3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Februar 2023, Nr. 30
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
  • »Entlastungspaket«

    Es reicht … nicht zum Leben

    Gewerkschaften und Bündnisse kündigen weitere Proteste gegen Verarmungspolitik an. Mehrheit der Bevölkerung will Reiche zur Kasse bitten.
    Von Raphaël Schmeller
  • Aktionsabo

    Eine tägliche Hilfe

    Spendenabos für die, die sie brauchen: Gerade Menschen mit wenig Geld nützt die junge Welt.
    Von Aktionsbüro
  • M & R

    Lebensmittel Melodie und Rhythmus

    Melodie & Rhythmus auf Eis gelegt: Einige Stimmen von Abonnentinnen und Abonnenten zur Einstellung der Kulturzeitschrift.
    Von Kommunikation und Aktion
  • Widerstand ist nötig

    Wer einen Ausstieg aus der Sanktionsspirale fordert, läuft Gefahr, als Kremlpropagandist diffamiert zu werden. Die Debatte ist wirklich krank: Wer für Frieden ist, ist rechts, wer militärische Härte befürwortet, links?
    Von Sahra Wagenknecht
  • Russische Falle des Tages: Ukraine-Spenden

    Selbstverständlich lockt diese Masche Nachahmungstäter an. Der ukrainische Botschafter Andrij Melnyk warnte am Freitag via Twitter vor einer »Zelensky-Stiftung«, die neu im Geschäft ist.
    Von Nico Popp
  • Stellvertreterkrieg gegen Russland

    Des großen Bruders Fittiche

    Kriegsrat in Ramstein: Washington gibt militärische Strategie im Donbass vor und sichert Waffenindustrie langfristig Großaufträge.
    Von Jörg Kronauer
  • Krieg in der Ukraine

    Guerillataktik made in USA

    Programm zur Kriegführung im Untergrund spielt in Ukraine entscheidende Rolle.
    Von Jörg Kronauer
  • Repressive Asylpolitik

    Verhandlungsmasse Mensch

    Großbritannien will unerwünschte Asylsuchende loswerden. Ein Abkommen mit Ruanda soll die Abschiebung von Migranten gleich welcher Herkunft in das afrikanische Land ermöglichen.
    Von Ina Sembdner
  • Grüner Filz

    Sturz des Bezirksfürsten

    Vorwurf der Vetternwirtschaft: Grünen-Bürgermeister von Berlin-Mitte abgewählt.
    Von Nick Brauns
  • Krise in der katholischen Kirche

    Machtdemonstration der Bischöfe

    Kirchenfürsten lassen in Frankfurt Papier zu »liberaler« Sexualmoral durchfallen.
    Von Bernhard Krebs
  • Lebenshaltungskosten

    Beispiellos teuer

    Wohnkosten für Studierende laut Studie in nie dagewesener Dimension gestiegen. Zusammenschluss kritisiert geplanten 200-Euro-Zuschuss durch die Bundesregierung als einen »schlechten Witz«.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Schiffstransport

    Stillhalten auf hoher See

    Gewerkschaftliche Aktionswoche »Baltic Week«: Arbeitsbedingungen auf und unter Deck nach wie vor schlecht.
    Von Burkhard Ilschner
  • »Heißer Herbst«

    »Die Einmalzahlungen sind rumdoktern an Symptomen«

    Sozialproteste in Nürnberg adressieren Betroffene steigender Preise. Entlastungspaket ungenügend. Ein Gespräch mit dem Mitorganisator Ulli Schneeweiß, Gewerkschaftssekretär bei Verdi Mittelfranken.
    Interview: Fabian Linder
  • Krieg in der Ukraine

    Kiews Truppen stoßen vor

    Russische Versorgungslinien in den Donbass bedroht. US-Minister erfreut.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Heißer Herbst

    »Die tschechische Regierung hat keinen Plan«

    Über Energiekrise, Preiserhöhungen, wachsenden Unmut der Bevölkerung und Proteste von KP sowie Gewerkschaften. Ein Gespräch mit Katerina Konecna, der Vorsitzenden der Kommunistischen Partei Böhmens und Mährens.
    Interview: Matthias István Köhler
  • Zusammenarbeit mit Israel

    Keine Technik für Apartheid

    Hunderte von Google- und Amazon-Mitarbeitern haben am Donnerstag (Ortszeit) gegen die Zusammenarbeit mit Israel protestiert.
  • Pistazienernte in Syrien

    Von Null an

    In Syrien sind mehr als eine Million Pistazienbäume durch den Krieg zerstört worden. Dürre und fehlende Lieferungen von Dünger und Insektiziden durch westliche Sanktionen erschweren den Anbau.
    Von Karin Leukefeld, Morek
  • Queen Elizabeth II. ist tot

    Beileid bekundet, Streiks abgesagt

    Staats- und Regierungschefs kondolieren nach dem Tod der britischen Königin. Gewerkschaften setzen ihre Proteste aus.
  • »Rat für Umwandlung«

    Simulierte Einbindung

    Frankreichs Präsident gibt den Startschuss für einen »Nationalen Rat«: Das neue Gremium soll transparent und öffentlich den notwendigen Umbruch unterstützen.
    Von Hansgeorg Hermann
  • Teuerungen in Spanien

    Angst vor Sowjetisierung

    Der Chef des Unternehmerverbands hetzt gegen Anstrengungen der Regierung, Preise für Grundnahrungsmittel zu senken.
    Von Carmela Negrete

Soziale Unruhen machen Gas nicht ­billiger.

Wolfgang Schäuble (CDU), ehemals für Austerität in Südeuropa zuständiger Bundesminister, gegenüber dem Evangelischen Pressedienst laut Meldung vom Freitag
  • »Verzicht« auf russisches Öl

    Sanktionen ohne Sinn

    Landesregierung Brandenburg: Ohne PCK-Raffinerie ist Versorgung der Wirtschaft in Ostdeutschland in Gefahr.
    Von Bernd Müller
  • Gegen Reallohnverluste

    Neue Runde im Bahnstreik

    Bei aktuell zwölf Prozent Inflation hätte das Angebot der Bahnführung unter dem Strich einen deutlichen Reallohnverlust für die 16.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bedeutet.
    Von Gerrit Hoekman
  • Literatur

    Identität zu verkaufen

    Keiichiro Hiranos Roman »Das Leben eines Anderen« verhandelt Grundfragen menschlicher Existenz.
    Von Michael Streitberg
  • Der alte Mann und das Ich

    Ich war zwei, möglicherweise auch drei, / und meine Eltern machten mir Zöpfe, / weil sie eigentlich ein Mädchen / wollten – doch sie beließen es dabei, / während Ernie Kleider tragen musste.
    Von Florian Günther
  • Pop

    Ab in die Falle

    Alle sollen überleben: Ezra Furman traut sich auf ihrem neuen Album an die ganz großen Songs.
    Von Michael Sommer
  • Medien

    Nachschlag: CIA ohne Skrupel

    Ein alter Schinken, aber sehenswert. Denn derartige Stoffe, in Hollywoodmanier verpackt, sind mittlerweile rar gesät.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Termine

    Veranstaltungen

    »Wandlitz zeigt Haltung«. Familiensommerfest für Respekt und Vielfalt.
  • Massaker

    Kalkulierter Mord

    Vor 40 Jahren begingen Einheiten der libanesischen Phalangisten ein Massaker in den Flüchtlingslagern Sabra und Schatila. Sie wurden von der israelische Armee gedeckt.
    Von Knut Mellenthin
  • Chronik

    Anno … 37. Woche

    1907: Parteitag der SPD; 1932: Misstrauensantrag gegen von Papen; 1942: Nazioffensive gegen Stalingrad beginnt; 1942: Nationale Befreiungsfront Albaniens gegründet; 1977: Steve Biko stirbt; 1987: Barschel-Affäre beginnt.
  • Erinnerung an Opfer des Fabrikbrands in Pakistan 2012

    »Initiative Lieferkettengesetz« fordert zivilrechtliche Haftung für Betreiber von Arbeitsstätten. Außerdem: IPPNW mahnt erkennbare diplomatische Fortschritte für eine Verhandlungslösung in der Ukraine an.
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Filmmusik solle den »objektiven, universellen Charakter der Emotionen des Films« herausstellen, anstatt sie nur in sich selbst zu spiegeln «
  • Dichtung und Wahrheit

    Deutschland müsse »die regelbasierte Ordnung bewahren und festigen«, und zwar auf »selbstgewählter Flughöhe«, behauptet Außenministerin Baerbock. Die »Zeitung für Deutschland« fliegt bereitwillig mit.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Bildreportage

    Licht und Schatten

    Krieg im Donbass: Unterschiedliche Gefühle von Befreiung und Gleichgültigkeit.
    Von Loïc Ramirez
  • Arme Ritter

    »Bitte nicht!« Udo hält sich die Ohren zu. »Gleich kommen die Wörter ›solidarisch‹ und ›kollektiv‹, ich krieg schon Allergie. Dahinter steht grüngewaschene Ausbeutung, sag’ ich euch.
    Von Maxi Wunder
  • Rätseln und gewinnen!

    Kreuzworträtsel

    jW-Wochenendrätsel: Mitmachen und gewinnen!