Gegründet 1947 Freitag, 4. Dezember 2020, Nr. 284
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
  • Freihandel

    Asien macht sich frei

    Weltweit größtes Handelsbündnis vereinbart. RCEP-Abkommen stärkt Chinas Wirtschaftsmacht.
    Von Jörg Kronauer
  • Einflusssphären schaffen

    Ein ausgleichendes Gegengewicht zu China käme den Ländern Südostasiens weiterhin recht – und prompt treibt die Bundesregierung die Umsetzung ihrer neuen »Indo-Pazifik-Leitlinien« voran.
    Von Jörg Kronauer
  • »Neue Rechte«

    Außen Marmor, innen Gips

    Ein Rittergut als neurechte Kaderschmiede und zwei rechte Zeitschriften mit derselben politischen Herkunft. Über das »Institut für Staatspolitik«, Sezession und Cato.
    Von Wolfgang Laskowski
  • Entschädigung von NS-Opfern

    Kleinkrieg um Ghettorenten

    Anträge von Naziopfern werden weiterhin zu einem erheblichen Teil abgelehnt. Gastbeitrag.
    Von Gesine Lötzsch
  • Brachiales Vorgehen

    Proteste gegen Coronaregeln

    Polizei setzt in Frankfurt am Main Wasserwerfer gegen »Querdenker« und ihre Gegner ein.
    Von Markus Bernhardt
  • Arbeitskampf

    Außer Betrieb

    Vor der Demontage: Die Daimler AG will die Produktion im Mercedes-Benz-Werk in Berlin-Marienfelde drastisch herunterfahren. Das wäre das Aus für die Traditionsfabrik.
    Von Oliver Rast
  • Intensivmedizin am Limit

    Ärzte im Widerspruch

    Ärztevertretungen fordern die Bundesländer auf, planbare Operationen zu verschieben. Andere Mediziner warnen: »Maßnahmen dürfen nicht mehr Schäden anrichten als sie abzuwenden versuchen.«
    Von Christina Müller
  • Berg-Karabach

    Flucht aus Berg-Karabach

    Aus Berg-Karabach und den an Aserbaidschan abzutretenden Regionen hat sich eine Flüchtlingswelle in Marsch gesetzt. Russlands Präsident Putin sprach von mehreren zehntausend Zivilisten.
    Von Reinhard Lauterbach
  • USA

    Trump zweifelt weiter

    US-Präsident Donald Trump hat am Sonntag den Eindruck zurückgewiesen, er räume seine Niederlage gegen Biden ein. »Er hat nur in den Augen der Fake-News-Medien gewonnen. Ich gestehe gar nichts ein!«, schrieb Trump.
  • Das sinkende Schiff

    Liegen wir richtig, wenn wir die Geschichte als unsere Zeugin anrufen und die Totenmesse für den Niedergang und den zu erwartenden Fall des US-amerikanischen Imperiums schreiben? Schreiten wir schon im Trauerzug?
    Von Mumia Abu-Jamal
  • Peru

    Krise in Peru

    Tote nach Protesten gegen Amtsenthebung von Staatschef. Politische und gesundheitliche Krise des Landes verschärft sich.
    Von Volker Hermsdorf
  • USA

    Trump will »Fußabdrücke« vertiefen

    Neben der reinen Routine werden einige Auftritte auch provokatorischen Charakter haben: US-Außenminister Michael Pompeo macht sich auf eine Rundreise unter anderem in die die Türkei, Georgien und Israel.
    Von Knut Mellenthin

Wir brauchen keine deutschen Waffen, um unser Militär zu betreiben.

Saudi-Arabiens Außenminister Adel Al-Dschubair, dessen Land in der Vergangenheit immer wieder deutsche Panzer geordert hatte, am Wochenende gegenüber der Deutschen Presseagentur zu den jüngsten Exportbeschränkungen.
  • Monopolstellung

    Alle platt gemacht

    Konkurrenten des Onlineriesen Google fordern Maßnahmen gegen dessen monopolartige »Marktbeherrschung«.
    Von Steffen Stierle
  • EU-Austritt ohne Deal

    »Brexit« wird Realität

    Die EU betont immer wieder, dass die gesamtwirtschaftlichen Auswirkungen eines »No Deal« die Briten deutlich härter treffen würden als die Kontinentaleuropäer. Das wird sich erst erweisen müssen.
  • Rock ’n’ Roll

    Miese Typen

    »40th Anniversary«-Editionen einiger Motörhead-Klassiker.
    Von Frank Schäfer
  • Reden ist Silber

    Rigged Election

    Von Donald Trumps aktuellen Tweets geht etwas zutiefst Beruhigendes aus: Ein Mann, der so etwas schreibt, ist schlichtweg zu blöd, um einen Staatsstreich durchzuführen.
    Von Gerhard Henschel
  • Anthropologie

    Von Gleich zu Gleich

    Geschichten voller Human Touch: Marc Hujer sucht den Menschen unterm Politiker.
    Von Peter Köhler
  • Klassiker

    »Nicht den Cognac vergessen!«

    Die Freundschaft von Marx und Engels reifte wie guter Weinbrand, aber sind wir reif für ihre Korrespondenz?
    Von Harald Justin
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Rosa Luxemburg

    Aus guter Familie

    Krzysztof Pilawski und Holger Politt stellen eine unbekannte Rosa Luxemburg vor.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Marxistische Blätter

    Spezifische Dialektik

    Unter dem Titel »China, Vietnam, Cuba, Chile … Wege des Sozialismus« vereinen die Marxistischen Blätter eine Vielfalt von aktuellen, zum Teil gegensätzlichen Beiträgen.
    Von Arnold Schölzel

Kurz notiert

  • Sport in der Pandemie

    »Daran wird die ganze Gesellschaft Schaden nehmen«

    Einschränkungen in der Coronakrise haben auch auf den Sport gravierende Auswirkungen. Ein Gespräch mit Andreas Silbersack vom Deutschen Olympischen Sportbund.
    Interview: Andreas Müller
  • Sportförderung

    Wer sortiert schon Mischobst?

    Ansinnen aller Ehren wert, Zahlen lassen grübeln: Zu einer Reihe von Studien über das Einkommen von Spitzensportlern.
    Von Andreas Müller
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Nur Verrückte können die Gefährlichkeit von Corona ›kontrovers‹ diskutieren. Sollen wir etwa auf ›Experten‹ hören, die bereit sind, über Leichen zu gehen?«

Die neue jW–Serie: »Wohnen im Haifischbecken« – ab Sonnabend, 5. Dezember, am Kiosk!