75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 27. / 28. November 2021, Nr. 277
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 25.10.2021, Seite 14 / Feuilleton
Programmtips

Vorschlag

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
14tv Kopie.jpg
Marcello (Marcello Fonte) würde sich am liebsten nur um seine Tochter und die Hunde kümmern: »Dogman«

Re: Schwarzer Tee, grüner Anbau

Neue Ideen für ein Traditionsgetränk

Nachdem die Sowjetunion zerstört war, ging auch die georgische Teeproduktion zugrunde. Der Litauer Tomas Kaziliunas und der Este Hannes Saarpuu entdeckten während einer Reise eine seit mehr als 30 Jahren brachliegende Teeplantage und pachteten sie. Nun bauen die beiden Balten eine ökologische Produktion auf. Abwarten – und Freundschaft! D 2021.

Arte, 19.40 Uhr

Exclusiv im Ersten: Die Macht der Drogenmafia

Das Kokain und die Niederlande

Andere Länder, andere Drogen. Bei unseren Nachbarn im Flachland hat sich in den letzten Jahren eine Drogenmafia entwickelt, die Milliarden verdient und nicht vorhat, davon abzulassen. Die jüngsten Morde an einem Anwalt und einem Journalisten zeigen das deutlich. Hier geht es um Taten von unglaublicher Brutalität und um ein kriminelles Netzwerk, daran ist nichts nett oder rebellisch. Aber reine Repression bringt nichts gegen Narko-Mafien – Italia docet. D 2021.

Das Erste, 21.45 Uhr

H24 – 24 Frauen, 24 Geschichten

Eine Zahl, die auch Mann sich mal merken kann: Ausgehend von 24 tatsächlichen Begebenheiten zeigt die von 24 international bekannten Autorinnen geschriebene Serie, was Frauen im Alltag erleben. 24 starke Fünfminüter mit 24 wunderbaren Schauspielerinnen zeigen die Bandbreite vom alltäglichen Zwischenfall bis zur Tragödie. F 2019.

Arte, 22.30 Uhr

Dogman

Der zarte Hundefriseur Marcello lebt in einer italienischen Küstenstadt, die von dem ehemaligen Boxer Simoncino tyrannisiert wird. Simoncino drängt sich immer mehr in Marcellos Leben, zwingt ihn zu kriminellen Machenschaften und bedroht dessen Existenz. Ein Alptraum von Film, nicht unproblematisch, aber groß inszeniert und wunderbar besetzt. I/F 2018. Regie: Matteo Garrone.

Arte, 22.35 Uhr

Rabiat: Mieten? Kaufen? Wahnsinn!

In Deutschlands Städten wird Wohnraum knapp und immer teurer. Viel steht leer, als Spekulationsobjekt. Vielen Menschen drohen Verdrängung und Obdachlosigkeit. Mietendeckel, Mietpreisbremse, Enteignung: In der Debatte um bezahlbares Wohnen geraten manche auch zwischen die Fronten, das will uns die Doku jedenfalls zeigen. Da ist kritische Vorsicht beim Gucken angebracht. D 2021.

Das Erste, 22.50 Uhr

Zeitung für das Recht auf Wohnen

Die junge Welt ist die einzige parteiunabhängige Tageszeitung, die Zeit Ihres Bestehens gegen Krieg und Faschismus angeschrieben hat. Wenn wir nun unseren 75. Geburtstag feiern, dann möchten wir das zusammen mit unseren Leserinnen und Lesern begehen.

Um dieses Jubiläum gebührend zu feiern, hat die junge Welt die 75er-Aktion. Schenken Sie sich, Ihren Lieben und der jW 75 Ausgaben für 75 Euro. Danach endet das Abo automatisch und muss nicht abbestellt werden.

Mehr aus: Feuilleton