Gegründet 1947 Freitag, 4. Dezember 2020, Nr. 284
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 27.01.2020, Seite 7 / Ausland

Brasilien: Gedenken an Opfer des Dammbruchs

Brumadinho. In der brasilianischen Stadt Brumadinho haben Angehörige und Einsatzkräfte der 270 Todesopfer des verheerenden Dammbruchs am Absetzbecken einer Eisenerzmine vor genau einem Jahr gedacht. »Ich hoffe, dass jene, die wirklich Schuld tragen, bestraft werden«, sagte der Gouverneur des Bundesstaats Minas Gerais, Romeu Zema, bei der Gedenkveranstaltung am Sonnabend. Vor wenigen Tagen hatte die brasilianische Justiz Anklage gegen den Bergbaukonzern Vale und den TÜV Süd erhoben. Das deutsche Prüfunternehmen hatte den Damm im Auftrag von Vale im September 2018 begutachtet und trotz mehrerer Wartungsempfehlungen für sicher erklärt. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland

Die neue jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken« – ab morgen am Kiosk!