Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Mittwoch, 22. Mai 2019, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
  • Israel attackiert Syrien

    Angriff zu Weihnachten

    Israelischer Angriff auf Syrien zum Teil abgewehrt. Waffendepot der Armee bei Damaskus zerstört.
    Von Karin Leukefeld
  • Katalonien

    Als Terroristin verfolgt

    Tamara Carrasco setzt sich für unabhängiges Katalonien ein. Sie wurde verhaftet und sitzt seit Monaten im Hausarrest
    Von Krystyna Schreiber, Barcelona
  • Bewegung »von unten«

    »Die Vielfalt unserer Bewegung stärken«

    Aktivistinnen und Aktivisten linker Bewegungen treffen sich ab Freitag in der Projektwerkstatt Saasen. Ein Gespräch mit Jörg Bergstedt über das Geheimnis erfolgreicher Protestbewegungen.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Dieselskandal

    Lobbyerfolg der Autoindustrie

    Jahresrückblick 2018 – Heute: Dieselskandal. Die Bundesregierung hält von Beginn an ihre schützende Hand über die Hersteller manipulierter Fahrzeuge.
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Mietenwahnsinn

    Wohnkosten steigen

    Der Deutsche Mieterbund warnt, dass auch im neuen Jahr keine Ende bei den Mietsteigerungen in Sicht sei. Nach jahrelangem »Boom« dreht sich die Preisspirale offenbar weiter wie bisher.
  • Entspannung in Korea

    Grundstein gelegt

    In einem weiteren Schritt der Annäherung haben die Demokratische Volksrepublik Korea und Südkorea die Wiederherstellung ihrer Eisenbahn- und Straßenverbindungen über die Grenze eingeweiht.
  • Gelbwesten auf der Straße

    Geschminkter Präsident

    Proteste in Frankreich: Kein Ende absehbar. Macron verteilt Geld an erschöpfte Polizisten
    Von Hansgeorg Hermann, Paris
  • Repression gegen Flüchtlinge

    Heuchelei der Regierung

    Italien: Rassistischer Innenminister Salvini lässt Zehntausende Flüchtlinge aus Unterkünften vertreiben.
    Von Gerhard Feldbauer
  • Österreich

    Nachhaltig reaktionäre Wende

    Jahresrückblick 2018. Heute: Österreich. Regierung tut, was von ihr erwartet wurde: Sie hetzt gegen Ausländer und setzt Unternehmerwünsche um.
    Von Simon Loidl, Wien

Und was soll das überhaupt: Aufstehen? Wer braucht einen Aufstand? Mal schnell auf den Kontostand geschaut: Ich jedenfalls nicht.

Stefan Kuzmany, Leiter des Hauptstadtbüros von Spiegel online, erläutert in einer Kolumne sein persönliches Verhältnis zur »Aufstehen«-Bewegung.
  • Globaler Handel

    Megaflotte erobert Weltmeere

    Großreeder mit Überkapazitäten forcieren Konzentration der Containerschiffahrt. Bremer Studie prognostiziert Zunahme bei Riesenfrachtern
    Von Burkhard Ilschner
  • Jagd auf große Meeressäuger

    Japan verlässt Walfangkommission

    Ab Juli 2019 soll wieder kommerziell Jagd auf die großen Meeressäuger gemacht werden können. Die Regierung in Tokio spricht von mittlerweile wieder »erholten Beständen«.
  • Literatur

    Neues vom Kollektiv

    Wu Ming reiten wieder: diesmal durch die "sechs Nationen" der Irokesen
    Von Gerd Bedszent
  • Kino

    Landstraße mit Abgrund

    Drum hupe, wer es eilig hat: Jafar Panahis neuer Film »Drei Gesichter«
    Von André Weikard
  • Zuckerbergs Wohnzimmer

    Politisch aktive Linke kommen heute um das Internet nicht mehr herum. Um so erstaunlicher ist die Naivität, mit der das Netz zuweilen genutzt wird. Der Onlineaktivismus ist sich oft Selbstzweck.
    Von Thomas Wagner
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Eine Frage des Preises

    Tummelplatz für Trolle

    Saudi-Regime will trotz des Mordes am Dissidenten Chaschukdschi weiter Image aufpolieren. Dafür sorgen gekaufte Influencer und Medien ebenso wie der weiterhin umtriebige Geheimdienst
    Von Jörg Tiedjen
  • Wohlfeile »Wahrheit«

    Nicht nur ein Märchenonkel

    Viermal den »Reporterpreis« gewonnen, Auszeichnungen von Reemtsma bis zu einem CNN-Award: Hat der hochdekorierte »Schönschreiber« Relotius etwa auch Spenden veruntreut?
  • Handball

    Langsam mit der Pocke

    Zur Vorbereitung auf die Handball-WM: Ein neues Buch über den Alltag in der Kreisliga
    Von Oliver Rast
  • Biathlon

    Scheiben und Hexen

    Sportlich war ihm kaum beizukommen, die Politik aber hat ihn klein gekriegt. Der russische Biathlon-Olympiasieger Anton Schipulin hat sein Karriereende bekanntgegeben.
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Fachkräfte aus dem Ausland abwerben entspricht egoistischem Denken. Denn sie werden zum Aufbau in ihren Herkunftsländern gebraucht. «