3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 23. September 2021, Nr. 221
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Staatsgewalt

    Seehofer jetzt Verdachtsfall?

    Brachialrhetorik gegen links, Zurückhaltung gegen rechts: Das Bundesamt für Verfassungsschutz stellt seinen Jahresbericht 2020 vor. Und der Innenminister verheddert sich.
    Von Michael Merz
  • In der Äquidistanzerei

    Wohin kommt man mit der NATO? Die soll zwar, meint der Linke-Spitzenkandidat, umgewandelt werden, aber erst nach den Wahlen.
    Von Arnold Schölzel
  • Sparer in Chefetagen

    In Deutschland dient die Panikmache vor steigenden Preisen wie kaum ein anderes Argument zur Disziplinierung der Arbeiterklasse.
    Von Simon Zeise
  • Jemen-Krieg

    Warten auf Frieden

    Die USA unterstützen weiterhin die saudisch geführte Kriegskoalition gegen die Ansarollah im Jemen. Oman schickt derweil eine Verhandlungsdelegation nach Sanaa.
    Von Wiebke Diehl
  • Jemen-Krieg

    Tropfen auf den heißen Stein

    Jemen: Inmitten des Krieges gibt es wenig Impfstoff gegen die zweite Welle der Coronapandemie.
    Von Wiebke Diehl
  • Kolumbien

    Chemische Kriegführung

    Kolumbiens Präsident Iván Duque plant, wieder Glyphosat zur Zerstörung von Kokapflanzen einzusetzen – trotz verheerender Folgen für Mensch, Tier und Umwelt.
    Von Jan Pehrke
  • LKW-Anschlag

    »Öffentliche Kontrolle ist unvereinbar«

    Sondervotum zum Fall Anis Amri kritisiert Ermittlungsarbeit von BKA und Verfassungsschutz. Ein Gespräch mit Martina Renner (Die Linke).
    Interview: Kristian Stemmler
  • Innenministerkonferenz

    Quarantäne für Reichsflaggen

    Frühjahrskonferenz der Innenminister: Verbot von Reichsflaggen, Sorgen vor Coronaleugnern. Menschenrechtler fordern Abschiebestopp nach Syrien.
    Von Ulla Jelpke
  • Corona

    Offene Fragen

    Spahn meldet Erfolg bei digitalem Impfpass. Doch Datenschutz und Sicherheit sind noch ungeklärt.
  • Tarifeinheitsgesetz

    Mehr als höhere Löhne

    Aktuelle Tarifauseinandersetzung bei der Deutschen Bahn ist auch eine um Einfluss. Lokführergewerkschaft kämpft juristisch um Anwendung ihrer Abschlüsse.
    Von Susanne Knütter
  • Pflegebeschäftigte

    Geduld am Ende

    Anlässlich der Gesundheitsministerkonferenz am Mittwoch hat die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft eine negative Bilanz der Gesundheitspolitik gezogen.
  • Staatsrepression

    »Diese Landesbehörden braucht niemand«

    Der Verfassungsschutz Sachsen sammelt illegal Daten über Politikerinnen, Politiker und Ehrenamtliche. Aktive planen Klage. Ein Gespräch mit Irena Rudolph-Kokot.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Hetze in Ungarn

    Homofeindlich

    Das ungarische Parlament hat mit deutlicher Mehrheit ein Gesetz verabschiedet, das »Werbung« für Homosexualität oder Geschlechtsumwandlungen bei Minderjährigen verbietet.
  • Regierung ohne Netanjahu

    Israels Zweckbündnis

    In der neuen Regierung von Bennett sind Parteien von links bis rechts versammelt. Die arabische Ra’am sitzt nur am Katzentisch.
    Von Knut Mellenthin
  • NATO und China

    Keine Bedrohung

    »Künstlich hochgespielt«: China fordert von der NATO eine »rationale« Einschätzung des Landes.
    Von Matthias István Köhler
  • Konflikt um Katalonien

    Hoffnung auf Dialog

    Spaniens Regierung möchte in Kürze über die Begnadigung katalanischer Inhaftierter entscheiden. Rechte hetzen mit Demonstration in Madrid.
    Von Carmela Negrete
  • Krieg um Westsahara

    Rückschlag für Rabat

    US-Kongress stoppt Aufbau eines Konsulat in besetzter Westsahara und Drohnengeschäft mit Marokko. EU verurteilt Erpressung.
    Von Jörg Tiedjen

Meine Geschichtsbildung ist nicht so toll, muss ich sagen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel am Dienstag in einem Online­gespräch mit Schülern und Lehrern des Gymnasiums in Sanitz (Landkreis Rostock)
  • Handelskonflikt

    Waffenstillstand wegen China

    Flugzeugindustrie: EU und USA verzichten auf Strafzölle, um sich auf Beijing zu konzentrieren.
  • Möbilgigant

    Bausatz aus Lügen

    IKEA Frankreich muss für Überwachung von Beschäftigten lächerlich geringe Summe zahlen. Angeklagte hüllen sich in Schweigen. Exchef kommt frei.
    Von Hansgeorg Hermann
  • Inflation

    Der Preis ist heiß

    In der Krise plädieren Kapitalisten für Lohnerhöhungen statt steigende Zinsen.
    Von Simon Zeise
  • Berlinale

    Der Witz des Kalküls

    Berlinale: Ryusuke Hamaguchis Episodenfilm »Wheels of Fortune and Fantasy« gewinnt den Silbernen Bären.
    Von Peer Schmitt
  • Kreißler, Mann

    Micaela »Micki« Kreißler war 1961 durch den Defa-Film »Der Mann mit dem Objektiv« ein singender Publikumsliebling geworden, übernahm aber in späteren Jahren durchaus auch Charakterrollen im Ensemble des DDR-Fernsehens.
    Von Jegor Jublimov
  • Lyrische Hausapotheke

    Die wahren Friedrichshainer

    Kongopaule, / Büffelhüfte, Mörderklaus. / Kackebodo, Pornomoni, Benzinauge, / Schwungradelli, Viagraudo. / Hackepeter …
    Von Florian Günther
  • Rotlicht: Staatstrojaner

    Der Staatstrojaner tarnt sich nicht als Geschenk und arbeitet auch dann, wenn der Gegner nicht schläft. Trotzdem passt der Bezug zum Mythos, denn er darf »mittels kriminalistischer List« installiert werden.
    Von Matthias Monroy
  • Nachschlag: Fliegende Fahnen

    Noch hat das Abendspiel der EM nicht begonnen. Also läuft zunächst die »Tagesschau«, dann die Sendung »Farbe bekennen«, bei der diesmal der SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz Rede und Antwort stehen soll.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Nazistrukturen

    »Flügel 2.0«

    Niedersachsen: AfD-Mitglieder versuchen heimlich, aufgelöste völkisch-nationalistische Strömung wiederzubeleben.
    Von Kristian Stemmler
  • Antifa-Fachzeitschrift

    Widerstand mit Tradition

    Die Zeitschrift Der rechte Rand bietet einen Panoramablick über die Geschichte der Antifabewegungen.
    Von Felix Clay
  • Fußball-EM

    Gruß von Platini

    Die monströse Fußball-EM hat begonnen. Eindrücke vom Eröffnungswochenende.
    Von Maurice Lötzsch
  • Rekorde gewinnen keine Spiele

    Am Sonntag hat in Brasilien die 47. Copa América begonnen, im Lula-Sprech auch Todescopa, das älteste Nationenturnier der Welt. Ein Wettbewerb, der nicht für jeden gemacht ist.
    Von André Dahlmeyer

Nur noch bis 26. September: 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!