Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Montag, 24. Juni 2024, Nr. 144
Die junge Welt wird von 2801 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
  • Abschottungspolitik

    Härte vor Humanität

    Beim »Flüchtlingsgipfel« im Kanzleramt beharren die Länder weiter auf mehr Geld. Die Ampelkoalition weigert sich bis zuletzt und setzt statt dessen auf ein schärferes Grenzregime.
    Von Marc Bebenroth
  • Grün im Gesicht

    Graichen und Familie schaufeln sich gegenseitig vergleichsweise nur Peanuts zu. Das ist so arm, dass es einen Merz ankotzen muss. Vorerst ist aber nur Graichen grün im Gesicht. Elend eben.
    Von Arnold Schölzel
  • Nach zwölf Jahren

    Damaskus kehrt zurück

    Die Beziehungen zwischen der Arabischen Liga und Syrien haben sich wieder normalisiert. Die Abkopplung von Washington schreitet in der Region rasant voran.
    Von Wiebke Diehl
  • Innersyrischer Konflikt

    Annäherung an Damaskus

    Selbstverwaltung Nord- und Ostsyriens strebt Einigung an, will aber »Bündnis« mit Washington beibehalten.
    Von Wiebke Diehl
  • Gesundheit und Kosten

    Mehr Pillen drehen

    Gesundheitsminister Karl Lauterbach reagiert auf die Lieferengpässe bei Arzneimitteln mit einem Gesetzentwurf.
    Von Suitbert Cechura
  • Bücherverbrennung

    Barbarei

    An die Bücherverbrennung gemahnt.
  • Lobbyismus und Politik

    Grüner Filz im Kreuzverhör

    Vetternwirtschaft à la Habeck: Wirtschaftsminister und Staatssekretär vor Ausschüsse geladen. Die Linke fordert personelle Konsequenzen.
    Von Kristian Stemmler
  • Krise in der Katholischen Kirche

    Verdacht auf Meineid

    Köln: Staatsanwaltschaft erweitert Ermittlungen gegen Kardinal Woelki wegen Aussage vor Gericht.
    Von Bernhard Krebs
  • Deutsche Bahn

    DB zahlt bald Mindestlohn

    Konzern gibt Mauertaktik im Tarifkonflikt auf. Gewerkschaft EVG kündigt weitere Arbeitskampfmaßnahmen an.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Vor Landtagswahlen in Bremen

    »Hier gibt es einfach keine linke Opposition mehr«

    Bremen: Wahl am Sonntag könnte Fortsetzung von »Rot-Grün-Rot« bedeuten. Linkspartei längst angekommen. Ein Gespräch mit Olaf Zimmer (Die Linke), Erzieher und Mitglied der Bremischen Bürgerschaft.
    Interview: Marc Bebenroth
  • Flucht gen Norden

    Anspannung an der Grenze

    USA–Mexiko: Asylsuchende und Behörden bereiten sich auf Wegfall von Abschieberegel vor.
    Von Ina Sembdner
  • Südasien im Aufruhr

    Schwarzer Tag für Pakistan

    Expremier Imran Khan festgenommen und angeklagt. Proteste im ganzen Land und international, zahlreiche Menschen verhaftet.
    Von Jörg Tiedjen
  • Sozialdemokratisches Chile

    Diktat nach Belieben

    Wahl zum Verfassungsrat zeigt Schwäche von Chiles Linksregierung. Anhänger Pinochets dominieren.
    Von Frederic Schnatterer
  • Machtspielchen in der Regierung

    Vorläufiger Burgfrieden

    Israelische Anschläge im Gazastreifen lassen innenpolitischen Streit in den Hintergrund treten.
    Von Knut Mellenthin

Unser Land ist doppelt geimpft. Wir hatten die braune Diktatur, wir hatten die rote Diktatur.

Exbundespräsident Joachim Gauck prophezeite am Dienstag abend in der ARD-Talkshow »Maischberger«, dass hierzulande »die Antidemokraten nie wieder an die Macht kommen«.
  • Tarifauseinandersetzung

    »Einige werden die Gewerkschaft wieder verlassen«

    Über die Verdi-Mitgliederbefragung zum TVÖD, Reallohnverluste und Enttäuschung für Beschäftigte und SPD-Verbindungen von Verhandlungsführern. Ein Gespräch mit der Intensivpflegerin Anneliese Pötzsch.
    Interview: David Maiwald
  • Lufthansa

    Urteil ohne Folgen

    Milliardenschwere Staatshilfen für Lufthansa hätten von EU-Kommission nicht genehmigt werden dürfen, leichter Gegenwind für Spohr auf Hauptversammlung.
    Von Bernd Müller
  • Klimakrise

    Norditalien trocknet aus

    Verheerende Folgen für Landwirtschaft und Energieproduktion. Regierung ruft Ausschuss für Wasserkrise ins Leben.
    Von Alex Favalli
  • Friedenspolitik

    Einfach nicht locker lassen

    Vor einem Jahr starb der unermüdliche Friedensaktivist Henning Zierock.
    Von Alieren Renkliöz
  • Kino

    Das süße Jenseits

    Dass bloß keine falschen Hoffnungen aufkommen: Mikko Myllylahtis Spielfilm »Die Geschichte vom Holzfäller«.
    Von Ronald Kohl
  • Kino

    Klemmende Türen

    Der Nahostkonflikt ist in »Mediterranean Fever« im Hintergrund stets präsent. Dafür sorgen schon die TV-Berichte eines englischsprachigen Nachrichtensenders.
    Von Holger Römers
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Pressefreiheit

    Reporter im Fadenkreuz

    Guatemala: Journalist erhält nach kritischer Berichterstattung Morddrohung. Vereinigung kritisiert zunehmende Angriffe auf Medienschaffende, hauptsächlich durch Staatsanwaltschaft und Polizei.
    Von Thorben Austen, Quetzaltenango
  • Radsport

    Eine unglaubliche Idee

    Sportliches Miteinander: Die Internationale Friedensfahrt feiert ihren 75. Geburtstag.
    Von Janusz Berthold
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Die internationale Kritik an der Praxis des Internationalen Strafgerichtshofs bemängelt insbesondere dessen Einseitigkeit, wenn es um die Anklage von Kriegsverbrechen geht. «