Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
  • Pandemiebekämpfung

    Heißer Seuchenherbst

    Niederlande: Ausschreitungen wegen neuer Verschärfung der Pandemiebestimmungen. Polizei schießt in Rotterdam scharf.
    Von Gerrit Hoekman
  • Vom Funken zum Feuer

    Die diplomatische Aufwertung Taiwans gibt Anlass zur Sorge. Eine vom Westen provozierte Sezession der Insel könnte der Funke sein, der einen großen Krieg mit China entflammt.
    Von Jörg Kronauer
  • Energiekrise

    Der Ofen bleibt kalt

    Zwölf Millionen Franzosen frieren im Winter – Arme haben kein Geld für Brennmaterial.
    Von Hansgeorg Hermann, Paris
  • Jugendarmut

    Essen oder heizen?

    Frieren als Normalzustand in einem reichen Land. Fast die Hälfte der 18- bis 34jährigen in Frankreich kann die Energierechnungen kaum noch bezahlen.
    Von Hansgeorg Hermann, Paris
  • Niedergangsanalyse

    Der versteckte Sozialismus

    Abschied von der Systemopposition. Über die Niederlage der Linkspartei bei der Bundestagswahl.
    Von Ekkehard Lieberam
  • Coronapandemie in der BRD

    Spahn deckelt Biontech-Impfungen

    Verbände und Länder warnen vor Chaos in Praxen. Bundesminister will Moderna-Bestände abbauen.
    Von Marc Bebenroth
  • Regierungsbildung im Land Berlin

    Knackpunkt Enteignung

    Berlin: Koalitionsverhandlungen von SPD, Grünen und Linke stocken. Bislang keine Einigung zu Umgang mit Volksentscheid.
    Von Kristian Stemmler
  • Verfassungsschutzbericht

    Hüter des Privateigentums

    Trotzkistische Partei scheitert mit Klage gegen Verfassungsschutz.
    Von Nick Brauns
  • Hans-Böckler-Stiftung

    Rückschritte durch Pandemie

    Studie: Coronahilfen verschärfen Ungleichheit zwischen Frauen und Männern. DGB fordert Gleichstellungsstrategie von neuer Regierung.
    Von Gerrit Hoekman
  • Irlands Sinn Féin im Umfragehoch

    »Ich will eine linke Frau als Regierungschefin«

    Die Republik Irland steht vor großen Veränderungen. Mit dem »Brexit« und der Coronapandemie scheint für einige die Wiedervereinigung realistisch. Ein Gespräch mit der Sinn-Féin-Abgeordneten Mairéad Farrell.
    Interview: Dieter Reinisch, Galway
  • Regionalwahlen

    Venezuela stimmt ab

    In Venezuela hat es am Sonntag Regionalwahlen gegeben. Wie in Caracas war die Bevölkerung im ganzen Land aufgerufen, über neue Gouverneure, Bürgermeister und Stadträte abzustimmen.
  • Pandemiebekämpfung

    Coronademo in Wien

    Vor Lockdown: Zehntausende folgen in der österreichischen Hauptstadt FPÖ-Aufruf zu Protesten gegen Pandemiemaßnahmen.
  • Rassistische Gewalt USA

    Freifahrtschein für Faschisten

    Zahlreiche Proteste nach Freispruch für Rassisten Rittenhouse. Angehörige rechter Milizen jubeln.
    Von Jürgen Heiser
  • Energiepolitik

    »Strategische Partnerschaft«

    Iran will Beziehungen zu Russland und der Türkei ein langfristiges Format geben. Gasdeal im Kaspischen Meer dementiert.
    Von Knut Mellenthin
  • EU-Abschottung

    Polen schürt weiter Angst

    Belarus bringt Asylsuchende weg von der polnischen Grenze. Warschau droht, wichtigen Übergang zu sperren.
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan
  • Bangladesch Flüchtlinge

    Zuversicht in Dhaka

    Bangladesch: UNHCR wird in Rohingya-Lager aktiv. Hilfsorganisationen sind skeptisch.
    Von Thomas Berger

Das ist eine gender­übergreifende Machtansage.

Annette Kurschus, neue Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), erklärt gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung die Luther-Übersetzung »HERR« als Bezeichnung für die christliche Gottheit
  • Umweltzerstörung

    Bienenkiller zurück

    Europäische Union erteilt Notfallzulassungen für Neonikotinoide. Pestizide waren 2018 noch verboten worden.
    Von Bernd Müller
  • Kürzungspläne

    »Navigatoren« droht Aus

    Italienische Gewerkschaften protestieren gegen Gesetzesvorhaben, das Jobvermittler erwerbslos machen soll.
    Von Alex Favalli
  • Soul

    Tage der Trennung

    Nach fünf Jahren Pause gibt es mit »Love Is the New Black« ein neues Album des Soulsängers Anthony Hamilton.
    Von Hannes Klug
  • Die Ehrenmänner von Graz

    Herr Groll und der Dozent waren im Wiener Stadtpark unterwegs. Ihr Ziel war das Nobelrestaurant »Steirereck«, das jahrelang unter den zehn besten Restaurants Europas gelistet war.
    Von Erwin Riess
  • Bagatellen

    Maulwürfe

    Wir hatten einen Maulwurf im Garten. Rabatten gingen ein. Schwarze Hügel auf dem Rasen, als hätte eine Herde Rinder hingeschissen. Schließlich stellte sich mein Vater mit Eimer und Spaten in die Mitte des Rasens.
    Von Frank Schäfer
  • Nachschlag: Quasireligiös

    Nein, an diesem Film ist nichts gut, und die einzige Entschuldigung dafür, ihn wieder anzuschauen, ist die, dass auch nach der größten Katastrophe die Sonne wieder aufgeht.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Marxistische Diskussion

    Dialektischer Begriff

    Gute Einführung mit neuen Perspektiven: Rainer Bohns umfassende Darstellung der gesellschaftstheoretischen Positionen des Marxismus.
    Von Ulrich Peters
  • Debatte über China

    Land im Aufschwung

    Selbstkritische Lageeinschätzung: Noch ein Buch über die Erfolge der Volksrepublik.
    Von Marc Püschel

Kurz notiert

  • Fußball

    Die letzte Hürde

    Der steinige Weg des FC Ingolstadt zum eigenen Fanprojekt.
    Von Maurice Lötzsch
  • Tennis

    Aufgetaucht

    Neue Aufnahmen von angeblich verschwundener chinesischer Tennisspielerin. WTA verschärft Ton gegen Volksrepublik.
    Von Peter Merg
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »›Das Kapital ist gleichgültig gegenüber dem Gebrauchswert‹, schrieb Marx einst. Was einschließen kann, auch die Zerstörung der menschlichen Zivilisation zu riskieren.«