Gegründet 1947 Dienstag, 24. November 2020, Nr. 275
Die junge Welt wird von 2435 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 27.01.2020, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Es ist nicht leicht, sich zu erinnern – und schwer zu vergessen«. Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nazismus. Heute, 27.1., 11 Uhr, Gedenkstätte für die Opfer der »Euthanasie«-Morde, Nicolaiplatz 28 in Brandenburg/Havel. Aufrufer: Basisorganisation Dom Die Linke

»Pankower Lichterkette«. Gedenken an die Auschwitz-Befreiung. Heute, 27.1., 18 Uhr, ehemaliges Jüdisches Waisenhaus, Berliner Str. 120/121, Berlin-Pankow. Aufrufer: VVN-BdA Pankow

»Wer ist hier eigentlich ein Extremist? – Extremismus als politischer Kampfbegriff«. Diskussionsabend am 48. Jahrestag des »Radikalenerlasses«, mit Dr. David Salomon (Universität Hannover) und Patrick Ölkrug (Z. Zeitschrift Marxistische Erneuerung). Dienstag, 28.1., 18 Uhr, »Café Buch-Oase«, Germaniastr. 14, Kassel. Veranstalter: AG Berufsverbote der GEW Kassel, DGB Kassel

»Genozid an Roma in der Ukraine 1941–1944«. Ausstellungseröffnung mit Mikhail Tyaglyy (Ukrainisches Zentrum für Holocaustforschung, Kiew) und Anja Reuss (Zentralrat Deutscher Sinti und Roma). Dienstag, 28.1., 18.30 Uhr, Haus der Demokratie, Greifswalder Str. 4, Berlin. Veranstalter: Bildungswerk für Friedensarbeit e. V.

»Artensterben«. Der Vortrag von Andreas Albig (Diplombiologe) beleuchtet die wichtigsten Ursachen für den Rückgang der Artenvielfalt in Mitteleuropa. Dienstag, 28.1., 19 Uhr, Pavillon im Bürgerpark, Stade. Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Club (Niederelbe)

Mehr aus: Feuilleton