Gegründet 1947 Sa. / So., 14. / 15. Dezember 2019, Nr. 291
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
  • Big Brother will mehr

    Nutznießer des Terrors

    Der »Verfassungsschutz« und das Bundeskriminalamt wollen nach dem rechtsterroristischen Anschlag in Halle erneut ihre Überwachungsmethoden für Kommunikation per Messengerdienste und »Sozialer Netzwerke« ausbauen.
    Von Marc Bebenroth
  • Angriffskrieg stoppen!

    Gegen die geballte Heuchelei des Westens, gegen den Angriffskrieg Erdogans und die Tatenlosigkeit der Bundesregierung ist jeder aufrechte Demokrat zum Widerstand aufgerufen.
    Von Sevim Dagdelen
  • Mietendeckel

    Angst um Rendite

    Immobilienkonzerne und -verbände starten Kampagnen gegen Mietinitiativen mit manipulativen Methoden.
    Von Kristian Stemmler
  • Baskenland

    Subversive Folklore

    Im spanischen Teil des Baskenlands hat die patriotische baskische Linke im Kampf um die kulturelle und politische Hegemonie einige Stellungen erobert. Ein Vorabdruck.
    Von Raul Zelik
  • Angriff der Türkei auf Rojava

    »Das deutsche Kapital ist mitverantwortlich«

    Türkischer Einmarsch in Nordsyrien: Linke solidarisieren sich in BRD mit kurdischer Bewegung und kritisieren Waffenexporte. Gespräch mit Nico Schreiber.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Landtagswahl in Thüringen

    Lahmer Auftritt

    Vor Landtagswahl in Thüringen: Allgemeinplätze dominieren TV-Debatte der Spitzenkandidaten. MDR gibt sich eigene Regeln
    Von Markus Bernhardt
  • Evangelische Kirche in Sachsen

    Rechter Bischof geht

    Texte »unvertretbar«: Carsten Rentzing zieht sich von der Spitze der sächsischen Landeskirche zurück
    Von Steve Hollasky
  • Wirklichkeitsfremd

    Edekas Müll bleibt tabu

    Diebstahl oder sinnvolle Nutzung aufgegebener Nahrung: Revisionsgericht stellt Eigentumsrecht über alles, selbst wenn es sich um Lebensmittel handelt, die der Vernichtung zugeführt werden sollten.
    Von Susan Bonath
  • Kompromiss

    Strengere Fangquoten für Ostsee

    Umweltschützer fordern rigide Schutzmaßnahmen für zwei Fischarten in der Ostsee. Politiker wagen sich nicht ganz soweit vor und halten direkte Hilfen für Fischereiwirtschaft möglich.
  • Frankreich

    Im Ausstand

    In der französischen Hauptstadt Paris haben am Dienstag Tausende Feuerwehrleute an einer Demonstration teilgenommen.
  • Katalonien-Konflikt

    Katalonien wehrt sich

    Massenproteste nach Urteil gegen führende Unabhängigkeitspolitiker. Demonstrant verliert Auge durch Gummigeschoss.
    Von Carmela Negrete
  • Österreich

    Situation verfahren

    Österreich nach den Wahlen: ÖVP beginnt zweite Sondierungsrunde. FPÖ gibt sich flexibel.
    Von Johannes Greß, Wien
  • Großbritannien

    Scheinbares Tauwetter

    Großbritannien: Nach Verhandlungen am Wochenende und vor dem EU-Gipfel am Donnerstag ist ein Austrittsabkommen angeblich doch möglich.
    Von Christian Bunke, Manchester

Er könnte auch ein Psychopath sein. Warum schießt ein Rechtsextremist auf »Volksgenossen«?

Der AfD-Landtagsabgeordnete und Leipziger Stadtrat Roland Ulbrich laut Deutscher Presseagentur am Dienstag über den Attentäter von Halle, Stephan Balliet.
  • Öffentliche Aufträge

    Scheuer wird gegrillt

    Dem Verkehrsminister drohen monatelange Untersuchungen über die Skandalverträge zur PkW-Maut.
    Von Efthymis Angeloudis
  • Handelsabkommen

    EU schützt Privilegien

    UN-Kommission verhandelt in Wien über Sonderklagerechte für Unternehmen. Brüssel besteht auf Konzern- statt Klimaschutz.
    Von Sabine Fuchs
  • Literatur

    Wenn das Fleisch aufreißt

    Los wird man sie nie: Colson Whiteheads Roman über die Besserungsanstalt Nickel Acadamy.
    Von Michael Saager
  • Literatur

    Wo der Sound ist

    Einmal aufs Gleis gesetzt: Franz Doblers dritter Fallner-Roman »Ein Schuss ins Blaue«.
    Von Alexander Reich
  • Literatur

    Die Eroberung der Stadt

    Möglichkeiten des Handelns: Enno Stahls Gesellschaftsroman »Sanierungsgebiete« über Wendejahre der Gentrifizierung.
    Von Kai Köhler
  • Dirty Realism

    Lost in Hollywood

    Im heißen Straßenstaub: Die drei kanonischen Romane um John Fantes Alter ego Arturo Bandini in einem Sammelband.
    Von Frank Schäfer
  • Belletristik

    Hallo, Papa

    Es ist nie zu spät: Markus Behrs Roman »Vaterschaftstest«.
    Von Mithu M. Sanyal
  • Literatur

    In glücklicher Enge

    »Die Liebe im Ernstfall«: Daniela Krien warnt poetisch vor der »Umvolkung«.
    Von Michael Bittner
  • Belletristik

    Am Ende ist alles Coca-Cola

    Ocean Vuongs Roman über einen queeren New Yorker Collegestudenten, seine Mutter und einen Brief voll Liebe und Finsternis.
    Von Kerstin Cornils
  • Selbstbesinnung

    Die zertretene Frucht

    Schmerzlich zart: Alexander von Humboldts fast vergessene Tierporträts.
    Von Jürgen Roth
  • Belletristik

    Der allergrößte Schuft

    »Die Tauben von Brünn«: Bettina Balàka erzählt nahezu nebenbei vom Wiener Lottokönig Johann Karl von Sothen.
    Von Carsten Otte
  • Literatur

    Tief im Morast

    Neues aus dem Gottesstaat: Margaret Atwood schreibt in »Die Zeuginnen« ihren feministischen Klassiker »Der Report der Magd« weiter.
    Von André Weikard
  • Literatur

    Überhaupt: Das Bett

    Von der Ermächtigung durch Schlafstätten und der wohl spektakulärsten Zigarette der Weltliteratur: Brigitte Kronauers »Romangeschichten«.
    Von Robert Best
  • Radiotatort

    Neue Sheriffs, neue Stadt

    Franz Dobler übernimmt den »Radiotatort« beim Bayerischen Rundfunk.
    Von Rafik Will
  • Hagen, Harfouch

    Eva-Maria Hagen spielte am Berliner Ensemble und war im DDR-Kino erfolgreich. Sie kannte Hacks, aber folgte Biermann. Als umgängliche Diva gilt Corinna Harfouch. Erfolg hatte sie vor und nach der Konterrevolution.
    Von Jegor Jublimov
  • Kraut & Rüben

    Alles so schön bunt hier

    Der Popkritiker Jens Balzer bricht auf in unentdecktes Land: Die 70er Jahre.
    Von Ulrich Kriest
  • Graphic Novel

    Bis er die Tür erreicht

    Der Geist des Zeichnens: Luz’ bewegende Erinnerungen »Wir waren Charlie«.
    Von Sven Jachmann
  • Philosophie

    Frei wie ein Baum

    Immer schön konkret bleiben: Andreas Arndt erklärt den Freiheitsbegriff.
    Von Marc Püschel
  • Rotlicht: Freiheit

    Freiheit kann nicht abstrakt – bezogen nur auf das einzelne Individuum und seine subjektiven Interessen – bestimmt werden, sondern nur konkret, im Zusammenhang der Einzelnen mit Anderen und im Verhältnis zur Natur.
    Von Andreas Arndt
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Wilde Bewegung

    Das Ende naht

    Thesen der Freundinnen und Freunde der klassenlosen Gesellschaft zu »Klasse, Krise, Weltcommune«.
    Von Jakob Hayner
  • Comic

    Die schlimmste Krankheit

    »Auf in den Heldentod«: Shigeru Mizukis Manga ist ein ebenso kunstvolles wie zeitloses Plädoyer gegen den Krieg.
    Von Michael Streitberg
  • Hinhören

    Mit Scooter nach Stalingrad

    Peter Trawny stellt die wichtigsten Fragen zur Musikphilosophie und lässt sie unbeantwortet. Zum Glück.
    Von Thomas Salter
  • Belletristik

    Seelen auf Kaution

    Ein Universum im Niedergang: Mike McCormack feiert das irdische Alltagsleben.
    Von Jürgen Schneider
  • Literaturwissenschaft

    Im Anfang war der Zorn

    »Mit Dolchen sprechen«: Karl Heinz Bohrer untersucht den literarischen Hasseffekt.
    Von Felix Bartels
  • Von Teddy lernen

    Geistiger Wiederaufbau

    Kultur ist nicht Culture und Bildung nicht gleich Humanität: Theodor W. Adornos Vorträge 1949–1968
    Von Jürgen Pelzer
  • Endgame

    Im Herzen der Leere

    Gesellschaft ohne Thema: Lars Distelhorst analysiert die Spätfolgen des Kapitalismus.
    Von Detlef Kannapin
  • Sachbuch

    Vom Lockern der Kralle

    Gegen die Unkenntnis. Mit Gerd Dietrichs »Kulturgeschichte der DDR« liegt endlich ein umfassendes Nachschlagewerk vor.
    Von Ronald Weber
  • Buchmesse Frankfurt 2019

    Ständige Volkszählung

    Edward Snowden hat seine Erinnerungen veröffentlicht.
    Von Arnold Schölzel
  • Erstarkende Rechte in UK

    Nützliche Statistiken

    Eine britische Regierungskommission legt ihren Bericht zum Kampf gegen »Extremismus« vor. Für Antifaschisten enthält das Dokument jedoch kaum Mehrwert, folgt es doch der bürgerlichen »Totalitarismustheorie«.
    Von Christian Bunke, Manchester
  • Antifaschistisches Infoblatt

    Digital vernetzte Rechtsterroristen

    Mit der aktuellen Ausgabe legt das Antifaschistische Infoblatt seinen Schwerpunkt zum relativ neuen Tätertypus des einzeln Attentate Verübenden, der damit ein globales Publikum von extrem Rechten adressiert.
    Von Felix Clay
  • Linke: »Hotspots« unverzüglich schließen

    Ulla Jelpke (Linke) fordert Bundestagsabgeordnete auf, sich dem Antrag zur Schließung der »Hotspots« anzuschließen. Außerdem: »Extinction Rebellion« zieht eine Zwischenbilanz
  • Der König Amerikas

    Seit der argentinische Hauptstadtverein Club Atlético River Plate vor einigen Jahren erstmals ab-, aber auch gleich wieder aufgestiegen ist, scheint dem »Millonario« die Sonne aus dem Allerwertesten.
    Von André Dahlmeyer