Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Juni 2019, Nr. 136
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
  • USA

    USA weiter Schurkenstaat

    Präsident Trump spricht zur Lage der Nation. Guantánamo wird weiterbetrieben. Er will aufrüsten und beschwört Politik gegen Einwanderer
    Von Stephan Kimmerle, Seattle
  • Rechtsfreier Raum

    Trump setzte ein weiteres seiner abartigen Wahlversprechen in die Tat um, und verkündete, das Gefängnis weiterzubetreiben, dessen Bestehen bereits ein Verbrechen ist.
    Von Norman Paech
  • Österreich/Italien

    Wien will mitregieren

    Wien will deutschsprachigen Südtirolern die österreichische Staatsbürgerschaft geben – Italien ist nicht begeistert
    Von Jörg Kronauer
  • Neue Rechte

    »Lasst den Zitelmann in Ruhe«

    Vor 85 Jahren ergriff der Revolutionär Adolf Hitler die Macht. Sein Ausnahmebiograph wird jetzt vom seriösesten Blatt Europas, der Neuen Zürcher Zeitung, sehr ernst genommen.
    Von Otto Köhler
  • Bundestag

    Drei Ausschüsse unter AfD-Vorsitz

    Im Bundestag werden in dieser Legislaturperiode insgesamt drei Ausschüsse von Abgeordneten der AfD geleitet. Statt wie sonst üblich, wurde in den Gremien über die Kandidaten abgestimmt.
  • NS-Verbrechen

    Gedenken

    Der Opfer der »Euthanasie«-Verbrechen während der Nazidiktatur in Deutschland wurde am Mittwoch in Berlin an der »Blauen Wand« des »T4-Denkmals« gedacht.
  • Hetze im Plädoyer

    Rechter Terror vor Gericht

    Prozess um Anschlag auf Dresdner Moschee begonnen. Propaganda im Freital-Verfahren
  • Lehrermangel

    Hausgemachtes Desaster

    Studie: Lehrermangel vor allem an Grundschulen spitzt sich zu. 2025 fehlen demnach 35.000 Fachkräfte. Gewerkschaft beklagt hohe Arbeitsbelastung
    Von Jana Frielinghaus
  • Überwachung

    Überwachungsstaat am Pranger

    Frankfurt am Main: Exbundesjustizministerin warnte vor weiterem Abbau von Grundrechten
    Von Gitta Düperthal
  • Tarifkampf

    24-Stunden-Hammer

    Deutlich längere Warnstreiks in der Metall- und Elektroindustrie als bislang. Gewerkschaft zufrieden mit hoher Beteiligung in den Betrieben
    Von Dieter Schubert
  • Polen/Israel

    Fakten und Verleumdung

    Vorschrift zum Schutz vor falschen Holocaust-Zuschreibungen löst Konflikt zwischen Polen und Israel aus und weckt antisemitische Gespenster
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan
  • Katalonien

    Spiel auf Zeit

    Wahl des katalanischen Regierungschefs im Parlament vertagt: Spannungen im Lager der Unabhängigkeitsbefürworter
    Von Mela Theurer, Barcelona
  • Syrien

    Ergebnisse in Sotschi

    Die Konferenz für den Dialog in Syrien kann erste Erfolge aufweisen. Überschattet wurde sie von der Invasion der Türkei in Afrin
    Von Karin Leukefeld
  • Frankreich

    Goldene Melone

    Frankreichs Rechte hat Macron akzeptiert – Sarkozys Nachfolger Wauquiez hat fast alles verloren
    Von Hansgeorg Hermann, Paris

Die Verantwortlichen setzen das ­wertvolle Label »Made in ­Germany« leichtfertig aufs Spiel.

Cem Özdemir, neuer Vorsitzender des Verkehrsausschusses im Bundestag, im Interview mit der Rheinischen Post über Betrügereien der ­Automobilindustrie.
  • Steuerbetrug

    »Das ist organisierter Steuerbetrug«

    Cum-Ex-Geschäfte kosteten den Staat Milliardensummen. Die Hamburger Warburg-Bank steht im Fokus der Ermittlungen. Gespräch mit Norbert Hackbusch
    Interview: Kristian Stemmler
  • Globale Magistralen

    Chinas Weg ins Eis

    Regierung in Beijing präsentiert als Ergänzung der bereits in der Umsetzungsphase befindlichen globalen Logistikoffensive das Konzept einer »polaren Seidenstraße«
    Von Burkhard Ilschner
  • Lohndumping

    Einheitsfront für Lohndumping

    Per Maßnahmenkatalog wurden eidgenössische Arbeiter vor Lohndumping geschützt. Dagegen machen jetzt Schweizer Rechte und deutsche Grüne mobil
    Von Florian Sieber
  • USA

    Von einem anderen Stern

    Wir trinken Bier und tanzen ganz verrückt zu der Musik, so einfallsreich, dass man uns freudigen Applaus spendiert. Als Eintänzer würde ich in Chicago mit Franka wohl gut zurechtkommen und überleben.
    Von Peter Wawerzinek
  • Elektronischer Pranger

    Punktabzug für mieses Benehmen: Die VR China plant ein umfassendes soziales Überwachungs- und Bewertungssystem.
    Von Thomas Wagner
  • Kino

    Grundlos bedingt

    Die neue Bescheidenheit: »Free Lunch Society«, eine Kinodoku feiert das bedingungslose Grundeinkommen
    Von Stefan Gärtner
  • Droste

    Wenn der Postmann nicht mehr klingelt

    »Du bist der einzige Mensch, der sich auf Post freut«, sagte mir staunend ein flüchtiger Bekannter. »Wieso?« fragte ich. »Bei mir kommen nur Mahnungen und Rechnungen.«
    Von Wiglaf Droste
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Rundfunkgebühren

    Weiter ohne Werbung

    Die letzten Wochen sorgte die No-Billag-Initiative für Unruhe in der Schweizer Politlandschaft. Jetzt scheint der Spuk zu Ende
    Von Florian Sieber
  • Rundfunkkonkurrenz

    Zankapfel »Tagesschau-App«

    Klare Rechtslage? Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger moniert Verfassungsbeschwerde des Norddeutschen Rundfunks gegen OLG-Urteil
  • BRD ist Gangster’s Paradise

    Weiterhin wird in großem Stil schmutziges Geld in Deutschland gewaschen. Außerdem: Nav-Dem fordert Menschenrechtsorganisationen zum Handeln auf
  • Sponsoring

    Der Tod ist hip

    Das Geschäft des Energydrinkriesen Red Bull mit dem Extremsport
    Von Rouven Ahl
  • Politischer Sport

    Mitdenken, mitkämpfen

    Manchmal vermischen sich Pop und Sport zu magischen Momenten. Die venezianische Ska-Punk-Band Talco (Foto) erinnert an einen solchen: Ihre neue Single »Bomaye« ist Muhammad Ali gewidmet
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Die SPD scheint von Todessehnsucht ergriffen. Es besteht die Gefahr, dass dieser Bazillus auf die Gewerkschaften übergreift und sie in den Sog des Sterbens mit hineinzieht. «