1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Juni 2021, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 16.11.2020, Seite 4 / Inland

Waffenkauf: Antworten von Caffier erwartet

Schwerin. Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) hat Innenminister Lorenz Caffier (CDU) aufgefordert, Fragen zu seinem Waffenkauf aufzuklären. »Die Ministerpräsidentin hat den Innenminister gebeten, alle Fragen zu klären, den Sachverhalt aufzuarbeiten und im Parlament und in der Öffentlichkeit zu erläutern«, teilte die Staatskanzlei am Samstag abend in Schwerin mit. Hintergrund ist, dass der Innenminister zunächst ausweichend auf die Frage einer Journalistin geantwortet hatte, ob er privat als Jäger bei einem ehemaligen Mitglied einer ultrarechten Gruppierung oder über dessen Vermittlung eine Waffe gekauft habe. Am Freitag hatte Caffier gegenüber dem Spiegel erklärt: »Ja, habe ich. Eine Kurzwaffe. Anfang 2018, auf Basis der gesetzlichen Grundlagen und zu einem Zeitpunkt, als der Mann noch nicht unter Verdacht stand und im In- und Ausland als zuverlässiger Ausbildungspartner der Polizei galt.« (dpa/jW)

Mehr aus: Inland