Gegründet 1947 Mittwoch, 23. Oktober 2019, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 27.12.2018, Seite 2 / Inland

Israel genehmigt fast 2.200 neue illegale Wohnungen

Tel Aviv. Die israelische Regierung hat nach Medienberichten die Errichtung von fast 2.200 neuen Wohnungen in illegalen Siedlungen im besetzten Westjordanland genehmigt. Auch die Friedensorganisation Peace Now berichtete am Mittwoch über die Baupläne, die dem Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu zugeschrieben werden. Ein Sprecher des Regierungschefs sagte, man prüfe die Berichte. Laut Peace Now sollen 2.191 neue Wohneinheiten in Siedlungen entstehen. 87 Prozent davon befänden sich in isoliert gelegenen Siedlungen. (dpa/jW)