Gegründet 1947 Montag, 18. März 2019, Nr. 65
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
  • Frauenkampftag

    Ab heute kriegen sie in die Fresse

    Dringend nötig: Frauenprotest und -solidarität international – nicht nur am Kampftag 8. März
    Von Claudia Wangerin und Jana Frielinghaus
  • Keine Formalität

    Polens Regierung ordnet sich Justiz unter. Damit soll die Gewaltenteilung aufgehoben werden
    Von Reinhard Lauterbach
  • CETA bricht EU-Recht

    Die Luxemburger Richter stellten das gesamte Konstrukt des »Freihandels« in Frage. Die Klage, die der Energieriese Vattenfall gegen die Bundesrepublik wegen des »Atomausstiegs« anstrebt, könnte damit auch vom Tisch sein.
    Von Simon Zeise
  • Indien

    Protestwelle an Universitäten

    In Indien kämpfen Studierende gegen Gebührenerhöhung, Entpolitisierung und Kastendiskriminierung
    Von Von Awanish Kumar und Silva Lieberherr, Mumbai
  • Indien

    Folgen des Neoliberalismus

    Politischer Streit ist an Indiens Hochschulen nicht gern gesehen, Kastendiskriminierung bleibt weiter bestehen
    Von Awanish Kumar und Silva Lieberherr, Mumbai
  • Frauen und Rechte

    Rassistischer Pseudofeminismus

    Nicht erst seit der Silvesternacht 2015/16 in Köln entdecken faschistoide Gruppierungen die Frauenrechte für sich. Dahinter steht jedoch zuallererst der Hass auf Geflüchtete.
    Von Sandra Schönlebe
  • Soziales Netzwerk

    Linksabweichler mobilisieren

    Nachdem die SPD-Basis mehrheitlich für die Neuauflage der »Groko« stimmte, rufen nun enttäuschte Sozialdemokraten, Linke und politisch Aktive zur Gründung einer »Progressiven Sozialen Plattform« auf.
    Von Susan Bonath
  • NSA-Skandal

    Dienste spionieren munter weiter

    Frankfurt am Main: Fachpolitiker berichteten über Resultate der Aufarbeitung des NSA-Skandals
    Von Gitta Düperthal
  • »Schwarze Null«

    Kalkulation fürs Kapital

    Hessischer Rechnungshof »übersieht« Investitionsstau bei Schulen. Behörde bedient sich Zahlen der Bertelsmann-Stiftung
    Von Gudrun Giese
  • Palästina

    Frauentagsprotest

    Israelische Besatzungssoldaten haben am Mittwoch am Checkpoint Kalandia zwischen Jerusalem und Ramallah in der Westbank eine Demonstration anlässlich des Internationalen Frauentags attackiert
  • Großbritannien

    Britisch-russischer Agentenkrimi

    Giftanschlag auf Exspion: Britische Regierung hat angeblich Erkenntnisse. London und Moskau liefern sich diplomatischen Schlagabtausch
  • USA

    Netanjahu punktet

    Israels Regierungschef nutzt eine USA-Reise für Polemik gegen Iran und Ablenkung von Problemen
    Von Knut Mellenthin
  • Katalonien

    Tauziehen um Republik

    In Katalonien fordert die antikapitalistische CUP den Bruch mit dem spanischen Staat
    Von Mela Theurer, Barcelona
  • Kurdistan

    Kampf um Befreiung

    Kurdische Frauen feiern den 8. März und setzen sich gegen den türkischen Angriff auf Afrin zur Wehr
    Von Anja Flach

Zitat des Tages

Ich war damals ein Trotzkopf, hatte das Gefühl, die DDR auf Teufel komm raus verteidigen zu müssen, ohne dafür wirklich einen Grund zu haben.

Sahra Wagenknecht, Vorsitzende der Bundestagsfraktion von Die Linke, gegenüber der Zeitschrift Superillu (aktuelle Ausgabe) über ihre ersten Jahre in der Politik
  • Gute Geschäfte

    Reisen nach Jerusalem

    Israels Tourismus boomt. Doch der Segen für Hoteliers und Staatskasse wird auch zum Fluch. Denn das US-Portal Airbnb ist längst am Werk und sorgt mit dafür, dass Wohnraum zunehmend knapper wird
    Von Klaas Brinkhof
  • Forbes-Ranking

    Die drei Typen von ganz oben

    Eine neue Rangfolge der Supermilliardäre: Amazon-Chef Jeffrey Bezos löst William Gates als reichsten Menschen der Welt ab. Warren Buffet folgt
    Von Dieter Schubert
  • Literatur

    Die Errettung der Zeit

    Das Ich als Kristallisationspunkt einer Epoche: Annie Ernauxs fulminante Erinnerung »Die Jahre«
    Von Jakob Hayner
  • Schulkreide ade?

    Konzerne stellen unterfinanzierten Schulen Ausrüstung und Lehrpläne für den Informatikunterricht zur Verfügung. Der Staat zieht sich aus der Verantwortung dafür zurück. Die Politik tappt sehenden Auges in diese Falle.
    Von Thomas Wagner
  • Oper

    Es ginge von alleine

    Entsinnlichung auf der Opernbühne: Hans Neuenfels’ Inszenierung von Richard Strauss’ »Salome« in Berlin
    Von Kai Köhler
  • Droste

    Zwischen Allah und All

    Zwischen Allah und All ist reichlich Platz / für manch schönen Satz wie auch Gegensatz ...
    Von Wiglaf Droste
  • Nachschlag: Erinnerungsschwund

    Die RBB-Sendung »Brandenburg aktuell« hat sich am Dienstag abend mit einem wichtigen gesellschaftlichen Thema auseinandergesetzt: Erinnerungsschwund bei AfD-Politikern. Diesmal: Andreas Kalbitz
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Mediale Konkurrenz

    Belgische Dominanz

    Nach Übername der Telegraaf Media Groep beherrschen zwei Verlage aus dem Nachbarland den niederländischen Zeitungsmarkt weitgehend. Das schmälert nicht nur die Vielfalt, sondern vernichtet Jobs.
    Von Gerrit Hoekman
  • Selbstkontrolle

    Weniger Rügen: Presserat zieht Bilanz

    Selbstkontrollgremium der Zeitungs- und Zeitschriftenverleger sowie beider Journalistenverbände sieht »Schleichwerbung« als großes Problem, das besonders oft sanktioniert werden musste
  • Klima des Misstrauens

    Die GEW setzt sich dafür ein, die Gesetzgebung zum Schwangerschaftsabbruch zu reformieren. Außerdem: Terre des hommes macht auf das Schicksal minderjähriger Hausangestellter aufmerksam
  • Eishockey

    Unter dem Radar

    Die Eishockeyspielerinnen von Sabres Wien fegen durch Europa – und kaum einer kriegt’s mit
    Von Oliver Rast
  • Frauenkampftag

    Halbzeit

    Der Spitzensport bleibt Männersache. Doch langsam tut sich was in Sachen Gleichstellung
    Von Peter Merg
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Es wird weitergehen mit ebensowenig oder noch weniger Sozialstaat. Einzige Gewinner der »Groko« sind Rüstungs- und Autokonzerne. Und leider auch die AfD. «