Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Oktober 2019, Nr. 240
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • Krieg in Libyen

    Warlord rückt vor

    Bomben auf Tripolis. Private »Libysche Nationalarmee« greift Hauptstadt an
    Von Knut Mellenthin
  • Seilschaften

    Neuer Zweikampf

    Algeriens Protestbewegung gibt sich nicht mit Bouteflikas Abgang zufrieden. Regimeinterne Flügel ringen um die Macht. Ausgang offen.
    Von Sofian Philip Naceur
  • Erinnerungskultur

    Wahrzeichen Ostberlins

    Vor 33 Jahren wurde das Marx-Engels-Forum in der Hauptstadt der DDR eingeweiht – Geschichte und Verbleib eines einzigartigen Denkmalensembles
    Von Rolf Hecker
  • Forderungen vorgestellt

    Für soziale Energiewende

    Schulstreikbewegung will »Klimaschutz, der keinen zurücklässt« und untere Einkommen nicht zusätzlich belastet
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Mobilität

    Korso gegen Uber

    Verkehrsminister will Marktzugang für Fahrdienste erleichtern. Taxifahrer warnen vor Folgen und setzten sich zur Wehr.
    Von Efthymis Angeloudis
  • Altersarmut

    Verordnete Altersvorsorge

    Bundesarbeitsminister will Selbständige zur Absicherung des Rentenalters verpflichten. Viele Einzelkämpfer dürfte das finanziell überfordern
    Von Susan Bonath
  • Abschottung an Europas Grenzen

    »Frontex erhält polizeiliche Vollmachten«

    Grenzagentur bekommt mehr Mittel und Befugnisse. Weichenstellung noch vor Wahlen zum EU-Parlament. Ein Gespräch mit Matthias Monroy.
    Interview: Kristian Stemmler
  • Sudan

    Keine Atempause

    In der sudanesischen Hauptstadt Khartum haben am Montag Tausende Menschen die Blockade des Hauptquartiers der Streitkräfte fortgesetzt.
  • Krieg in Syrien

    Putin empfängt Erdogan

    Der russischer und der türkische Staatschef verhandeln vor allem über ihr weiteres militärisches Vorgehen in Syrien.
  • Arbeitskampf in Polen

    Schulen bleiben zu

    Polens Lehrer im Ausstand für höhere Gehälter und Verbesserungen im Bildungswesen. »Solidarnosc« macht den Streikbrecher
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan
  • Indien

    Indien vor der Wahl

    Regierende BJP veröffentlicht Manifest. Sozialer Schwerpunkt dank Kongresspartei
    Von Silva Lieberherr und Aditi Dixit, Mumbai

Ich glaube übrigens, dass links von euch im demokratischen Spektrum nur noch die Wand kommt.

Bild-Chefredakteur Julian Reichelt am Samstag laut Taz auf deren Kongress »Taz Lab«
  • Theater

    Refugee-Casting

    Theater politischer Konflikte: Das Festival »FIND« an der Schaubühne Berlin.
    Von Tom Mustroph
  • Jazz

    Ohne Augenkontakt

    Grandioses Konzert des kubanischen Jazzpianisten Roberto Fonseca in Neuhardenberg.
    Von Volker Braun
  • Kino

    Zunge rausstrecken

    Fragen der Herkunft und der Namensrechte: die konkurrierenden Superheldenfilme »Captain Marvel« und »Shazam!«
    Von Peer Schmitt
  • Jugoslawienkrieg

    Eskalation des Verbrechens

    Jeder Krieg eskaliert irgendwann. Die NATO greift Jugoslawien jetzt auch mit Massenvernichtungswaffen an.
    Von Rüdiger Göbel
  • Nachschlag: Pariser Kommune

    Die Arte-Sendereihe »Karambolage« erklärt in einem animiertern Kurzfilm Anfänge, Errungenschaften und das blutige Ende der Pariser Kommune des Frühjahrs 1871.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Kurs auf »soziales Europa«

    Vorbild sozialer Integration

    »Unsere Exporte«: Die DGB-Kampagne zur Wahl des EU-Parlaments wirft Fragen auf.
    Von Susanne Knütter
  • Versorgung in Senioreneinrichtungen

    Vorerst kein Streik in Elbe-Elster-Heimen

    Die Tarifverhandlungen zwischen Verdi und dem kreiseigenen Unternehmen SZ-Dienstleistungen werden doch fortgesetzt. Das Angebot ist bisher unzureichend
  • Zeichen setzen am 8. Mai 2020

    Antifaschisten in Mecklenburg-Vorpommern fordern, den 8. Mai 2020 zum Feiertag zu machen. Außerdem: Linke unterstützt Forderungen zum Klimastreik
  • Handball

    »Er hat es einfach verdient«

    Der THW Kiel hat zum elften Mal den DHB-Pokal gewonnen. Trainer Alfred Gislason hinterlässt ein großes Erbe.
  • Rückwärts ins Blaue

    »Über sieben Brücken musst du gehn« – frei nach dem Ostklassiker der Band Karat – hätte das Motto am letzten Sonntag für den Tabellenführer VfL Osnabrück genau sieben Spiele vor Ultimo lauten können.
    Von Gabriele Damtew