Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 25. Oktober 2021, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 08.03.2018, Seite 2 / Ausland

EuGH-Urteil gegen private Schiedsgerichte

Luxemburg. Vereinbarungen zu privaten Schiedsgerichten in Handelsstreitsachen zwischen Staaten innerhalb der Europäischen Union verstoßen gegen EU-Recht. Dies entschied am Dienstag der Europäische Gerichtshof (EuGH) anhand einer Auseinandersetzung zwischen der Slowakei und einem niederländischen Versicherungskonzern. Weil dem Urteil zufolge im EU-Binnenmarkt Unionsrecht gilt, können letztlich nur ordentliche Gerichte über solche Streitigkeiten befinden. Die Initiative für Transparenz »Lobbycontrol« bewertete das Urteil als »Anfang vom Ende einseitiger Konzernklagerechte in Europa«. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.