Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
  • USA

    We Shall Overcome

    Mehr als eine Million Menschen bei Massenprotesten gegen Waffengewalt, beschwichtigende Politiker und die Lobbyisten der NRA
    Von Michael Merz
  • Dialektik der Würde

    Polens Regierung hat sich in Krise manövriert. Bei mehreren Vorhaben muss die PiS nun zurückstecken. Damit ergeben sich neue Chancen für die Opposition
    Von Reinhard Lauterbach
  • Häufchen Elend des Tages: Martin Schulz

    Horrorwochen müssen hinter diesem Mann liegen. Seine »einzige lange Freundschaft« mit Sigmar Gabriel ist hinüber. Andrea Nahles habe ihn angestachelt: »Entweder du killst ihn, oder er killt dich.«
    Von Simon Zeise
  • Jemen

    Drei Jahre Massenmord

    Im Jemen ist kein Ende des Krieges in Sicht. UNO spricht von »größter humanitärer Katastrophe unserer Zeit«
    Von Wiebke Diehl
  • Revolutionäre

    Begegnung mit Che

    Ende der 1950er Jahre reiste der argentinische Journalist Jorge Ricardo Masetti zur kubanischen Guerilla, um über deren Kampf gegen Batista zu berichten. Er wurde einer der ihren.
    Von Jorge Ricardo Masetti
  • Sanktionsregime

    Aussortiert in Armut

    Jeder zehnte Haushalt bezieht Hartz IV. Seit 2007 mehr als 18 Millionen Menschen betroffen
  • Demos gegen rechts

    Tausende gegen rechts

    Demos gegen ausländerfeindliche Demo in Kandel und NPD-Treffen in Wetzlar
  • Flüchtlingsabwehr

    Aufrüsten gegen Geflüchtete

    Erneut sollen abgelehnte Asylbewerber nach Afghanistan ausgeflogen werden. Bayerns neuer Regierungschef kündigt noch härtere Abschiebepolitik an
    Von Jana Frielinghaus
  • Betrug

    Ausnahme wird zur Regel

    Millionen Beschäftigten wird der Mindestlohn vorenthalten. Fast zehn Milliarden Euro fehlen deshalb im Sozialsystem
    Von Bernd Müller
  • Privatisierung

    Nachtisch für den Höllenhund

    Für US-Investor Cerberus steht mit der Nord LB die nächste Landesbank auf dem Speiseplan
    Von Simon Zeise
  • Polen

    Kleiner und radikaler

    Die Proteste gegen die geplante Verschärfung des Abtreibungsrechts in Polen waren nicht so groß wie 2016. Aber die Parolen waren klarer
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan
  • Italien

    Rechte Hegemonie

    »Fünf-Sterne-Bewegung« und Berlusconi teilen sich Vorsitz in beiden Parlamentskammern Italiens. Lega-Chef Salvini fordert Berufung zum Premierminister
    Von Gerhard Feldbauer

Wenn alles immer mehr wird, kann weniger verlockend sein. Puritanische Möbel, leichte Sportwagen, reduzierte Küche, all diese Askesekonzepte erleben im Wohlstand eine geradezu ­religiöse Verehrung.

Ulf Poschardt, Chefredakteur der Zeitung Die Welt, in einem Gastkommentar für die evangelische Wochenzeitung Die Kirche, Ausgabe 25.3., über die Fastenzeit
  • Paris

    Streiken verbindet

    Gegen den Frontalangriff auf den Sozialstaat bildet sich in Frankreich eine Linksfront heraus. Jean-Luc Mélenchon zögert noch
    Von Hansgeorg Hermann, Paris
  • Konzerneuropa

    Sonnenkönig Juncker

    Laut Medienberichten soll der EU-Kommissionschef sich bei einer Parteiveranstaltung über fehlende Unterstützung beklagt und über Martin Selmayr gesagt haben: »Wenn er geht, gehe ich.«
  • Faschismus

    »In der Blutfrage mitarbeiten«

    Zwei Sonderausstellungen in der Berliner Topographie des Terrors: Über die Propagandafotos des »Reichsbauernführers« und das Jahr 1938
    Von Sabine Lueken
  • Ein goldenes Tor für den HSV

    Weil am vergangenen Samstag die Bundesliga ausfiel, spielte ich noch einmal den HSV, nostalgisch mit »FIFA 2015«, mit René Adler, Heiko Westermann und Ivica Olic. Wieder über die Außen, aber ohne Chance.
  • Ideologiekritik

    Riesige Abgründe

    Den Menschen im Supermarkt entscheiden zu lassen, ist der falsche Ansatz: Ein Dokumentarfilm über das Gespenst der »Nachhaltigkeit« im Kapitalismus
    Von Bernd Müller
  • Film

    Der neueste menschliche Faktor

    Totale Automation ist nicht so eine gute Idee: In »Pacific Rim Uprising« werden ferngesteuerte Ingenieure und Quallen-Aliens bekämpft
    Von Peer Schmitt
  • Nachschlag: Reine Propaganda

    Netflix zeigt die Serie »Der Mechanismus«, in der es vordergründig um die Operation »Lava Jato« geht. Tatsächlich werden in ihr die früheren Staatschefs Lula da Silva und Dilma Rousseff mit Schmutz beworfen
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Monopole

    Sozialismus als Gegenmodell

    Der ehemalige UN-Diplomat Jean Feyder empört sich über die Verwüstungen der »freien Märkte«. Kuba und Venezuela nennt er als Alternativen
    Von Werner Ruf
  • Arbeiterbewegung

    Die andere Internationale

    Im Juni 1905 fand in Chicago ein Kongress statt, zu dem sich eine illustre Runde aus Persönlichkeiten der US-Arbeiterbewegung eingefunden hatte.
    Von Simon Loidl
  • Ballsport

    Mit Bodenhaftung

    Ein Phantasiesport wird real: Ursprünglich wurde Quidditch nur im »Harry Potter«-Universum gespielt – von Zauberern auf Besen. Geht auch ganz bodenständig, das Regelwerk umfasst 200 Seiten.
    Von Oliver Rast
  • Eiskunstlauf-WM

    Mehr geht nicht

    Mit ihrer zweiten Jahrhundertkür binnen fünf Wochen haben Aljona Savchenko und Bruno Massot bei der WM in Mailand am Freitag erneut Geschichte geschrieben. Es gab Höchstnoten von allen Preisrichtern.
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Aldo Moro war Christdemokrat, aber er beging zwei Todsünden: Er war kein Antikommunist, und er mochte die NATO nicht; er musste also »beseitigt« werden. «