Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 13. Juni 2024, Nr. 135
Die junge Welt wird von 2782 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
  • Kapital und Kohle

    Auf den Barrikaden

    Lützerath: Polizei läuft sich für Räumung warm. Auseinandersetzungen mit Besetzern am Montag.
    Von Henning von Stoltzenberg
  • Blutiger Start

    Die Debatte über Verhandeln oder Waffenliefern zeigt: Selbst ein NATO-Schlachtross wie General a. D. Domröse kündigt angesichts des Stellungskrieges, der Blitzsiegpläne zunichte machte, nun einen Waffenstillstand an.
    Von Arnold Schölzel
  • Wumms des Tages: Christine Lambrecht

    Keiner weiß natürlich, wie das Küchenkabinett Christine Lambrechts die Öffentlichkeitsarbeit der Kriegsministerin erledigt, aber es darf ja mal gemunkelt werden.
    Von Michael Merz
  • Flucht vor Erdogan

    Ankaras schwarze Liste

    Des »Terrorismus« beschuldigt: Türkische Journalisten im schwedischen Exil.
    Von Unai Aranzadi, Stockholm
  • Militär und Theorie

    Den Krieg verstehen

    Marx, Engels und Lenin lesen Carl von Clausewitz’ »Vom Kriege«
    Von Kai Köhler
  • Wohnraum für Bedürftige

    »Der Abriss der Häuser wäre absurd«

    Berlin: Obdachlose besetzten vor gut einem Jahr leerstehende Wohnungen. Bezirk soll rekommunalisieren. Ein Gespräch mit Valentina Hauser.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Kommunalpolitik

    Zusammen gegen Bürgermeister

    Thüringen: SPD-Stadträten in Hildburghausen droht Parteiverfahren nach gemeinsamer Abstimmung mit AfD.
    Von Kristian Stemmler
  • Pyrotechnik in privaten Händen

    Das Beben nach den Böllern

    Debatte um Silvesternacht: Verbände und Union fordern harte Strafen für Angriffe auf Polizei und Rettungskräfte.
    Von Marc Bebenroth
  • Gesundheitsversorgung

    Die Pleite abwenden

    Ärzteorganisationen warnen in einem offenen Brief vor Klinikinsolvenzen und fordern finanzielle Stabilisierungsmaßnahmen für Krankenhäuser.
    Von Gudrun Giese
  • »Fachkräftemangel«

    Ohne Abschluss keine Chance

    Bei der Suche nach Fachkräften spielt die Integration von Geflüchteten auf den Arbeitsmarkt kaum eine Rolle.
    Von Susanne Knütter
  • Migrations- und Asylpolitik

    »Die Grünen wollen sich wohl alle Türen offenhalten«

    In Düsseldorf soll ein Abschiebegefängnis gebaut werden. Bündnis kritisiert NRW-Landesregierung auch wegen Intransparenz. Ein Gespräch mit Britta Rabe vom »Komitee für Grundrechte und Demokratie«.
    Interview: Henning von Stoltzenberg
  • Krieg in Ukraine

    Russisches Quartier angegriffen

    Attacke in der Silvesternacht: Laut Kiew gab es Hunderte Tote, Moskau spricht von 63 getöteten Soldaten.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Jahresrückblick

    Versteckte Krisen

    Heute Japan: Konfrontationskurs gegenüber China statt Aufarbeitung der Fehler der Abe-Ära.
    Von Igor Kusar, Tokio
  • Präsidentschaft Brasilien

    Lula im Amt

    Linker Staatschef Brasiliens startet selbstbewusst mit neuer Regierung. Agrobusiness und indigene Rechte sollen miteinander vereint werden.
    Von Norbert Suchanek, Rio de Janeiro
  • Abtreibungsgegner

    Eigentor der »Lebensschützer«

    Polens regierende Rechte distanziert sich von einem katholisch-fundamentalistischen Gesetzentwurf zur weiteren Verschärfung des Abtreibungsrechts.
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan

Beispielsweise die Abschaffung des sogenannten Solidaritätszuschlags wäre eine schnell wirksame Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit unseres Landes.

Finanzminister Christian Lindner (FDP) warb am Montag für die Abschaffung des »Soli«, der von den zehn Prozent der einkommensstärksten Haushalte zu zahlen ist.
  • Finanzpolitik

    Gewollte Deglobalisierung

    Jahresrückblick 2022 Heute: Finanzmärkte. Die Inflation als bestimmender ökonomischer Faktor hatte sich schon vor der »Zeitenwende« angekündigt.
    Von Lucas Zeise
  • Immobilienbranche

    Für einheimische Geier

    Kanada: Gesetz verbietet Verkauf von Immobilien an ausländische Firmen oder Personen.
    Von David Maiwald
  • Löcher

    Nun musste das aufgedeckte Staatsverbrechen aber noch in ein profitables Spektakel überführt werden und damit dem Vergessen anheimfallen.
    Von Helmut Höge
  • Ausstellung

    Kämpfen, um zu gewinnen

    Eine Ausstellung in der Berliner Topographie des Terrors zeigt Beate und Serge Klarsfelds Einsatz gegen Nazitäter und das Vergessen.
    Von Sabine Lueken
  • Postpunk

    Weit weg von der Erde

    Die Berliner Postpunkband Ostseetraum hat ein neues Album draußen.
    Von Fabian Lehmann
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Ungleichheit

    Wachsende Kluft

    Großbritannien: Gehaltsunterschied zwischen Arbeitern und CEOs erreicht Rekordwert. High-Pay-Day bereits am Donnerstag
    Von Dieter Reinisch
  • Folgen der Pandemie

    Arbeiten am Limit

    Studie zu Lage der Sozialen Arbeit: Arbeitsbedingungen verschlechtern sich, Personalmangel gravierend.
    Von Bernd Müller
  • Gleiche Standards für alle!

    Schutzsuchende müssen endlich in das reguläre Sozialleistungssystem einbezogen werden, fordern 62 Organisationen