Gegründet 1947 Mittwoch, 20. März 2019, Nr. 67
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
  • Rechte Gewalt

    Wahlkampf mit Waffe

    Frankfurt am Main: AfD-Anhänger bedroht kritischen Anwohner mit Schusswaffe. MdB Ulla Jelpke: Methoden wie in Weimarer Republik
    Von Peter Schaber
  • Polen

    Der nächste Exit?

    Der Konflikt zwischen Brüssel und Warschau über die Rechtsstaatlichkeit eskaliert
    Von Reinhard Lauterbach
  • PiS

    Einstweilen unpopulär

    Das Problem der Euroskeptiker unter den PiS-Politikern ist, dass sich dieses Argument mit der Alltagserfahrung der Polinnen und Polen nicht unbedingt deckt
    Von Reinhard Lauterbach
  • Literaturgeschichte

    »Ein schwarzer Platz, wo Städte standen«

    Mit den Abkommen von Münster und Osnabrück endete 1648 der Dreißigjährige Krieg. Die zeitgenössische Literatur hat versucht, dessen »unerhörtes Leid« in Worte zu fassen.
    Von Arnd Beise
  • Privatisierung

    Rechnungshof prüft UPD

    Übernahme der Patientenberatung ruft Finanzaufsicht des Bundes auf den Plan
    Von Ralf Wurzbacher
  • Reul und Biesenbach in der Kritik

    Das Skandalkabinett

    Von Hambach bis Kleve: NRW-Regierung verspielt Vertrauen. Zustimmungswerte sinken
    Von Markus Bernhardt
  • Regierungsbündnis

    Bayern droht »großer Wurf«

    CSU und freie Wähler loben sich selbst für schnelles Vorankommen bei Koalitionsgesprächen. Differenzen nur bei Flughafenausbau und Stromtrassen
  • Gesundheitsindustrie

    Größtmögliche Brutalität

    Aussperrungen, Freistellungen, Hausverbot – privater Klinikkonzern Celenus geht im Tarifkonflikt in Bad Langensalza weiter auf Konfrontation
    Von Daniel Behruzi
  • Mietpreisexplosion

    Die Provinz wird teurer

    Immobilienverband: Mieten in kleineren Städten steigen schneller als in Metropolen
  • INF-Abrüstungsvertrag

    Finger weg vom INF-Vertrag

    Russland und China warnen vor Aufkündigung von Abrüstungsabkommen. Bolton in Moskau
  • Längste Brücke

    Brücke eröffnet

    Am Dienstag ist die weltweit größte Meeresbrücke zwischen Hongkong und dem Festland Chinas eröffnet worden
  • Wahl in Kamerun

    Der Alte bleibt im Amt

    Kameruns Präsident Paul Biya hat die Präsidentschaftswahl gewonnen. Opposition erkennt offizielles Ergebnis nicht an
    Von Gerrit Hoekman
  • Neuer Präsident in Vietnam

    Nguyen Phu Trong neuer Staatschef Vietnams

    Hanoi. Der neu gewählte Präsident der Sozialistischen Republik Vietnam, Nguyen Phu Trong, hat am Dienstag in der Nationalversammlung in der Hauptstadt Hanoi seinen Amtseid abgelegt
  • Referendum

    Irland entscheidet

    Volksabstimmung: Blasphemie soll nicht mehr strafbar sein. Wahl des neuen Staatspräsidenten
    Von Jenny Farrell
  • Datenerhebung bei Arbeitslosen

    Kollege Computer

    In Österreich bestimmt demnächst ein Algorithmus, wer es wert ist, Arbeit zu bekommen. Kritiker warnen vor Diskriminierung
    Von Ralf Wurzbacher

Zitat des Tages

In der Macho-Epoche ist ein Atomkrieg wieder eine reale Gefahr.

Die russische Zeitung Wedomosti zur Kündigung des Vertrags mit Russland über den Verzicht auf nukleare Mittelstreckenraketen durch US-Präsident Donald Trump
  • Mord ohne ernste Konsequenzen

    Das Geschäft in Riad läuft

    Nach der Tötung eines Regimegegners im saudischen Konsulat von Istanbul meiden zwar Spitzenmanager aus EU und USA die Konferenz in Saudi-Arabien. Die Firmen sind dennoch gut vertreten
    Von Knut Mellenthin
  • Literatur

    Einfach so

    Wacher, witziger, radikaler: Jörg Schröder wird 80! In junge Welt gratulieren Freunde und Wegbegleiter.
    Von Gerhard Henschel, Jürgen Roth, Diana Weis, Gunna Wendt
  • Dokufilm

    Wo Wissen noch Macht ist

    Ein Universum, das aufgefächert wird: Frederick Wiseman zeigt in »Ex Libris: The New York Public Library« was eine Bücherei leisten kann
    Von Grit Lemke
  • Naß, Carstens

    Gab es in der DDR Pin-ups? Ja, sie wurden allerdings als Illustration für Aufsätze gegen die spekulative Ausbeutung der Frau in der westlichen Welt zitiert ...
    Von Jegor Jublimov
  • Rotlicht: Mittelstreckenraketen

    Wozu »braucht man« eigentlich Mittelstreckenraketen? »Reichen« nicht die Interkontinentalmodelle, die den potentiellen Gegner auf seinem eigenen Territorium treffen können?
    Von Reinhard Lauterbach
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Editorial

    Klassenkampf von unten

    Kapitalismus provoziert Widerstand. Ein Blick auf aktuelle gewerkschaftliche Aktivitäten lohnt
    Von Stefan Thiel
  • Arbeitskampf bei Halberg-Guss

    Plattmacher loswerden

    Monatelanger Konflikt um Arbeitsplätze beim Automobilzulieferer Halberg-Guss. IG Metall setzt auf Wechsel des Eigentümers
    Von Susan Bonath
  • Gewerkschaft am Krankenhaus

    Hegemonie in der Debatte

    Marktwirtschaftliche Regelung des Gesundheitswesens absurd. Entsprechende Abwehrkämpfe erfolgreich. Bilanz der »Bewegung« gegen Personalmangel
    Von Susanne Knütter
  • Rückblick Tarifrunden

    Geben und Nehmen

    Zugeständnisse ans Kapital, lange Laufzeiten, höhere Löhne und das Thema Arbeitszeitverkürzung prägten die Tarifrunden 2018
    Von Stefan Thiel
  • Streik transnational

    Wie David gegen Goliath

    Arbeiter des US-Onlineversandhändlers Amazon vernetzen sich länderübergreifend. Konzern weiter auf Expansionskurs.
    Von Gudrun Giese
  • Streik transnational

    Grenzen überwinden

    Beim Billigflieger Ryanair streiken Piloten und Flugbegleiter immer öfter gemeinsam und länderübergreifend
    Von Stefan Thiel
  • Großbritannien

    Linksruck überfällig

    Neoliberale Politik und eigene Führung haben britische Gewerkschaften geschwächt. An der Basis regt sich Protest.
    Von Christian Bunke, Manchester
  • Italien

    Schädliche Spaltung

    Italien: Bruch zwischen Gewerkschaften erleichtert neoliberale »Reformen«. Lichtblick in der Stahlindustrie
    Von Martina Zaninelli
  • Südafrika

    Produktiver Bruch

    Südafrikas Gewerkschaften machen sich gegenseitig Konkurrenz – zum Vorteil der Lohnabhängigen.
    Von Christian Selz, Kapstadt
  • USA

    Paradoxe Situation

    USA: Erfolgreiche Kämpfe und Zunahme von Streiks. Gewerkschaften verlieren jedoch weiter an politischem Einfluss
    Von Stephan Kimmerle, Seattle
  • Arbeitszeitverkürzung

    In den Rücken gefallen

    Vor 15 Jahren scheiterte der Kampf um die 35-Stunden-Woche in Ostdeutschland.
    Von Susanne Knütter
  • Vielfaches an Gegendemonstranten

    Niederlage für Pegida

    Große Proteste gegen vierten »Geburtstag« der rassistischen Bewegung
    Von Steve Hollasky
  • Hintergründe und Recherchen

    Chemnitz und der NSU-Komplex

    Aktuelles Antifaschistisches Infoblatt (AIB) befasst sich mit Akteuren von damals und heute
    Von Felix Clay
  • »Politik des Umschreibens der Geschichte«

    KP Polens protestiert gegen die Zerstörung einen Denkmals für die gefallenen Soldaten der Roten Armee. Außerdem: Mit dem Aufbau eines Camps für weitere Protestaktionen im Hambacher Forst wurde begonnen
  • Fußball

    Spirale der Eskalation

    Verschärfte Sanktionen gegen Fans und Klubs in Österreich – Kritiker sprechen von Populismus
    Von Oliver Rast
  • Verwischte Blitze

    Der amtierende Copa-Sudamericana-Gewinner Club Atlético Independiente kommt langsam wieder in Schwung.
    Von André Dahlmeyer