Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Gegründet 1947 Donnerstag, 9. April 2020, Nr. 85
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
Probeabo abschließen und weiterempfehlen Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Probeabo abschließen und weiterempfehlen
  • EU-Austritt Britanniens

    Johnson schafft Distanz

    »Brexit«: Kein Chaos in den Häfen. Zerreißprobe für Vereinigtes Königreich. Verschärfter Streit um künftigen EU-Haushalt
    Von Steffen Stierle
  • »Deal des Jahrhunderts«

    »Unfair zu Palästinensern«

    Arabische Liga lehnt amerikanisch-israelischen »Friedensplan« ab. US-Regierung bremst Netanjahus Annexionszeitplan. Späte Reaktion aus Moskau.
    Von Knut Mellenthin
  • Weltmarkt und -machtkonflikte

    Feindbild und Feindschaft

    Medienkampagnen gegen China haben einen simplen Grund. Die Volksrepublik ist zu einem ernsthaften Konkurrenten um Weltmarktanteile herangewachsen
    Von Renate Dillmann
  • Protest gegen Kohleindustrie

    Direkte Aktion

    Rund 150 Umweltschutzaktivisten von »Ende Gelände« und »Decoalonize Europe« sind am Sonntag auf das Gelände des neuen Steinkohlekraftwerks »Datteln 4« vorgedrungen und haben vorübergehend Teile der Anlage besetzt.
  • Nahostkonflikt

    Demontiertes Völkerrecht

    Konferenz zur deutschen Israelpolitik in Berlin. Kritik an Staatsräson-Doktrin der Bundesregierung
    Von Oliver Rast
  • Parlamentsdebatte

    Im Sinne des Marktes

    Kohleausstieg und Digitalisierung waren Thema im Bundestag. Die Regierungsfraktionen von CDU/CSU und SPD sowie von FDP und AfD setzen nach wie vor auf »unternehmerische Freiheit« statt »sozialen Wandel«.
    Von Susan Bonath
  • Zu Lasten der Beschäftigten

    Konzern in Not

    Ein unterirdisches Management und gierige Fonds haben aus Thyssen-Krupp einen Absteiger aus dem Dax gemacht. Jetzt sollen – wie üblich – die Arbeiter und Angestellten dafür haften.
    Von Gerrit Hoekman
  • Prioritäten

    Preistreiber auf Regierungsbank

    Was geschieht, wenn Politiker höhere Lebensmittelpreise fordern? Die Antwort könnte im Laufe des Jahres offenbar werden.
  • Bolivien

    Blutig geschlagen

    Bolivien: Anmeldefrist für Wahlen endet. Putschisten verschärfen Unterdrückung linker Partei MAS
    Von Volker Hermsdorf
  • Der Weltenbrand

    Australien brennt. Die Feuer verleihen dem so passiv klingenden Begriff von der »globalen Erwärmung« eine neue Bedeutung. Sollte man nicht anstatt von »Globalwarming« von »Globalburning« sprechen? Einem Weltenbrand?
    Von Mumia Abu-Jamal
  • USA

    Angst vor Iowa

    In den USA beginnen die Vorwahlen zur Kür des Präsidentschaftskandidaten der Demokraten.
    Von Stephan Kimmerle, Seattle
  • Frankreich

    Friede hat ausgedient

    Frankreichs Generalstabchef Lecointre will eine echte »Kriegsarmee«.
    Von Hansgeorg Hermann, Paris

Wenn wir den Markt rein kapitalistischen oder neoliberalen Regeln überlassen, nach denen im Prinzip immer der Stärkere gewinnt, entspricht das nicht meiner Auffassung von sozialer Marktwirtschaft.

Horst Seehofer (CSU), Bundesbauminister, fordert in der Welt am Sonntag mehr staatliche Regulierung
  • Privatisierung

    Rios Wasser stinkt

    Wer bietet für die »Kloake«? Aus der noch in diesem Jahr angesetzten internationalen Versteigerung der Wasserbetriebe erhofft sich Rios Gouverneur Witzel rund 2,5 Milliarden Euro.
    Von Norbert Suchanek, Rio de Janeiro
  • Streit ums Geld

    Knappe Kasse nach »Brexit«

    15 Länder stemmen sich gegen Kürzung der EU-Förderung. Nach dem Ausscheiden der Briten fehlen der Union ab 2021 die zwölf Milliarden Euro des bisherigen Nettozahlers.
  • Bildende Kunst

    Punk, aber geschäftstüchtig

    Noch zwei Wochen lang ist in der Bonner Bundeskunsthalle eine Martin-Kippenberger-Retrospektive zu sehen.
    Von Mariola Brillowska
  • Torviscosa, Friaul

    »Geschätzter Groll! Wissen Sie, was Viskose ist?« – »Eine Zellfaser. Reines Naturprodukt.« – »Falsch!« sagte der Dozent. »Ich korrigiere: nicht komplett falsch, nur halbfalsch.« – »Noch schlimmer«, versetzte Groll.
    Von Erwin Riess
  • Literatur

    Himmelfressende Haifischmäuler

    Und der ästhetische Sieg über den Faschismus: China Miévilles phantastischer Roman »Die letzten Tage von Neu-Paris«.
    Von Gerd Bedszent
  • Postpunk

    Mut zur Lücke

    Gang-of-Four-Gitarrist Andy Gill ist tot.
    Von Michael Saager
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Debatte über ökologische Krise

    Vom Zirkulationsmar­xismus

    Schrumpfen statt Klassenkampf? Bruno Kerns Plädoyer für einen Ökosozialismus.
    Von Christian Stache
  • Antikommunismus

    Krawall am Bahnhof

    Antikommunistischer Furor: Rafael Lutz hat eine lesenswerte Fallstudie zur Schweiz im Kalten Krieg vorgelegt.
    Von Ulrich Schneider

Kurz notiert

  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Klar und vernünftig denken ist eben nicht Politikersache, und der Verzicht auf Kriegsvorbereitung gegen Russland ist bei den Grünen ohnehin nicht konsensfähig. «