Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Montag, 24. Juni 2024, Nr. 144
Die junge Welt wird von 2801 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
  • Krieg in Osteuropa

    Raketen zum 1. Mai

    Ukraine: Schwere Angriffe von beiden Seiten am Wochenende. Kiew signalisiert Offenheit für chinesische Vermittlung.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Menschenrechtspolitik

    Allenthalben Doppelmoral

    Dokumentiert. Stellungnahme im Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe des Deutschen Bundestages anlässlich des 15. Berichts der Bundesregierung über ihre Menschenrechtspo …
    Von Norman Paech
  • Kampftag der Arbeiterklasse

    Hunderttausende auf der Straße

    Bundesweit Demonstrationen und Kundgebungen zum 1. Mai. Polizei greift Demo in Stuttgart an. Gewerkschafter verurteilen Angriffe auf Streikrecht und verteidigen Vorstöße zur Arbeitszeitverkürzung.
    Von David Maiwald
  • Grüne in Not

    Falscher Eindruck

    Postenvergabe im Wirtschaftsministerium bringt Grüne in Schwierigkeiten. Union fordert Rücktritt von Staatssekretär.
    Von Kristian Stemmler
  • Folgen der Sanktionspolitik

    Rügen macht nicht mit

    Widerstand gegen geplantes LNG-Terminal bleibt hartnäckig.
    Von Henning von Stoltzenberg
  • Destabilisierte Volkswirtschaft

    Wirtschaftlicher Stillstand

    Stagnation ist ernüchternd. Aber besser als eine Rezession. Die hätte sich nach der Wirtschaftskriegserklärung gegen Russland und markigen Tönen Richtung Beijing seit Februar 2022 schlecht gemacht.
    Von Klaus Fischer
  • Arbeitskampf

    Fiege braut ohne Tarif

    Bochumer Traditionsbrauerei verweigert Verhandlungen mit NGG. Beschäftigte verzichteten auf Bezahlung Tausender Überstunden.
    Von David Bieber
  • Abschiebungen

    »Diese Verhinderung von Teilhabe mutet archaisch an«

    Nordrhein-Westfalen: Abschiebesystem brutalisiert sich. Verein behält »Einzelfälle« im Blick. Ein Gespräch mit Britta Rabe, politische Referentin beim Komitee für Grundrechte und Demokratie.
    Interview: David Bieber
  • Proteste in Israel

    Kein Extrarecht für Ultrarechte

    Israel: Wieder demonstrieren Hunderttausende gegen geplante »Justizreform«. Orthodoxe sollen von Kriegsdienst befreit werden.
    Von Jörg Tiedjen
  • Massaker an Linken

    Wie der Krieg begann

    Ukraine: Vor neun Jahren setzten Faschisten das Gewerkschaftshaus in Odessa in Brand.
    Von Guillermo Quintero
  • 1. Mai

    Kraftvolle Gegenstimme

    USA: Kundgebungen für die Freiheit von Mumia Abu-Jamal und aller politischen Gefangenen.
    Von Jürgen Heiser
  • Ein Land geht zur Schule

    Chinas Wiederaufstieg hat den Menschen im Land gewaltige Fortschritte gebracht. Als im Jahr 1949 die Volksrepublik gegründet wurde, lag das Land darnieder.
    Von Jörg Kronauer

Einige Arbeiten wurden aber wahrscheinlich von lokalen Kommandeuren und Politikern in Auftrag gegeben, um die offizielle Linie zu unterstützen, dass Russland von der Ukraine und der NATO ›bedroht‹ wird.

Das britische Verteidigungsministerium am Montag über neu errichtete Verteidigungsanlagen auf russischem Territorium
  • Kampftag der Arbeiterklasse

    Dann eben durchs Fenster

    1. Mai in Frankreich: Internationaler Massenprotest gegen Macrons vom Kapital gewollte »Reformen«.
    Von Hansgeorg Hermann
  • Bankensystem

    Zu früh vertraut

    Die größte US-Bank JPMorgan Chase übernimmt die angeschlagene First Republic Bank. Zuvor hatten elf Großbanken dem Institut noch ihr »Vertrauen« in Form von 30 Milliarden US-Dollar ausgesprochen.
    Von David Maiwald
  • Leipziger Buchmesse

    Der Schleier ist weg

    Wo Arno Schmidt einmal sehr unrecht hatte: So war die Leipziger Buchmesse.
    Von Peter Merg
  • Kino

    Wenn es brenzlig wird

    Jean-Paul Salomés halbwahrer Wirtschaftskrimi »Die Gewerkschafterin«.
    Von Ronald Kohl
  • Alltagskunde

    Heiligtum Automobil

    Die Industrieländer bringen dem Automobil große Opfer.
    Von Marc Hieronimus
  • Mit Hornvieh hadern

    Der Salzburger Stier ist ein internationaler Radiokabarettpreis, der manchmal in Österreich verliehen wird und dann nicht unbedingt in der neokommunistischen Mozartstadt an der mitreißenden Salzach.
    Von Pierre Deason-Tomory
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Arbeitsbedingungen an Unis

    Skandal im Stall

    Tierklinik der Freien Universität Berlin (FU) droht Aberkennung der Europäischen Akkreditierung. Folge tarif- und arbeitsrechtlicher Verstöße.
    Von Simon Zamora Martin
  • Krankenhausschließungen

    Klinik mit Portalfunktion

    Geplante Umstrukturierung des Krankenhauses im sächsischen Ebersbach vermittelt Eindruck von Lauterbachs Reformabsichten.
    Von Steve Hollasky
  • Schach

    Das Drama in Astana

    Der 17. Weltmeister der Schachgeschichte kommt aus China: Ding Liren schlug am Sonntag den Russen Jan Nepomnjaschtschi im Tiebreak.
    Von Sören Bär