Gegründet 1947 Mittwoch, 28. Oktober 2020, Nr. 252
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
  • Arbeitskampf

    Streik auf Station

    Beschäftigte von Ameos-Kliniken in Sachsen-Anhalt ab Montag im unbefristeten Ausstand. Chefs feuern Mitarbeiter und filetieren Fachbereiche.
    Von Susan Bonath
  • Mars oder Merkur

    Die römischen Götter des Krieges oder des florierenden Handels sind gefragt: Merkel weiß, dass langfristig zwei Systeme zur Wahl stehen
    Von Simon Zeise
  • Umfaller des Tages: Hamburgs Grüne

    Vier Wochen vor der Bürgerschaftswahl haben Hamburgs Grüne auch den letzten Punkt aus dem Programm gekippt, der daran erinnerte, das sie mal für den Kampf um Bürgerrechte standen. Es geht ums Vermummungsverbot bei Demos.
    Von Kristian Stemmler
  • Gedenken an die Schoah

    »Rekonstruktion wäre Grenzverwischung«

    Zum 75. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz. Über das Gedenken an die Naziverbrechen am historischen Ort. Ein Gespräch mit Susanne Willems
    Von Stefan Huth
  • NS-Vernichtungswahn

    Ende des Vernichtungswahns

    Vor 75 Jahren befreite die Rote Armee das Konzentrationslager Auschwitz. Mehr als eine Million Menschen töteten die Nazis mit ihrer Mordmaschinerie.
    Von Ulrich Schneider
  • Holocaustüberlebende ausgesperrt

    Eklat bei Gedenken an Naziopfer

    Berlin: Polizei geht gegen Antifaschisten vor, um AfD Teilnahme zu ermöglichen
    Von Lothar Bassermann
  • Die Linke Sachsen

    Wege aus der Krise

    Eine Veranstaltung mit der Kovorsitzenden des Linke-Landesverbandes Sachsen, Susanne Schaper, zu Schlussfolgerungen aus der Niederlage bei den Landtagswahlen
    Von Arnold Schölzel
  • Soziale Demagogie bei Mahnwachen

    Befürchtungen bestätigt

    »Fridays gegen Altersarmut«: Mahnwachen teils abgemeldet, teils von Rechten dominiert
  • E-Autos

    Wasser marsch!

    Für die geplante Tesla-Gigafabrik mobilisiert das dürregeplagte Brandenburg seine letzten Reserven. Naturschützer schlagen Alarm.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Konzerne

    Bußgeld fürs Bespitzeln

    Modekette H & M spähte Mitarbeiter aus. Dafür könnten bis zu vier Prozent des Jahresumsatzes fällig werden
  • Iran Atomabkommen

    Maximaler Druck

    Neue US-Sanktionen gegen Irans Handelspartner. Auch das EU-Trio will Teheran zur Kapitulation nötigen
    Von Knut Mellenthin
  • Griechenland

    Bereit für neue Schulden

    Ratingagenturen stufen Griechenland höher. Regierungschef wartet auf Investoren des Großkapitals
    Von Hansgeorg Hermann
  • Venezuela

    Gegen Imperialismus

    Venezuela: Internationaler Kongress der Mitglieder des São-Paulo-Forums. Staatschef Maduro fordert von Washington Ende der Einmischung
    Von Julieta Daza, Caracas

Ich jedenfalls werde auch in Zukunft nicht anders denken und handeln als vorher.

Der frühere SPD-Chef, Vizekanzler, Wirtschafts- und Außenminister Sigmar Gabriel im Gespräch mit Bild am Sonntag über seinen neuen Posten im Aufsichtsrat der Deutschen Bank
  • Konzernmacht

    Dauerstreit in Davos

    Weltwirtschaftsforum von Handelskonflikten überschattet. Berlin nähert sich Beijing an. London verärgert Washington mit Digitalsteuer.
    Von Jörg Kronauer
  • Kunst

    Sehen lernen

    Wie der Impressionismus nach Deutschland kam: Eine Ausstellung im Leipziger Museum der bildenden Künste über Max Slevogt.
    Von Julia Machhausen
  • Reden ist Silber

    Kacktastisch

    In der flächendeckenden Pipi-Kacka-Humoristik scheint der Analcharakter der Deutschen nun endlich zu sich selbst zu finden. Bahnt sich hier gar ein neues Sommermärchen an?
    Von Gerhard Henschel
  • Literatur

    Das Problem aller Probleme

    Tod dem Bourgeois in uns: Eine Werkausgabe erschließt die aristokratische Kommunistin Hermynia Zur Mühlen.
    Von Werner Jung
  • Minima Ornithologica

    Warum?

    Ins glaubwürdig glühende Morgenrot über dem Odenwald ruft der fleißige Kleiber hinein. Interessiert kein Schwein?
    Von Jürgen Roth
  • Nachschlag: Can they?

    Zwischen den US-Dmokraten tobt dieselbe Schlacht wie vor vier Jahren: Setzt sich das Parteiestablishment durch – oder der linke Sozialdemokrat Bernard Sanders? Gut informiert wird man darüber im »Jacobin«-Podcast.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Italien als Modell für die Rechte

    Andere Übergänge

    Ohne das Wort auszusprechen: Lorenz Gallmetzer über Italien und das Modell eines »nationalpopulistischen« Faschismus.
    Von Gerhard Feldbauer
  • Debatte um Grundeinkommen

    Nicht in der Hängematte

    Ein Sammelband bilanziert ein progressives Grundeinkommensexperiment in Niederösterreich.
    Von Simon Loidl

Kurz notiert

  • Ski alpin

    »A gewaltige Wochn«

    Hahnenkamm-Abfahrt von Kitzbühel: Teamwechsler Romed Baumann imponiert auf der Streif. Matthias Mayer triumphiert, Rückschlag für Thomas Dreßen.
    Von Jens Walter
  • Die Wahrheit über den 19. Spieltag

    Man versucht zwar, den Hype um Erling Haaland etwas zu bremsen, aber dass er mit seiner Präsenz und Körpersprache etwas bewirkt, ist unübersehbar. Noch muss er allerdings langsam aufgebaut werden.
    Von Klaus Bittermann
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Wenn das Streik- und Demonstrationsrecht als hohes Gut der Demokratie bezeichnet wird, müssten die Franzosen bessere Demokraten sein als die Deutschen. «