3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Februar 2023, Nr. 30
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
  • Für »Heizung, Brot und Frieden«

    Protest statt Party

    Demonstration gegen Preistreiberei der Bundesregierung am »Tag der deutschen Einheit«. BRD-Politprominenz beschwört Zusammenhalt.
    Von Jan Greve
  • Berlin bereitet den Boden

    Kritik an den deutschen Leistungsbilanzüberschüssen wird im Keim erstickt. So trägt man dazu bei, der nächsten nationalistischen Regierung im nächsten Land zum Sieg zu verhelfen.
    Von Heiner Flassbeck
  • Einsatzbereite des Tages: Caren Lay

    Der »Freundeskreis Berlin–Taipei« des Bundestages besucht unter Leitung von CDU-Rechtsaußen Klaus-Peter Willsch vom 1. bis zum 7. Oktober Taiwan – mit dabei: Caren Lay von der Linkspartei.
    Von Arnold Schölzel
  • US-Imperialismus

    Konzentration auf Afrika

    Neue US-Strategie für Kontinent: »Wertebasierten« eigenen Einfluss gegen Interessen Chinas und Russlands sichern.
    Von Dominik Wetzel
  • Rohstoffvorkommen

    Ressourcenfluch im Kongo

    Diamanten, Gold, Kobalt, Coltan und Kupfer: Gewalt und zunehmende Konkurrenz in der Demokratischen Republik Kongo.
    Von Dominik Wetzel
  • Biographisches

    »Ich war nicht bereit, mich anzupassen«

    Über russische Literatur, Politik und Kultur in der DDR und die Zeit nach der »Wende«. Ein Gespräch mit Ellen Brombacher. Interview Frank Schumann
    Von Frank Schumann
  • Widerstand gegen Krieg

    »Für sie gibt es nicht nur Freund oder Feind«

    Alles »Putins Spione«: Wer aus Russland vor Kriegsdienst flieht, hat es in der BRD nicht leicht. Ein Gespräch mit Rudi Friedrich vom Kriegsdienstverweigerungsnetzwerk Connection e. V.
    Interview: Jan Greve
  • Abrüsten statt aufrüsten

    Für Frieden, gegen »Querfront«

    Tausende Kriegsgegner bei Aktionstag am Sonnabend auf der Straße. Berichterstattung über angebliche Nähe zu Rechten.
    Von Henning von Stoltzenberg
  • Eskalation statt Verhandlungen

    Im Krieg oder nicht im Krieg?

    SPD-Bundesminister bewerten Rolle der BRD in der Ukraine unterschiedlich. Neue Waffenlieferungen an Kiew angekündigt.
    Von Kristian Stemmler
  • Nahrungsmittelproduktion

    Konfliktstoff Dünger

    Agrarindustrielle sehen Branche und Versorgungssicherheit in Gefahr. Landwirteverbände uneins bei Lösungen.
    Von Oliver Rast
  • Energiepolitk

    Protest in Schwedt

    Linke mobilisierte am Sonnabend zu Kundgebung für Zukunft der PCK-Raffinerie.
    Von Bernd Müller
  • Folgen des Ukraine-Kriegs

    »Ich blicke mit Panik auf die kommenden Monate«

    Über die Verarmungspolitik der Ampelregierung und den »heißen Herbst«. Ein Gespräch mit der Rentnerin Nicole Lindner, die sich im »Aktionsbündnis Umverteilen« engagiert.
    Interview: Raphaël Schmeller
  • Linke Lateinamerika

    Dämpfer für Lula

    Präsidentschaftswahl in Brasilien: Linker Kandidat mit weniger Vorsprung als vorausgesagt.
    Von Volker Hermsdorf
  • Ukraine-Krieg

    Ansprüche trotz Rückzug

    Russland räumt Liman im Norden des Bezirks Donezk. Staatsduma will Beitritt der gesamten Region.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Krieg im Jemen

    Vom Frieden weit entfernt

    Jemen: Auslaufende Waffenruhe permanent gebrochen. Aufhebung der Blockade Voraussetzung für Friedensverhandlungen.
    Von Wiebke Diehl
  • Europas Faschisten

    Neuer Name für den Teufel

    Frankreich: Künftiger Chef des rechten Rassemblement National wird nicht mehr Le Pen heißen.
    Von Hansgeorg Hermann
  • Macht des Militärs

    Zurück in Amt und Würden

    Thailands Premier Prayuth Chan-ocha darf nach Gerichtsurteil weiterregieren.
    Von Thomas Berger

Diese Stadt hat mit der Stadt, in die ich vor 32 Jahren gekommen bin, überhaupt nichts mehr zu tun. Erfurt hat sich herausgeputzt wie ein Puppenstübchen.

Bodo Ramelow (Die Linke), Ministerpräsident in Thüringen, am Montag beim Festakt zum 3. Oktober
  • Ökonomische Krise

    Marktgläubige Energieminister

    Übergewinne sollen teilweise abgeschöpft werden, keine Konzepte gegen steigende Verbraucherpreise
    Von Sebastian Edinger
  • Landesweite Kundgebungen

    Aufruhr vor Tory-Parteitag

    Vereinigtes Königreich: Gewerkschaftsplattform »Enough Is Enough« organisiert Massenprotest.
    Von Dieter Reinisch
  • Prison Industrial Complex

    Knast im Streik

    Personal von Australiens größtem Gefängnis legt Arbeit nieder. Gewerkschaft wirft privatem britischem Betreiber Serco Lohndrückerei vor.
    Von Thomas Berger
  • Verschärfte Ausbeutung Ost

    Rituelle Feiertagsgebete

    Abgehängter Osten: Heute erinnern sich die Kolleginnen und Kollegen sowie ihr Dachverband DGB wenigstens regelmäßig daran, dass es da einen blinden Fleck in der Optik gibt.
    Von Klaus Fischer
  • Fußballrealität

    Unter Schock

    In Indonesien wird im ganzen Land der Opfer einer Massenpanik bei einem Fußballspiel gedacht.
  • Fußball

    Tempo rein, Tempo raus

    Favoritenschreck Independiente del Valle aus Ecuador gewinnt die Copa Sudamericana.
    Von André Dahlmeyer
  • Die Bilder aus Indonesien

    Sonnabend sahen wir die Aufnahmen aus Malang, wo in einer durch Polizeieinsatz verursachten Massenpanik 125 Menschen im Fußballstadion starben. Die Polizei hatte nach einem Platzsturm Tränengas in die Ränge gefeuert.
    Von Gabriele Damtew