr für alle jungen Menschen vorzieht.
    Von Philip Tassev
  • Energiepreise steigen weiter

    Energie wird teurer

    Eon-Chef Birnbaum kündigt steigende Energiepreise für 2024 an. Während für Verbraucher Mehrkosten ins Haus flattern dürften, feilt die Netzagentur derweil noch an Renditesteigerung für Netzbetreiber.
    Von David Maiwald
  • Krankenhausreform

    Missglückte Operation

    Jahresrückblick 2023. Heute: »Krankenhausreform«. Der Zeitplan zur Neustrukturierung der Kliniklandschaft ist bereits verfehlt. Die künftige Finanzierung bleibt unklar - Betreiber sind alarmiert.
    Von Gudrun Giese
  • Kriegswaffenexporte

    »Die Ausfuhren sind nicht transparent«

    Im Rüstungsexportbericht der Bundesregierung für 2022 fehlen bestimmte Angaben zu Kleinwaffen. Ein Gespräch mit Susanne Weipert, Koordinatorin der Kampagne »Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel!«.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Lateinamerika

    30 Jahre Revolte

    Am Neujahrstag 2024 feierten die Zapatisten im mexikanischen Chiapas 30 Jahre Widerstand.
  • Palästina

    Israel im Mehrfrontenkrieg

    Der israelische Feldzug gegen Gaza wird zu Jahresbeginn mit unverminderter Härte fortgeführt. Ein Ende der Gewalt ist auch in der besetzten Westbank nicht abzusehen.
    Von Jörg Tiedjen
  • Jahresrückblick

    Turbulent wie ein Wüstensturm

    Niger stand im vergangenen Jahr überraschend in den Schlagzeilen. Mit einem Putsch in dem Sahelstaat, der lange als demokratisches Bollwerk angesehen worden war, hatte im Westen niemand gerechnet.
    Von Pablo Flock
  • Israel

    Kriegskabinett unter Druck

    In Israel hat der Oberste Gerichtshof das Kernstück der von der rechten Regierung eingebrachten »Justizreform« aufgehoben. In Den Haag ist eine Völkermordanklage anhängig und Opfer vom 7. Oktober fordern Entschädigung.
    Von Knut Mellenthin
  • Pakistan

    Justiz wählt in Pakistan mit

    Der seit seinem Sturz mit Klagen überzogene ehemalige Regierungschef Imran Khan bleibt von der kommenden Wahl ausgeschlossen, die Urteile gegen Expremier Sharif sind dagegen aufgehoben worden.
    Von Thomas Berger

Mit der größte Unsinn der Weltgeschichte wurde auf Deutsch geschrieben und gedacht: Karl Marx, Hitler.

Der »Corporate Creative Director« des Springer-Konzerns, Peter Huth, am Dienstag in der Welt über sein Verhältnis zu deutscher Sprache und Geschichte und »die Rolle der Deutschen in der Welt«
  • Zum Tod von Gaston Glock

    »Seine Methoden blendet man aus und verklärt ihn«

    Österreichischer Waffenmagnat Gaston Glock ist tot. Sein Imperium fußt auf Massenproduktion von Handfeuerwaffen. Ein Gespräch mit dem Filmemacher Fritz Ofner, der die Dokumentation »Weapon of Choice« über Glock drehte.
    Interview: Marc Bebenroth
  • Rentenreform in Frankreich

    Regieren per Diktat

    Jahresrückblick 2023. Heute: »Rentenreform«. Frankreichs Staatschef pfeift auf Demokratie und setzt Gesetz per Verfassungsdekret durch.
    Von Hansgeorg Hermann
  • Bildungssystem

    Nach dem Geldbeutel der Eltern

    Australiens sozialdemokratischer Bildungsminister will Unterfinanzierung der öffentlichen Schulen beenden.
    Von Thomas Berger
  • Literatur

    Tendenziell tödlich

    Philippe Djian nimmt es in seinen neuen Roman mit der Klimakrise auf.
    Von Daniel Dubbe
  • Kunst

    Wie ein Virus

    Der Berliner Gropius Bau zeigt eine Retrospektive des kanadischen Künstlerkollektivs General Idea.
    Von Norman Philippen
  • Geschichte

    Solidarität mit den Schwachen

    Am bedeutendsten und gegen Ende seines Lebens am bekanntesten wurde Franz Leitners wichtige Rolle bei der Rettung von 175 jüdischen Kindern.
    Von Karl Wimmler
  • Rotlicht: Zweite Internationale

    Politisch war die Zweite Internationale vielgestaltig. Marxistische Parteien dominierten zwar, aber vor allem in Frankreich, Italien und Spanien existierten stark anarchistische und anarchosyndikalistische Gruppen.
    Von Arnold Schölzel
  • Nachschlag: In aller Ruhe

    Ein Western aus dem Odenwald mit Martin Wuttke in der Titelrolle, Hessischer Rundfunk 2021. Ulrich Kainer fährt aufs Land, um sich in Ruhe zu erschießen.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Faschisten im Stadtrat von Athen

    Haftpause zwecks Amtseid

    Griechenland: Mitbegründer der verbotenen Neonazipartei »Chrysi Avgi« erhält eigenen Termin für Vereidigung als Stadtrat von Athen.
    Von Marc Bebenroth
  • Kinderrechte in Verfassung verankern!

    Kinderhilfswerk fordert eine rechtliche Normierung des Kinderschutzes im Grundgesetz. Außerdem: UNO-Flüchtlingshilfe e. V. erinnert an »vergessene« Kriege
  • Skisport

    Faust geballt, Zunge raus

    Vierschanzentournee: Andreas Wellinger verteidigt in Garmisch-Partenkirchen seine Gesamtführung und lässt Patrioten träumen.
    Von Jens Walter
  • Im Dunkeln

    Die im Dunkeln sieht man nicht. Beliebtes Motto unter Zockern, Luden, Kellerasseln und Geschäftsleuten.
    Von André Dahlmeyer