Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Januar 2021, Nr. 19
Die junge Welt wird von 2464 GenossInnen herausgegeben
Die junge Welt drei Wochen gratis testen Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Die junge Welt drei Wochen gratis testen
  • EU-Abschottung

    Moria in Flammen

    Riesiges Feuer zerstört größtes Flüchtlingslager Europas. Bewohner waren in Quarantäne. Seehofer blockiert weiterhin Aufnahme Schutzsuchender.
    Von Ulla Jelpke
  • Scholz leidet an Amnesie

    Olaf Scholz prescht voran. Üblicherweise werden Versprechen der SPD erst nach überstandener Bundestagswahl gebrochen. Der designierte Kanzlerkandidat belügt hingegen schon vorher Parlament und Öffentlichkeit.
    Von Simon Zeise
  • Was wirklich zählt

    In der Finanzkrise galten die großen Banken als »systemrelevant«, im Coronashutdown Pflegekräfte und Verkäufer. Wer allerdings regelmäßige Audienzen im Kanzleramt haben will, sollte Boss eines Automobilkonzerns werden.
    Von Steffen Stierle
  • Zwei-plus-vier-Vertrag

    Der verschenkte Staat

    Hinter dem Rücken ihrer diplomatischen Vertreter wurde die DDR von Gorbatschow preisgegeben. Über das Zustandekommen des Zwei-plus-vier-Vertrags
    Von Eberhard Czichon und Heinz Marohn
  • Erziehung und Bildung in der BRD

    »Soziales Lernen geriet in den Hintergrund«

    Laut einer UNICEF-Studie zur Zufriedenheit von Kindern und Jugendlichen landet die BRD im internationalen Vergleich nur im Mittelfeld. Besonders soziale Kompetenzen werden vernachlässigt. Ein Gespräch mit Rudi Tarneden.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Arbeitskämpfe in der BRD

    Postler bereit

    Verdi ruft Beschäftigte bei der Post zu Warnstreiks auf, um eine deutliche Entgelterhöhung gegenüber dem Konzern durchzusetzen.
  • Ausbildungsförderung

    Von wegen Trendwende

    Die Bundesregierung verkauft sinkende BAföG-Zahlen als Erfolg ihrer Bildungspolitik. Kritiker fordern dagegen zügige Nachbesserung und echte Coronahilfen für Studierende.
    Von Ralf Wurzbacher
  • AfD in Münster

    Neonazikontakte nachgewiesen

    Die »Antifaschistische Linke Münster« hat ihre Rechercheergebnisse zum Kreisverband der AfD in Münster vorgelegt.
    Von Markus Bernhardt
  • Demonstration

    Rote Welle in Berlin

    Existenzkrise in der Veranstaltungswirtschaft. Zehntausende folgen Demonstrationsaufruf des Bündnisses »Alarmstufe Rot«.
    Von Raphaël Schmeller
  • Coronakrise

    Pädagogik auf schwäbisch

    Baden-Württembergs Landesregierung will Schüler bei Verstoß gegen Coronaregeln mit Bußgeld belangen.
    Von Christina Müller
  • Belarus

    Moskau mahnt zum Dialog

    Lawrow fordert Beginn von politischen Gesprächen in Belarus.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Rojava

    Scharfe Kritik

    Nordsyrien: Autonomieverwaltung setzt auf Diplomatie. Kurdische Freiheitsbewegung warnt vor Irrweg.
    Von Nick Brauns
  • China und Indien

    Hoffen auf Verständigung

    Grenzstreit zwischen China und Indien: Außenminister könnten sich in Moskau treffen.
    Von Matthias István Köhler
  • Lawfare

    Internationaler Protest

    Kritik an politisch motivierten Urteilen gegen Expräsidenten Morales und Correa. Berlin und Brüssel schweigen.
    Von Volker Hermsdorf
  • Lateinamerika

    Der »Entwicklung« geopfert

    Argentinien: Gran-Chaco-Trockenwald von Ausbeutung und Bränden betroffen.
    Von Norbert Suchanek, Rio de Janeiro

Nord Stream ist Mord Stream!

Bild-Chefredakteur Julian Reichelt analysiert am Mittwoch in dem Blatt »Putins Gas-Pipeline«
  • Coronakrise

    Arme zahlen die Zeche

    Die Zahl klingt dramatisch: Um 51 Prozent ist das Bruttoinlandsprodukt Südafrikas im zweiten Quartal dieses Jahres geschrumpft.
    Von Christian Selz, Kapstadt
  • Schiffahrt

    Branche im Umbruch

    Weltgrößter Reeder Maersk baut Konzern um. Ob es zu Massenentlassungen kommt, ist noch unklar.
    Von Burkhard Ilschner
  • Bildende Kunst

    Was beginnt am Ende?

    Sächsisch kommt manchmal schön sanft rüber: Die Ausstellung »Gegenwarten« an 20 Orten in Chemnitz.
    Von Jörg Werner
  • Theater

    Und nebenbei blutet die Nase

    Das Stück »Die Kinder« an den Hamburger Kammerspielen scheitert an der Kombination von Persönlichem und Politischem.
    Von Anja Röhl
  • Literatur

    Löss dö Höhnö fröh!

    Baggerfahren im Metal-Himmel: Christian Y. Schmidts »Der kleine Herr Tod« will komisch, ernst und nachdenklich sein.
    Von Dirk Braunstein
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Journalistenmord

    Aus der Schlinge

    Richter in Saudi-Arabien wandeln Todesurteile gegen Mörder von Chaschukdschi in langjährige Haftstrafe um
    Von Gerrit Hoekman
  • Entertainment und Media

    Buch als Krisengewinner

    Bericht: Unterhaltungsbranche 2020 mit starkem Umsatzeinbruch – Erholung bereits im nächsten Jahr erwartet.
  • Literatur

    Totalversagen am Barren

    Übung in geistiger Gymnastik: Eine Erinnerung an den Schriftsteller Franz Werfel, der vor 130 Jahren geboren wurde.
    Von Andreas Müller
  • American Football

    Auf den Knien

    Der Kniefall während der Hymne, lange bei Ligaboss Roger Goodell verpönt, dürfte zum Standard werden: Die NFL geht in die Coronasaison.