3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Donnerstag, 8. Juni 2023, Nr. 131
Die junge Welt wird von 2709 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
  • Erdölembargo

    Moskau rettet Schwedt

    Russische Regierung gestattet Durchleitung kasachischen Erdöls durch »Druschba«-Pipeline. BRD will Ausstieg aus ostdeutscher Braunkohle vorziehen.
    Von Arnold Schölzel
  • Widerstand formiert sich

    Macron will in seiner zweiten und letzten Amtszeit die Rentenreform umsetzen. Den Menschen bleibt der Widerstand. In seltener Einigkeit haben alle Gewerkschaften ihn bereits angekündigt. Auch die politische Opposition.
    Von Hansgeorg Hermann
  • Sozialreform

    Wie es kleingerechnet wird

    Bei der Ermittlung der »Regelbedarfe« haben sich schmutzige Tricks bewährt. Gespräch mit einem Fachmann vom Paritätischen Gesamtverband.
    Von Alexander Reich, Raphaël Schmeller
  • Partei Die Linke

    Gegen Wagenknecht-Bashing

    Linke-Vorsitzender Schirdewan und Vordenker Brie gehen auf prominente Abgeordnete Wagenknecht zu.
    Von Nick Brauns
  • Militarismus nach innen und außen

    Streitpunkt China

    Regierungsstreit über Konzeptpapier aus dem Auswärtigen Amt zur »Nationalen Sicherheitsstrategie«.
    Von Kristian Stemmler
  • Welthandel

    Energiequelle Afrika

    Jahresrückblick 2022. Heute: Deutsch-afrikanische Beziehungen. Wenn BRD-Politiker von Kooperation sprechen, geht es nur um die eigene Industrie.
    Von Christian Selz, Kapstadt
  • Halbleiterproduktion

    Baustart verschoben

    Verwirrung um Intel-Pläne in Magdeburg. US-Chiphersteller führt »veränderte Rahmenbedingungen« an.
    Von Bernd Müller
  • Ukraine-Krieg

    Kämpfe halten an

    Angriffe in Volksrepubliken und Ukraine. Putin und Selenskij hielten Neujahrsansprachen.
    Von Matthias István Köhler
  • Brasilien

    Indigene feiern

    Rund 300.000 Feiernde und mehr als ein Dutzend Staats- und Regierungschefs sind in Brasilien am Sonntag zu der Vereidigung von Luiz Inácio Lula da Silva zum neuen Präsidenten in der Hauptstadt Brasília erwartet worden.
  • Arbeiten in Frankreich

    Arbeiten bis zum Umfallen

    Frankreichs Präsident kündigt Umsetzung der »Rentenreform« für 2023 an.
    Von Hansgeorg Hermann, Paris
  • Jahresrückblick

    Zum Ende ein Erfolg

    Jahresrückblick 2022. Heute: Palästina. Empörung über Erschießung von Reporterin Abu Akleh. Fans setzen bei Fußball-WM Zeichen.
    Von Gerrit Hoekman
  • Israel und UNO

    UN-Vollversammlung klagt an

    Internationaler Gerichtshof soll Besatzungspolitik prüfen. Nur ein Drittel der EU-Mitglieder, darunter BRD, stimmt dagegen.
    Von Knut Mellenthin
  • Kampf um Irlands Vereinigung

    »Nordirland ist nicht lebensfähig«

    Probritische Unionisten verlieren Londoner Rückhalt, doch Sinn Féin agiert opportunistisch. Ein Gespräch mit Fearghal Mac Bhloscaidh.
    Interview: Dieter Reinisch

Rücksichtslose Gefährdung der Rettungskräfte sollte ein Grund zur Kündigung der Wohnung sein.

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) äußerte sich am Neujahrstag in einer später wieder gelöschten Nachricht auf Twitter zum Umgang mit »Chaoten« in der Silvesternacht.
  • Folgen der Krise

    Dekret gegen Inflation

    Spanische Regierung kündigt neue »Entlastungsmaßnahmen« an. Kinderarmut nimmt derweil weiter zu.
    Von Carmela Negrete
  • Arbeitsmarktpolitik

    Neustart auf Fidschi

    Frischgewählte Regierung gibt sich gewerkschaftsfreundlich. Mindestlohnerhöhung zum neuen Jahr.
    Von Thomas Berger
  • Zweckoptimismus

    Das war das Jahr, das wird

    Das alte Jahr ist abgelaufen, ein neues erscheint am Horizont. Wozu das gut ist? Dazu.
    Von Peter Köhler
  • Nachschlag: Traum aus Pappe

    »Wir sind Prinzen, wollt ihr mit uns gehen?« Am Ende wird geheiratet, und es gibt ein großes Fest. Märchen sind bieder, sie leben von der Verlässlichkeit, das Gute besiegt das Böse.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Termine

    Veranstaltungen

    Kundgebung zum »43. Jahrestag des feigen Mords an Celalettin Kesim« am 5. Januar. Damals wie heute morden Faschisten mit Rückendeckung der kapitalistischen Staaten und des Kriegsbündnisses NATO.
  • Planungsdebatte

    Gesellschaftliche Aufgabe

    Voraussetzung für ein lebenswertes Leben: Albert F. Reiterers Überlegungen zum Verhältnis von Planung und Markt.
    Von Klaus Müller
  • Linke Publizistik

    Ein Ziel vor den Augen

    25 Jahre Widerspruch: Jubiläumsheft der Zeitschrift Ossietzky erschienen.
  • Politische Zeitschriften

    Neu erschienen

    Neue Ausgaben von Friedensforum und Sozialismus.
  • Kinderrechte ins Grundgesetz!

    Wirksame Maßnahmen für ein kinderfreundliches Land gehören auf der politischen Agenda ganz nach oben, konstatiert das Deutsche Kinderhilfswerk.
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »»Konventionelle« Landwirtschaft ist eine Worthülse, die verdecken soll, dass längst nach der Devise »Nach uns die Sintflut!« gewirtschaftet werden muss, um überleben zu können. «