Gegründet 1947 Freitag, 7. Mai 2021, Nr. 105
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
  • Regierungsumbau

    Bolsonaro unter Druck

    Brasiliens Präsident entlässt sechs Minister seines Kabinetts. Coronapandemie außer Kontrolle. Lula in Wartestellung.
    Von Frederic Schnatterer
  • Ausgehaucht

    Durch einige Betriebe der Metall- und Elektroindustrie wehte in den vergangenen Tagen ein Hauch von Klassenkampf. Nun steht fest, ein größerer Sturm bleibt aus.
    Von Daniel Behruzi
  • Situation in Belarus

    Kein Maidan in Minsk

    Belarus: Beteiligung an Protesten gegen Lukaschenko gering. Regierung verstärkt Maßnahmen gegen Aufruhr.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Polen in Belarus

    Warschaus Außendienstler

    Polen instrumentalisiert die polnische Minderheit in Belarus zum Kampf gegen Lukaschenko.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Antisemitismus-Definition

    Argumente gegen Diffamierung

    Wider die begriffliche Unschärfe. Die »Jerusalemer Erklärung« liefert eine präzisere Definition des Phänomens Antisemitismus.
    Von Knut Mellenthin
  • Prozess gegen Rüstungsproduzent

    »Urteil mit Sprengkraft«

    BGH bestätigt Urteil gegen Exbeschäftigte. Rüstungsfirma muss Millionen-Strafe zahlen.
  • Unterfinanzierung von Hochschulen

    »Die Schere würde so immer weiter aufgehen«

    Bremen: Senat friert Mittel für Hochschulen ein. Besserung für Beschäftigte nicht in Sicht. Ein Gespräch mit Holger Ruge und Ralf E. Streibl vom Personalrat der Universität Bremen.
    Interview: Kristian Stemmler
  • »Querdenken«-Demonstration

    Verharmloser im Rathaus

    Nach Kassel und vor Stuttgart: Am Sonntag fand eine »Querdenker«-Demonstration in Sinsheim statt. Eindrücke aus der badischen Provinz.
    Von Martin Hornung, Eppelheim
  • Drogenpolitik

    Vermeidbare Todesfälle

    Die Politik der Bundesregierung sorgt für einen starken Anstieg der Zahl der Drogentoten.
    Von Markus Bernhardt
  • Serie »Unsere Armut – ihre Profite«

    Boom am Bau

    Serie. Unsere Armut – ihre Profite. Teil 4: Branche erzielt Rekordumsätze. Arbeiter drängeln sich durch die Pandemie.
    Von Bernd Müller
  • Serie »Unsere Armut – ihre Profite«

    »Unsere Gesundheit aufs Spiel gesetzt«

    Umsätze in Baubranche 2020 gestiegen. Beschäftigte weniger geschützt. Ein Gespräch mit dem Polier Jonny Deckel.
    Von Interview: Raphaël Schmeller
  • Arbeitskampf bei Amazon

    »Es ist ein Kampf von David gegen Goliath«

    Streiks bei Amazon: Kampf für Tarifvertrag. Onlineriese will Gewerkschaften außen vor lassen. Ein Gespräch mit Mechthild Middeke, Verdi-Gewerkschaftssekretärin in Hessen für den Fachbereich Handel.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Aufbau eines Feindbilds

    Ultralinkes Phantom

    Frankreich: Regierung verschärft Gangart gegen außerparlamentarische Opposition. Konstruierte Vorwürfe.
    Von Hansgeorg Hermann
  • Parlamentswahlen in Israel

    Netanjahu – oder wer?

    Auch nach der Neuwahl bleibt die politische Lage in Israel unübersichtlich. Keine Mehrheit für Amtsinhaber oder Konkurrenten.
    Von Knut Mellenthin
  • Regierung Italiens

    Nicht so fest im Sattel

    Italien: Draghi lässt anstehende Wahlen auf den Herbst verschieben.
    Von Gerhard Feldbauer

Wir sind das Bollwerk gegen ideologie­getriebene Politik, die in alle Lebensbereiche der Menschen ­eingreift.

Der CDU-Vorsitzende Armin Laschet warnte am Dienstag in einer programmatischen Rede in Berlin vor »ideologischen linken Experimenten« einer »rot-rot-grünen« Bundesregierung.
  • Warnstreiks beendet

    Nahe an einer Nullrunde

    Tarifeinigung: Metaller erhalten 2021 eine einmalige »Coronabeihilfe« in Höhe von 500 Euro.
    Von Daniel Behruzi
  • Firmenübernahmen

    Unerwünschter Retter

    Russischer Aluminiumkonzern Rusal will badischen Spezialhersteller übernehmen. Politischer Widerstand in der BRD formiert sich.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Lieferdienste

    Biker gegen Broker

    Börsengang von Deliveroo fällt wegen Protesten von Mitarbeitern kleiner aus.
    Von Gerrit Hoekman
  • Lehmann, Domröse

    Auch knapp drei Jahrzehnte nach ihrem Tod begegnen wir Christa Lehmann, einer der großen deutschsprachigen Theaterschauspielerinnen des 20. Jahrhunderts, noch ab und an im Fernsehen.
    Von Jegor Jublimov
  • Kunst

    Fröhlicher Totenkopf

    In der Andy-Warhol-Retrospektive im Kölner Museum Ludwig gibt es noch Überraschendes zu entdecken.
    Von Hannes Klug
  • Rotlicht: Regime-Change

    Um einheimische Kräfte zu fördern, sie zum Umsturz anzustacheln und ihnen während der Tat zur Seite zu stehen, haben die westlichen Mächte eine ausgefeilte Methodik entwickelt. Es kann aber auch schiefgehen.
    Von Jörg Kronauer
  • Nachschlag: Das Führen lernen

    Das Buch »Gehorsam macht frei. Eine kurze Geschichte des Managements – von Hitler bis heute« legt dar, wie sich im deutschen Faschismus ein bis heute übliches unternehmerisches Denken ausbildete.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Antifaschistischer Widerstand

    Kränze für Kämpfer

    VVN-BdA und Antifaschistische Linke gedenken in Bochum unter Coronabedingungen der Märzrevolutionäre und der Angehörigen von Widerstandsgruppen
    Von Henning von Stoltzenberg
  • Rechter Aufmarsch am 1. Mai

    Provokation zum Arbeiterkampftag

    Sachsen: »III. Weg« plant Aufmarsch für 1. Mai in Zwickau. DGB kündigt Gegenprotest an
    Von Markus Bernhardt
  • Olympia

    Aus klein mach groß?

    Rhein-Ruhr will sich mit der nächsten Universiade für Olympia empfehlen.
    Von Andreas Müller
  • Aus Platzgründen

    Am letzten Spieltag des Torneo Clausura Uruguays gab es noch einmal Dramatik und Emotionen pur. Der zuletzt schwächelnde Club Nacional de Football Montevideo erinnerte sich daran, wie gewinnen geht.
    Von André Dahlmeyer