Die erste App mit KI - Jetzt bestellen!
Gegründet 1947 Montag, 26. Februar 2024, Nr. 48
Die junge Welt wird von 2767 GenossInnen herausgegeben
Die erste App mit KI - Jetzt bestellen! Die erste App mit KI - Jetzt bestellen!
Die erste App mit KI - Jetzt bestellen!
  • Arbeitskampf

    Nichts rollt mehr

    50 Stunden Zugausfall bei Deutscher Bahn ab Sonntag: Gewerkschaft EVG mobilisiert zu längstem Warnstreik im Tarifkonflikt. Führungsriege des Konzerns sahnt ab
    Von Ralf Wurzbacher
  • Verklausuliert

    Regierungssprecher Peskow deutet an, dass man sich in Moskau bei der Entscheidung zur Intervention in der Ukraine verschätzt habe.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Paranoia des Tages: Chinesische Segler

    Chinas Abgesandte treffen bei der Bundesregierung »zunehmend auf Widerstand«, kümmern sich aber nicht weiter darum, sondern spannen Länder- und Kommunalpolitiker »für ihre Ziele« ein.
    Von Arnold Schölzel
  • Entscheidung in Ankara

    Erdogan liegt zurück

    Wahlen in der Türkei: Das Oppositionsbündnis führt in den letzten Umfragen zur Abstimmung am Sonntag gegenüber dem Präsidentenlager. Überraschungen sind noch möglich, eine zweite Runde wahrscheinlich.
    Von Emre Şahin
  • Geopolitik der Kaiserzeit

    »Wer Kiew hat, kann Russland zwingen«

    Beim Übergang zum Imperialismus um 1900 änderte sich das Verhältnis des deutschen Kapitals zum Zarenreich. Seine Vordenker entdeckten die Ukraine als »Randstaat«. Eine Literaturstudie (Teil 1).
    Von Arnold Schölzel
  • Whistleblower in der BRD

    »Die Union misstraut ihnen weitgehend«

    Bundesrat soll über Kompromiss von Bund und Ländern zum Schutz von Hinweisgebern abstimmen. Ein Gespräch mit Kosmas Zittel, Geschäftsführer des Whistleblower-Netzwerks e. V.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Repression

    Außenpolitik per Strafrecht

    Erstmals wurden mutmaßliche Hisbollah-Mitglieder wegen Mitgliedschaft in ausländischer terroristischer Vereinigung inhaftiert. Hohe Haftstrafen für PKK-Kader verhängt.
    Von Nick Brauns
  • »Flüchtlingsgipfel« im Kanzleramt

    Tropfen auf den heißen Stein

    Bund speist Kommunen mit einer Milliarde Euro zusätzlich für Versorgung von Geflüchteten ab. Verhandlungen auf Herbst vertagt.
    Von Kristian Stemmler
  • Logistik

    Shanghai am Kai

    Einstieg des chinesischen Cosco-Konzerns beim Hamburger Hafen bewilligt.
    Von Alexander Reich
  • Bildungspolitik

    Prämierte »Konkurrenzkultur«

    Berlin: Lehrkräfte erhalten künftig Extrazulagen – Kollegium an Kreuzberger Grundschule startet »Gegenaufruf«.
    Von Oliver Rast
  • Italien

    Explosionen in Mailand

    In der Innenstadt der norditalienischen Metropole Mailand haben am Donnerstag vormittag nach einer heftigen Explosion mehrere Fahrzeuge gebrannt.
  • Gewaltspirale in Nahost

    Koordinierter Gegenangriff

    Operation »Rache der Freien«: Palästinensische Gruppen konfrontieren Israel gemeinsam.
    Von Karin Leukefeld
  • Krieg in Osteuropa

    Faschist auf Spendentour

    Führer der ukrainischen Bandera-Fraktion zu Besuch in USA. Extrem rechte Netzwerke wollen Russland zerschlagen.
    Von Gerhardt Fock
  • Verfassungsdebatte

    Alle Macht nach oben

    Italien: Meloni macht ernst mit Präsidialsystem. Als Premierministerin will sie künftig direkt gewählt werden.
    Von Gerhard Feldbauer
  • US-Migrationspolitik

    »Kultur der Intoleranz«

    USA: Rassistischer Anschlag auf venezolanische Asylsuchende. Abschieberegelung »Title 42« läuft aus.
    Von Volker Hermsdorf
  • Internationalismus

    »Die Unterdrückung geht vom selben Feind aus«

    Über Befreiungsbewegungen von Schwarzen in den USA und Palästinensern. Ein Gespräch mit Clifton West, Mitbegründer und Geschäftsführer von »Black Lives Matter Seacoast«.
    Interview: Annuschka Eckhardt

In Ostdeutschland hat so etwas wie der Gang durch die ­Institutionen, die Kulturrevolution von 1968 und so weiter nie stattgefunden.

Der Soziologe Matthias Quent versuchte am Donnerstag im Deutschlandfunk, den »Rechtsextremismus in Ostdeutschland« zu erklären.
  • Modeindustrie

    Ein Alptraum namens »Yeezy«

    Adidas-Hauptversammlung: Millionenverluste nach Trennung von Rapper Kanye West, Schuhberge und Klagewelle.
    Von Sören Bär
  • Brandrodung und Bauernvertreibung

    Landgrabbing fortan ohne Mediziner

    Ärztekammer Westfalen-Lippe verkauft Beteiligung an räuberischem Pensionsfonds.
    Von Gerrit Hoekman
  • Literatur

    Deutungen der Hölle

    Pauken, plätschern und plaudern in Tonio Schachingers Coming-of-Age-Roman »Echtzeitalter«.
    Von Ken Merten
  • Ballett

    Der Königsmacher

    Vier von vier künftigen Ballettchefs in Deutschland sind Protegés von Reid Anderson.
    Von Gisela Sonnenburg
  • Kunst

    Spuren in die Gegenwart

    Die Ausstellung »Lose Enden: Flechtkunst – Marshall Islands – Koloniales Erbe« am MARKK in Hamburg.
    Von Fabian Lehmann
  • Literatur

    Ein Zug wird kommen

    Reise von A bis Z: Jesse Balls eigenartiger Roman »Zensus« über das Leben mit Down-Syndrom.
    Von Angelo Algieri
  • Stausee als Kraterlandschaft

    Es wirkt wie eine Kraterlandschaft – trocken, staubig, ausgedorrt. Vielmehr als ein Tümpel bzw. ein Rinnsal ist aus dem größten Stausee in Katalonien im spanischen Staat, dem Rialb-Reservoir, nicht geblieben.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht

Kurz notiert

  • Rechtes Patriarchat

    Divers statt Kommerz

    Alle Jahre wieder: Muttertag. Kämpferischer Ursprung vergessen, Rechte prangert Kita an, die nicht mehr basteln will.
    Von Ina Sembdner
  • Antifeminismus Türkei

    Lage nach wie vor verheerend

    Erdbebengebiet Türkei: Bedürfnisse von Frauen und LGBTIQ unberücksichtigt.
    Von Sinem Vardar
  • Fußballrealität

    Im Block der »Superjoden«

    Bizarre Fankultur: Alkmaar-Ultras schmähen Ajax-Anhänger mit antisemitischen Gesängen. Doch auch die Amsterdamer sind nicht zimperlich.
    Von Gerrit Hoekman
  • Beim Fananwalt

    Ein Gerücht

    Jeder Strafverteidiger kennt das leidige Beweismittel des Polizeibeamten als Zeugen. Kaum erklärbar, umgibt ihn für die Staatsanwaltschaft und manchen Strafrichter die Aura der Unfehlbarkeit.
    Von René Lau

Hier geht es zur neuen jungen Welt-App!