Gegründet 1947 Dienstag, 14. Juli 2020, Nr. 162
Die junge Welt wird von 2341 GenossInnen herausgegeben
  • Kampf um Idlib

    Moskau sucht nach Ausweg

    Vor Treffen von Putin und Erdogan: Russland bekräftigt Unterstützung für Damaskus. Ankara will weitere »Schutzzone«.
    Von Karin Leukefeld
  • Fatale Personalisierung

    Bei den letzten drei Wahlgängen ging es mitnichten um Gesinnungsfragen, sondern einzig darum, ob Netanjahu weiterhin Israels Politik anführen soll oder nicht.
    Von Moshe Zuckermann
  • Automatisierer des Tages: Deutsche Post

    Die Deutsche Post muss ihren Aktionären zu guter Stimmung verhelfen; am besten, indem die »Effizienz« gesteigert – sprich die Ausbeutung der Beschäftigten hochgeschraubt und teures Personal durch Maschinen ersetzt wird.
    Von Marc Bebenroth
  • Aktive Fanszenen

    Rebellische Kurve

    Konfrontationskurs: Deutscher Fußballbund (DFB) und Deutsche Fußballiga (DFL) gegen aktive Fans
    Von Oliver Rast
  • VR China

    »Wir wollen Mauern einreißen«

    Wu Ken, Botschafter Chinas in Deutschland, über die deutsch-chinesischen Beziehungen, den Kampf gegen das neuartige Corona-Virus und den sozialistischen Aufbau in der Volksrepublik
    Von Stefan Huth
  • Uber & Co.

    Blockade gegen Uber

    Berliner Taxiunternehmer protestieren erneut gegen konkurrierende Fahrdienste.
  • Verfemte Lehrerin

    Für die, die schon da sind

    »Childfree-Rebellion« ist die Fortsetzung von »Kinderfrei statt kinderlos«. Die ökofeministische Autorin ließ sich nach diversen Anfeindungen als Lehrerin beurlauben
    Von Claudia Wangerin
  • Von Rezo lernen heißt siegen lernen

    CDU castet online

    Deutschland sucht den Superchristdemokraten: Kandidaten für Vorsitz von Unionspartei sollen sich im Internet vorstellen.
    Von Kristian Stemmler
  • Militär auch gegen Viren

    General im Gesundheitsministerium

    Coronavirus: Spahns Antwort auf eine zivile Krise ist eine Planstelle für einen Soldaten
    Von Gesine Lötzsch
  • Deutscher Gesundheitsmarkt

    Nächste Krankenhausfusion

    Asklepios will Rhön übernehmen. Verdi warnt vor weiterer Unternehmenskonzentration und Nachteilen für gemeinnützige Träger und Beschäftigte
    Von Bernd Müller
  • Lohnraub

    Wünsche der Kapitalseite befolgt

    Mehr als 23 unbezahlte Überstunden haben Beschäftigte 2019 im Durchschnitt geleistet. Eine gesetzeswidrige Praxis der Unternehmer, mit der es bald vorbei sein soll.
    Von Simon Zeise
  • »Women Defend Rojava«

    »Wir haben eines erreicht: Rechte«

    Bedroht vom NATO-Staat Türkei, seinen teils wechselnden Partnern und Söldnern: Frauen Nord- und Ostsyriens wollen kein Spielball fremder Mächte sein.
    Von Anja Flach
  • Frauengeschichtsforschung

    Auf den Spuren früher Feministinnen

    »Jede Frau ändert sich, wenn sie erkennt, dass sie eine Geschichte hat«: Die vor bald 100 Jahren geborene Gerder Lerner forschte auf diesem Gebiet
    Von Christiana Puschak
  • Griechenland und die EU

    Athen macht weiter dicht

    Griechische Regierung hält Grenze zu Türkei für Flüchtlinge geschlossen.
  • Frankreich

    Nicht am Ende

    In Frankreich sind erneut Tausende Menschen gegen die Rentenpläne der Regierung auf die Straße gegangen.
  • AKP-Gesetzesinitiative

    Vergewaltigungsvorlage

    Türkische Regierung plant erneut Straffreiheit für Täter, die ihre minderjährigen Opfer heiraten
    Von Süheyla Kaplan
  • CPAC 2020

    Hauptfeind »Sozialismus«

    US-Präsident Trump feiert sich vor Ultrakonservativen in Maryland selbst. Innerparteiliche Gegner treffen sich in Washington.
    Von Jürgen Heiser
  • Malaysia

    Krise geht weiter

    Malaysia hat neuen Premier. Machtverhältnisse jedoch weiter unklar
    Von Thomas Berger
  • Israel

    Netanjahu feiert

    Israels Langzeitpremier gewinnt dritte Wahl in zwölf Monaten. Aber es reicht noch nicht zur Regierungsmehrheit.
    Von Knut Mellenthin
  • Österreich

    »Konsumfreie Zonen schaffen«

    Österreich: KPÖ mobilisiert in Graz mit Volksbefragung gegen neoliberale Kommunalpolitik
    Von Max Zirngast, Graz

Ich hoffe, dass die Demokratinnen und Demokraten sich besinnen und dafür sorgen, dass man in Zukunft Thüringen wieder verbindet mit dem Rennsteig, mit dem Thüringer Wald, von mir aus mit der Bratwurst und mit großartiger Kultur.

Die Bundestagsfraktionschefin der Grünen, Katrin Göring-Eckardt, am Dienstag laut der dpa zur anstehenden Ministerpräsidentenwahl in Thüringen
  • Platzhirsche

    Fehde um Piwo

    Wie teuer darf das Bier sein? Russlands entsprechender Markt ist – wie weltweit auch – stark von den dortigen Töchtern der beiden globalen Brauereiriesen »AB Inbev« und Heineken geprägt.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Geld ist genug da

    Politiker fordern Antikrisenpaket

    CSU-Chef Markus Söder will aktuelle Steuerüberschüsse im Bundeshaushalt »sehr gezielt einsetzen, um die absackende Konjunktur zu stabilisieren«.
  • Ernesto Cardenal

    Priester, Sandinist, Kulturminister

    Und obendrein des Marxismus »beschuldigt«: Nachruf auf den Schriftsteller und Befreiungstheologen Ernesto Cardenal
    Von Gerhard Feldbauer
  • Röhl, Spengler

    Zwei Komödianten, die man vom Bildschirm kennt, die aber ihr ganzes Können vor allem auf der Bühne entfalten, »nullen« in dieser Woche.
    Von Jegor Jublimov
  • Pop

    Veränderte Lage

    Das Bossarenova-Trio spielt in Berlin.
    Von Markus von Schwerin
  • Rotlicht: Tourismus

    Handy oder Kamera raus, und draufhalten, gerne mit Selfiestick – ob im Ehrenhof von Schloss Schönbrunn in Wien oder bei der Safari in Südafrika – Touristen sind einfach überall.
    Von Ronald Weber
  • Nachschlag: Besser Chemiker

    Rassismus in Europa in Zeiten des Coronavirus: In Italien erklärt Luca Zaia von der Lega, Chinesen seien selbst an der Ausbreitung des Virus schuld, weil sie lebende Mäuse essen. Und in der BRD? Sieht’s nicht besser aus.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Nach Überfall auf Connewitz

    Milde gegen Schläger

    Gut vier Jahre nach brutalem Neonaziüberfall auf Connewitz sind nur wenige Urteile gesprochen, häufig wurden Bewährungsstrafen verhängt.
    Von Susan Bonath
  • Innensenator gibt Dokument frei

    Kritik zeigt Wirkung

    Die Berliner Polizei veröffentlicht einen zunächst als »Verschlusssache« eingestuften Kurzbericht über Ermittlungen in der Neuköllner Neonaziszene.
    Von Markus Bernhardt
  • Neue Zwanziger

    Zurück in die Zukunft

    Wichtige feministische Forderungen sind 100 Jahre alt und bleiben wohl noch lange aktuell. Die Umweltkrise macht sie zum Teil noch dringlicher.
    Von Claudia Wangerin
  • Graphic Novel über Hannah Arendt

    Klischeehaftes Frauenbild

    Hannah Arendt im Comic: Männlicher Blick auf streitbare Denkerin
    Von Mona Grosche
  • Von der EU im Stich gelassen

    »Ärzte ohne Grenzen« appelliert, Flüchtlingen an der EU-Außengrenze Hilfe zu leisten. Außerdem: Aufruf zum Frauenkampftag in Stuttgart
  • Rugby von Frauen in der BRD

    »Haben gezeigt, dass wir handeln«

    Kein Geld, kein Spielbetrieb, kein Trikotsatz – das deutsche Frauennationalteam im Rugby führt ein Schattendasein. Ein Gespräch mit Vivian Bahlmann
    Von Oliver Rast
  • Mixed Martial Arts

    Der Tänzer

    Israel Adesanya ist der kommende Superstar der Mixed Martial Arts.
    Von Rouven Ahl
  • Henker des HSV

    Am Weekend, dem 36. Spieltag der Football League Championship (zweite britische Liga), besiegten die »Peacocks« (Pfauen) die »Tiger« von Hull City, FA-Cup-Finalisten von 2014, in deren KCOM Stadium mit 4:0.
    Von André Dahlmeyer, West Yorkshire