75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 19. Januar 2022, Nr. 15
Die junge Welt wird von 2602 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • China-Russland

    Antwort auf Provokation

    Nach Biden-Äußerungen zu Taiwan: China und Russland reagieren auf Drohungen der USA und der NATO mit gemeinsamer Patrouille der Seestreitkräfte.
    Von Arnold Schölzel
  • Haarwuchs des Tages: Der Bart

    Die Quote ist eindeutig. Zwei Drittel der Feuilletonredakteure der jungen Welt sind (Voll-)Bartträger. Der eine trägt einen mächtigen Grauen, Kenner fühlen sich wahlweise an Marx oder den Weihnachtsmann erinnert.
    Von Michael Saager
  • Pläne für »Rot-Grün-Gelb« im Bund

    Neoliberales Wortgeklingel

    Vor Beginn ihrer Koalitionsverhandlungen ließen SPD, Grüne und FDP im Sondierungspapier bereits Ausrichtung angestrebter Bundesregierung erkennen.
    Von Kristian Stemmler
  • »Ampel« und Klimapolitik

    »Das Papier spart die soziale Dimension aus«

    Koalition von SPD, Grüne und FDP dürfte Klimapolitik für Reiche und Konzerne fortsetzen. Ein Gespräch mit Lorenz Gösta Beutin, Mitglied des Bundesvorstandes der Partei Die Linke.
    Von Kristian Stemmler
  • Bildung

    Aufstieg oder Emanzipation?

    Zwischen konformistischer Melancholie und politischem Engagement. Wie Arbeiterkinder Akademiker werden. Ein Gang durch die neuste autobiographische Literatur (Teil 2 und Schluss).
    Von Hans Otto Rößer
  • Legalisierung von Drogen

    »Die Chancen sind so gut wie nie«

    Befürworter einer »progressiven Drogenpolitik« erhoffen Fortschritte von möglicher »Ampel«-Koalition. Ein Gespräch mit Urs Köthner vom Bundesverband für akzeptierende Drogenarbeit und humane Drogenpolitik.
    Interview: Felix Jota
  • Stadtautobahn

    Baustelle besetzt

    Unter dem Motto »Ihr lasst uns keine Wahl« protestierten Menschen in Berlin-Neukölln gegen den Ausbau der A 100 und für mehr soziale sowie klimapolitische Gerechtigkeit.
  • EU-Abschottung

    Braune »Grenzgänger«

    Brandenburg: Dutzende bewaffnete Neonazis an Grenze zu Polen aufgegriffen.
    Von Marc Bebenroth
  • Nach Demoverbot in Leipzig

    Staatliche Machtdemonstration

    Sachsen: Polizei riegelt auf Grundlage eigener Prognose Leipziger Innenstadt ab. Proteste gegen Demoverbot und Großeinsatz.
    Von Felix Jota
  • Repression gegen Sinti und Roma

    Polizeiübergriff gegen Kind hat Folgen

    Weil sie offenbar antiziganistisch motiviert einen Elfjährigen in Singen bedrohten und in Handschellen abführten, droht zwei Konstanzer Polizeibeamten nun Strafe.
    Von Sebastian Lipp
  • Ausbeutung

    Willkür auf den Feldern

    Initiative »Faire Landwirtschaft«: Aktivisten seien in diesem Jahr von den Landwirten stärker als in den Vorjahren bei ihren Versuchen behindert worden, mit Saisonarbeitern Kontakt aufzunehmen.
    Von Bernd Müller
  • Energiesicherheit

    SPD-Chef für Nord Stream 2

    Walter-Borjans: »Es geht in diesem Fall aber nicht um Handel, sondern um eine Infrastruktur, die uns hilft, den Übergang unseres hochindustrialisierten Landes zur Klimaneutralität zu schaffen.«
  • Diplomatische Krise

    Erdogan will ausweisen

    Türkischer Staatspräsident will »westliche« Botschafter zu unerwünschten Personen erklären lassen.
  • Wahlen Nicaragua

    Ortega ist Favorit

    Vor den Wahlen in Nicaragua: Präsident und Sandinisten genießen breite Zustimmung. Washington macht Stimmung gegen Linke.
    Von Volker Hermsdorf
  • Palästina und Israel

    Haltlose Anschuldigungen

    Israel verbietet sechs im Westjordanland arbeitende palästinensische NGOs.
    Von Gerrit Hoekman
  • Russland und Israel

    Rückflug verschoben

    Demonstrativ freundschaftlich: Treffen Putins und Bennetts in Sotschi.
    Von Knut Mellenthin

Es gibt so etwas wie ein emotionales, provokantes, irrationales und spontanes Innenleben einer bilateralen Unterhaltung unter vermeintlich sich vertrauenden Leuten.

Mathias Döpfner, Vorstandschef des Bild-Verlags Axel Springer SE, laut Übermedien-Blog vom Sonntag in einem Schreiben an die deutschen Zeitungsverlage über die Veröffentlichung einer privaten Nachricht an den Schriftsteller Benjamin von ­Stuckrad-Barre
  • Situation der Werften

    Schiffbau blutet aus

    Gewerkschaftsumfrage: Der deutsche Schiffbau hat in zwölf Monaten nahezu jeden zwölften Arbeitsplatz verloren.
    Von Burkhard Ilschner
  • Lieferketten

    Produktionsstopps und Verluste

    Mercedes-Benz lieferte von Juli bis September 2021 weltweit 428.361 Autos aus – das waren mehr als 30 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.
  • Goldene Pässe

    »Herrschaften mit Geld lassen es sich überall gutgehen«, meinte der Dozent. »Haben Sie von den ›Pandora Papers‹ gehört? Steuerschwindel in Milliardenhöhe! Und immer wieder dieselben Täter.«
    Von Erwin Riess
  • Pop

    Am Punk kratzen

    »Dark Matters«, das 18. Album der Stranglers ist draußen.
    Von Hannes Klug
  • Film

    Gib mir deinen Körper

    Marvel-Mogelpackung: Der Film »Venom 2: Let There Be Carnage« offenbart neben einer kruden Story handwerkliche Schwächen.
    Von Marc Hairapetian
  • Nachschlag: Kulturkampf mit Fäusten

    In einem von einem Kommunisten regierten Dorf in der norditalienischen Po-Ebene treibt nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs ein Pfaffe mit locker sitzenden Fäusten und tiefer Abneigung gegen »Bolschewisten« sein Unwesen.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Polizeigeschichte der BRD

    Immer als Opfer gefühlt

    Vom Reichssicherheitshauptamt ins Landeskriminalamt: Das niedersächsische LKA hat die Karriere von Walter Zirpins untersuchen lassen.
    Von Alexander Bahar

Kurz notiert

  • Fußball

    Der Unregierbare

    Seinem Freund zum 80. Geburtstag: Jürgen Roths Portrait des legendären Sportreporters Günther Koch.
    Von Pierre Deason-Tomory
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Es wird Zeit, dass die progressiven, am Überleben der Menschheit interessierten Menschen sich weltweit organisieren und die Atomwaffenlast beseitigen.«