75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Freitag, 2. Dezember 2022, Nr. 281
Die junge Welt wird von 2690 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 04.10.2022, Seite 10 / Feuilleton
Deak

Imageproblem

Kleine Zoologie der großen Tiere
Von Dusan Deak
imago0093727478h.jpg
Was will dieser Kubicki? Der Zentralverband der Kanalratten zeigte sich besorgt

Zum wiederholten Mal ist der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan von prominenten Deutschen in einer Art und Weise mit Tieren in Zusammenhang gebracht worden, die ihm nicht recht sein kann.

Im Frühjahr 2016 war es Jan Böhmermann, der Erdogan unangemessene Beziehungen zu Ziegen unterstelle, damit empörte Tierschützer auf den Plan rief und eine Klage durch Erdogans Anwälten provozierte (die von Böhmermann behaupteten Sachverhalte blieben bis heute ungeklärt). Nun verglich Wolfgang Kubicki den Despoten mit einer Kanalratte, die laut Kubicki ein kleines, niedliches und verschlagenes Tierchen sei. Er bezog sich damit auf die perfide Flüchtlingspolitik Erdogans, mit der dieser außen- und innenpolitischer Ziele verfolgt.

Daraufhin wurde Kubicki von Erdogan Anwälten angezeigt. Nach Aktenlage ist der türkische Präsident mit der Größenangabe nicht einverstanden und besteht auf dem Adjektiv »groß« statt »klein«.

Der Zentralverband der Kanalratten zeigte sich besorgt. Es deutet sich an, dass der Vergleich mit Erdogan beim Bürger nicht gut ankomme und das Image der Kanalratten unter dem Vergleich erheblich leide.

Aufklärung statt Propaganda

Die Tageszeitung junge Welt liefert Aufklärung statt Propaganda! Ihre tägliche Berichterstattung zeigt in Analysen und Hintergrundrecherchen auf, wer wie und in welchem Interesse handelt. Jetzt das Aktionsabo zum Preis von 75 Euro für 75 Ausgaben bestellen!

Mehr aus: Feuilleton

Rosa-Luxemburg-Konferenz: Programm einsehen oder Tickets bestellen unter jungewelt.de/rlk