Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Februar 2019, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
  • Steuerdeals

    Finanzpiraten in Seenot

    Insider bei »Cum/ex«-Geschäften sagt aus. Sahra Wagenknecht (Die Linke) will Politiker zur Verantwortung ziehen
    Von Simon Zeise
  • Keine Stabilität

    Über Monate hatte Theresa May Neuwahlen in Großbritannien kategorisch ausgeschlossen. Jetzt soll am 8. Juni über ein neues Parlament abgestimmt werden.
    Von Christian Bunke
  • Syrien

    Eine verschwundene Welt

    Flucht, Verfolgung und Gedanken an unbeschwerte Tage: Eine Reportage aus Aleppo
    Von Karin Leukefeld, Aleppo
  • Syrien

    »Sie gehören zu uns«

    In Al-Waer/Homs sollen Aufständische ihre Waffen abgeben und ihren Weg ins zivile Leben wiederfinden
    Von Karin Leukefeld, Al Waer/Homs
  • Frankreich

    Verändern will nur einer

    Bei den Präsidentschaftswahlen in Frankreich entscheidet sich, ob die Politik von Staatschef Holland fortgesetzt wird. Einzig Mélenchon kündigt Reformen an, die den Namen verdienen
    Von Sebastian Chwala
  • Gewerkschaften

    Tarifvertrag sticht Gesetz

    Zeitarbeit: IG Metall und Gesamtmetall beschließen Ausdehnung der Verleihdauer auf bis zu vier Jahre
  • Rechtsaußen

    Frauke Petry wirft hin

    AfD-Parteichefin verzichtet auf Spitzenkandidatur zur Bundestagswahl
    Von Michael Merz
  • Staat & Gewalt

    Blaupause für G-20-Gipfel

    Proteste gegen AfD-Parteitag: Polizei setzt auf Eskalation und »Gefahrengebiet«. Bürgerrechtler wollen Einsatz beobachten
    Von Markus Bernhardt, Köln
  • Ministaatsgründer

    Ex-»Mister Germany« angeklagt

    Adrian Ursache soll bei der Zwangsräumung seines Hausgrundstückes in Reuden (Sachsen-Anhalt) am 25. August 2016 auf einen Polizisten geschossen haben.
  • Hartz IV

    Algorithmisch gängeln

    Bürokratieabbau durch Digitalisierung? Unions- und SPD-Politiker fordern die nächste Hartz-IV-Reform
    Von Susan Bonath
  • Tarifauseinandersetzung

    US-Gigant Tesla lenkt ein

    Tesla-Chef Elon Musk gibt Jobgarantie bei deutschem Autozulieferer Grohmann. Mitarbeiter sollen zudem Aktien des Unternehmens bekommen
  • Verfassungsreferendum

    »Der Stempel wurde quasi mitgeliefert«

    Nach der Wahlbeobachtung in der Türkei folgte ein Denunziationsversuch durch den Außenminister. Gespräch mit Andrej Hunko
    Interview: Anselm Lenz
  • Österreich

    Schneeschutzschilde

    Einheiten der österreichischen Polizei haben am Mittwoch in Wien ein am Ostersonntag besetztes Haus geräumt.
  • Brasilien

    Zeichen stehen auf Sturm

    Gewerkschaften in Brasilien rufen zum Generalstreik gegen asoziale Reformen und korrupte Regierung auf
    Von Peter Steiniger
  • Ungarn

    Schlafentzug und Schnellprozess

    Ungarns Justiz geht gegen Demonstranten vor, die Farbbeutel auf das Haus des Präsidenten geworfen haben sollen
    Von Hannah-Marie Simroth
  • Türkei

    Neuer Mut zum Widerspruch

    Landesweite Proteste gegen Wahlbetrug in der Türkei. AKP-nahe Zeitung droht mit gewaltsamer Niederschlagung
    Von Nick Brauns
  • Palästina

    Kampf um Würde

    Am Montag hat in Palästina der größte Hungerstreik der vergangenen Jahre begonnen
    Von Gerrit Hoekman

Zitat des Tages

Der ist jung und will noch länger in seinem Land leben.

Der NDR-Südostasienexperte Jürgen Hanefeld (Tokio) über Kim Jong-Un im Gespräch mit dem Deutschlandfunk anlässlich der Aufregung von US-Präsident Donald Trump, ob Nordkorea eine Bedrohung für ihn darstellen könne
  • Privatisierungspläne

    Nasenstüber für Dobrindt

    Wissenschaftlicher Beirat im Bundesverkehrsministerium warnt vor verdeckter Autobahnprivatisierung.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Finanzmärkte

    Zwei Gesichter eines Geldhauses

    Bundesbank warnt vor Deregulierung in den USA, will aber weniger Regeln für deutsche Institute
    Von Simon Zeise
  • Bewegung

    Blaue Banner im Wind

    Wer fühlt den »Pulse of Europe«? Und vor allem, zu welchem Zweck? Eine »Bürgerinitiative« organisiert Pro-EU-Demonstrationen.
    Von Klaus Fischer
  • G 20: Grundrechte verteidigen!

    Fünf Bürgerrechtsorganisationen fordern von der Hamburgischen Bürgerschaft, während des G-20-Gipfels im Juni das Recht auf Versammlungsfreiheit zu schützen.
  • Fußball

    Ein chinesisches Derby

    Die Stadtrivalen Inter und AC Mailand sind seit kurzem im Besitz chinesischer Investoren. Das hat Folgen, die nicht allen gefallen.
    Von Rouven Ahl
  • Fußball

    Immer wieder Zweite Liga

    Man stelle sich vor, dass in der Bundesliga vier Klubs um die Meisterschaft streiten. Das gibt es nicht? Doch – in der zweiten Liga.
    Von Axel Klingenberg
  • Aktuelle Zuschriften

    Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Es handelt sich keineswegs um einen »nahezu rechtsfreien Raum«, wenn die Bundeswehr Angriffe auf fremde Computersysteme oder Netzwerke plant oder durchführt.«