Gegründet 1947 Donnerstag, 24. Oktober 2019, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • Oury Jalloh

    Kartell des Vertuschens

    Verbrannt im Polizeirevier: Staatsanwaltschaft Halle stellt Morduntersuchung im Fall Oury Jalloh ein, weil nichts zu ermitteln sei. Initiative will nach Strasbourg ziehen
    Von Susan Bonath
  • #jetztaberAbo

    Konsequente Analyse

    Wenn fast überall in Europa die Rechten auf dem Vormarsch sind, hat das viel mit dem Agieren bürgerlicher Medien zu tun. Statt rechte Demagogie zu entlarven, stellen sie diese oft in den Mittelpunkt.
    Von Dietmar Koschmieder
  • Weltfestspiele

    Rückkehr nach Russland

    Heute beginnen die 19. Weltfestspiele der Jugend und Studenten. Russland hat ein buntes Programm bereitgestellt
    Von Roland Zschächner

Kurz notiert

  • Deutscher Herbst

    Herbst und Frühling

    Vor vierzig Jahren – das Scheitern der Roten Armee Fraktion als Alibi für eine abmarschbereite Linke
    Von Georg Fülberth
  • NATO-Konferenz

    Teure Drohkulisse

    In Essen hielt die NATO eine dreitägige Konferenz zum Thema »Abschreckung« ab. Bedeutung der Luftstreitkräfte des Kriegsbündnisses betont
    Von Jörg Kronauer
  • G-20-Prozess

    Karlsruhe straft linke Anwältin ab

    Verfassungsgericht verhängte »Missbrauchsgebühr«. Beschwerde gegen Haftbefehl für Fabio V. abgelehnt
    Von Kristian Stemmler
  • Arbeitsmarkt

    Merkels Rekordbeschäftigung

    Mehr als drei Millionen Lohnabhängige in der BRD können von einem Job alleine nicht leben und haben deshalb mehrere
    Von Stefan Thiel
  • Pflegenotstand

    Kliniken vor neuen Streiks

    Gewerkschaft Verdi bereitet sich auf weitere Auseinandersetzungen vor, um mehr Personal in den Häusern zu erreichen
    Von Johannes Supe
  • Vietnam

    Hochwasser

    In Vietnam haben schwere Überschwemmungen und Erdrutsche bislang mindestens 54 Todesopfer gefordert. 39 weitere Menschen werden nach Angaben der Behörden vom Freitag noch vermisst....
  • Venezuela

    Stimmungstest für Maduro

    In Venezuela werden am Sonntag die Gouverneure der Bundesstaaten gewählt
    Von Modaira Rubio, Caracas
  • Österreich

    Rechte bestimmen Debatte

    In Österreich endet ein Wahlkampf, in dem sich alles um »Ausländer« drehte
    Von Simon Loidl, Wien
  • USA/Iran

    »Neue Strategie« gegen Iran

    Trump will die Verbündeten der USA auf einen noch aggressiveren und gefährlicheren Kurs verpflichten
    Von Knut Mellenthin
  • Syrien

    Vormarsch gegen Kurden

    Türkische Truppen rücken in syrische Provinz Idlib ein, um Militärbasis zu errichten
    Von Karin Leukefeld, Damaskus

Den behaupteten radikalen Sozialstaatsabbau hat es nie gegeben.

Der ehemalige Generalsekretär des Deutschen Caritasverbandes, Georg Cremer, warnt, Kritik an sozialer Ungerechtigkeit wecke »übertriebene Erwartungen« und fördere den Rechtspopulismus
  • Gesundheitswesen

    Ärzte oder Panzer

    Verteidigungsminister im Nacken: In Polen protestieren Nachwuchsmediziner mit einem Hungerstreik gegen die stiefmütterliche Behandlung des öffentlichen Gesundheitswesens
    Von Reinhard Lauterbach
  • Erster Weltkrieg

    Praktischer Sozialismus

    Ein Bekenntnis zu Krieg und Demokratie. Vor 100 Jahren tagte der Würzburger Parteitag der SPD
    Von Leo Schwarz

Kurz notiert

  • Kinderbuch

    »Meine Ideen wissen, wann sie kommen sollen«

    Paul Maar: Wenn ich eine Lesung habe, heißt es meistens: »Hier kommt der Sams-Autor!« Und ich sage dann: »Entschuldigung, ich habe noch 50 andere Bücher geschrieben, die mindestens genauso viel wert sind.«
    Interview: Christof Meueler
  • Die Macht erobern und halten

    Ende September 1917 wandte sich Lenin mit einem Brief an das Zentralkomitee der Bolschewiki und verlangte, den bewaffneten Aufstand vorzubereiten
  • Regierende Henker

    In der Zeit äußern sich mehrere Autoren über ihre Furcht vor Trump. Die Kriegspolitik Berlins erwähnen sie nicht
    Von Arnold Schölzel
  • Simbabwe

    Nhlanhla heiratet

    Findige Menschen, knappe Kassen. Das schwer gebeutelte südafrikanische Land Simbabwe bietet eine ungewisse Zukunft
    Von Simon Miller
  • Gegenkultur

    Die Waisen Amerikas

    Als die USA in den Nullerjahren wieder Kriege führten, erforschte das Münchner Trikont-Label die Katakomben der US-Popmusik. Ein Vorabdruck aus »Die Trikont-Story. Musik, Krawall und andere schöne Künste«
    Von Christof Meueler mit Franz Dobler
  • Bohnenplätzchen

    Der Legende nach wurde »Wir sind keine Engel« (USA 1955) früher immer zur Adventszeit im Fernsehen gezeigt. Früher waren die Wiesen auch grün und saftig
    Von Ina Bösecke