Gegründet 1947 Dienstag, 24. November 2020, Nr. 275
Die junge Welt wird von 2435 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 27.01.2020, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Kohleausstieg: Brief an Bundeskanzlerin

Berlin. Unternehmer und Gewerkschaften fordern im Kohleausstiegsgesetz verbindliche Zusagen. Der aktuelle Gesetzentwurf, der am kommenden Mittwoch ins Bundeskabinett kommen soll, löse die »tiefe Sorge aus, ob die tragenden Bestandteile des Kompromisses gleichmäßig verbindlich verankert sind«, heißt es laut Welt am Sonntag in einem Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Zu den zehn Unterzeichnern gehören unter anderem BDI-Präsident Dieter Kempf, Steffen Kampeter, Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Unternehmerverbände, DGB-Chef Reiner Hoffmann sowie Michael Vassiliadis, Vorsitzender der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie. (dpa/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit