1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Juni 2021, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 24.10.2018, Seite 2 / Ausland

14 Millionen Menschen im Jemen von Hunger bedroht

New York. Bis zu 14 Millionen Menschen sind im Jemen von Hunger bedroht. »Die humanitäre Lage im Jemen ist die schlimmste weltweit«, warnte der UN-Vizegeneralsekretär für Humanitäre Angelegenheiten, Mark Lowcock, in einem am späten Montag abend bekanntgewordenen internen Bericht. Wenn sich die Lage in dem Bürgerkriegsland weiter wie bisher entwickele, gerieten 14 Millionen Menschen bald in ein »Vorhungerstadium«. Drei Viertel der Bevölkerung des Jemen, das entspreche 22 Millionen Menschen, benötigten Hilfe und Schutz, heißt es in der Notiz Lowcocks vom 18. Oktober, die den UN-Sicherheitsratsmitgliedern vorliegt. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland