Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
  • Merkel-Rückzug

    Koalitionslotterie in Berlin

    CDU auf Personalsuche, SPD fast in Panik, CSU vor Seehofer-Sturz, AfD freut sich auf Unionsannäherung
    Von Arnold Schölzel
  • »Compact for Africa«

    Blick nach Süden

    Das deutsche Kapital, vormals Platzhirsch, droht auf dem afrikanischen Kontinent ins Hintertreffen zu geraten. Jetzt wird gegengesteuert
    Von Jörg Kronauer
  • Deutsche Außenhandelspolitik

    Aktuelle Studie: China als Türöffner?

    Juniorpartner Bundesrepublik? Eine aktuelle Studie soll zeigen, wie deutsche Unternehmen von einer Kooperation mit chinesischen Unternehmen in Afrika profitieren können
    Von Jörg Kronauer
  • Wahlen in den USA

    Im Aufwind

    Die US-amerikanische Linke konnte sich trotz oder vielleicht wegen Trumps stärker verankern. Das Establishment der Demokraten reagiert ratlos und borniert. Die USA vor den Midterm Elections.
    Von Ingar Solty
  • 80 Jahre Pogromnacht

    Braune Störversuche

    Extrem Rechte planen in mehreren Städten Aufmärsche am 9. November. Gegendemonstrationen von Nazigegnern angekündigt.
    Von Markus Bernhardt
  • Gesinnungsjustiz

    Bayerischer Sonderweg

    Münchner will Nichtzulassung von Anklage wegen YPG- und YPJ-Symbolen beantragen
    Von Claudia Wangerin
  • Nord-LB Schlusslicht bei Stresstest

    Kein »Fels in der Brandung«

    Test der EZB: Deutsche Großbanken würden einer mittleren Wirtschaftskrise nur bedingt standhalten
    Von Milan Nowak
  • Tarifflucht im Osten

    Branche ohne Regeln

    Gewerkschaft NGG: Hotel- und Gaststättengewerbe im Osten weitgehend ohne Tarifbindung
  • Überschwemmung in Italien

    Tote durch Unwetter

    Mehre Todesopfer haben in Italien am Wochenende schwere Unwetter gefordert. Auf der süditalienischen Insel Sizilien starben allein in der Nacht zum Sonntag mindestens zwölf Menschen
  • Demonstration für Bibliotheken

    Bibliotheken in Gefahr

    In Großbritannien müssen immer mehr Büchereien schließen. Dagegen wächst der Widerstand
    Von Christian Bunke, Manchester
  • Erstes Referendum in Neukaledonien

    Kein großer Sieg

    Neukaledonier bleiben ungern Franzosen – das knappe Ergebnis ist Zeichen einer Revolte gegen die Armut.
    Von Hansgeorg Hermann, Paris
  • Krieg im Jemen

    Saudis verstärken Jemen-Krieg

    Kriegskoalition arabischer Ölmonarchien will vor möglichen Friedensverhandlungen ihre Positionen verbessern.
    Von Knut Mellenthin

In Norwegen erlebt die Bundeswehr dieser Tage ihre Auferstehung aus Ruinen.

Eröffnungssatz des Kommentars von Peter Carstens in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung über die Leistung der Truppe beim seit Jahrzehnten größten NATO-Manöver
  • Russische Sanktionen gegen Ukraine

    Mehr Show als Schaden

    Moskau verhängt Sanktionen gegen ukrainische Unternehmen und Personen. Poroschenko nicht dabei
    Von Reinhard Lauterbach
  • Tarifliches Weihnachtsgeld

    Keine Friedenspflicht

    Gebäudereiniger in Auseinandersetzung um Weihnachtsgeld streikbereit
  • Theater

    Wenn es einen nicht so frieren würde

    Am Berliner Ensemble wurde ein Text von Bertolt Brecht zur Uraufführung gebracht: »Der Lebenslauf des Boxers Samson-Körner«
    Von Erik Zielke
  • Bomben auf Venedig

    Als Ende der fünfziger Jahre die Kamptalstaustufen nördlich von Wien errichtet wurden, kam es beim Aufstau des Ottensteiner Sees zur Überflutung mehrerer Ortschaften.
    Von Erwin Riess
  • Bücher für den Fortschritt

    Handhabbare Wahrheit

    In Nürnberg fand die 23. Linke Literaturmesse statt
    Von André Scheer, Nürnberg
  • Nachschlag: Ausschuss von innen

    Eine von Al-Dschasira mit Hilfe einer Undercover-Operation erstellte, aber bislang zurückgehaltene Dokumentation über das Wirken der Israel-Lobby in den USA ist nun im Internet abrufbar
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Ausgangspunkt der Revolution

    »In Kiel ist Revolution«

    Lange ein Tabuthema der Stadtgeschichte: Eine Reihe von Neuerscheinungen behandelt den Aufstand der Kieler Arbeiter und Matrosen von 1918
    Von Burkhard Ilschner

Kurz notiert

  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Die letzten Wahlen beweisen es: Die Arbeiter laufen scharenweise zu ihren Schlächtern über. Das Erwachen wird grausam sein, wenn die Linke nicht in Fahrt kommt. «