Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Oktober 2021, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
  • Türkei

    Dschihadisten gratulieren

    In der Nacht zum Dienstag gingen Tausende Menschen in den türkischen Großstädten auf die Straße, um gegen Wahlbetrug beim Referendum zu protestieren
    Von Nick Brauns
  • Spiel mit der Bombe

    1953 mussten die USA in Korea eine ihrer schwersten Niederlage einstecken. Trump glaubt, die Geschichte umschreiben zu können. Doch die Gegner von damals sind auch die von heute – und mittlerweile Atommächte
    Von Sebastian Carlens
  • Wahrsager des Tages: Klaus Bodemer

    Klaus Bodemer steht immer parat, wenn es darum geht, den Untergang Venezuelas zu beschwören, sei es 2014 bei tagesschau.de oder 2017 im Interview mit AFP
    Von André Scheer
  • Kolonialterror

    Hauptsache Abwehr

    Deutsche Kolonialverbrechen in Afrika: Berlin versucht weiter mit allen Mitteln, Entschädigungsforderungen abzuschmettern
    Von Jörg Kronauer
  • Kolonialterror

    Juristische Winkelzüge

    Die Genfer Konvention von 1864 war bereits in Kraft, für die Herrschaftspraxis in den deutschen Kolonien habe sie jedoch nicht gegolten. Meint jedenfalls die Bundesregierung
    Von Jörg Kronauer
  • DDR-Geschichte

    Auf der Überholspur

    VII. Parteitag der SED: Das ÖSS als Kern der neuen Gesellschaftskonzeption der DDR beschlossen
    Von Jörg Roesler
  • Armutsbericht

    Wieder mehr Kinderarmut

    Minderjährige Flüchtlinge sind nach Studie der Hans-Böckler-Stiftung besonders betroffen
    Von Ralf Wurzbacher
  • Bewegung

    Staatsschutz nicht für jeden

    Auch in diesem Jahr hat die Polizei nichts gegen Provokationen von Neofaschisten bei der Abschlussetappe des Ostermarsches Ruhr von Bochum nach Dortmund unternommen
    Von Markus Bernhardt
  • G20-Gipfel

    Die Welt zu Gast bei Ausbeutern

    Nicht nur 19 Staatschefs und Vertreter der EU kommen in zweieinhalb Monaten zum G-20-Gipfel nach Hamburg, sondern auch Tausende Mitarbeiter in den Delegationen der Staaten und Tausende Journalisten.
    Von Kristian Stemmler
  • Infrastruktur

    Der Funke springt nicht über

    Pläne zur Rekommunalisierung des Berliner Stromnetzes liegen in der Schublade. Doch der bisherige Energieversorger will nicht das Feld räumen
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Prekäre Arbeit

    Zweitjob gegen Armut

    In Thüringen und Sachsen-Anhalt gehen mehr Beschäftigte einer Nebentätigkeit nach
    Von Susan Bonath
  • Flüchtlinge

    Tödliche See

    Tausende Migranten und Flüchtlinge sind im Mittelmeer innerhalb weniger Tage von Hilfsorganisationen aus Seenot gerettet worden. Zwischen Freitag und Sonntag wurden 8.360 Menschen aufgegriffen
  • Venezuela

    »Mutter aller Demos«

    Venezuela begeht am Mittwoch einen nationalen Feiertag. Er wird zu einer neuen Machtprobe zwischen Regierung und Opposition
    Von André Scheer
  • Argentinien

    Hände weg von unserem Hotel

    In Argentiniens Hauptstadt wird das »Bauen« seit 14 Jahren von den Beschäftigten selbst verwaltet. Nun soll es geräumt werden.
    Von Lola Matamala
  • Syrien

    Gefechte mit Lügen

    Aleppo nach der Befreiung: Das Leben ist in die Großstadt zurückgekehrt, doch der Krieg in Syrien prägt es noch
    Von Karin Leukefeld, Aleppo
  • Algerien

    Anwalt auf dem Weg

    Advokat eines Berber-Aktivisten macht mit Fußmarsch auf dessen Haftbedingungen aufmerksam
    Von Sofian Philip Naceur, Algier

Der neue Flughafen ist, wenn er denn mal aufmacht, vermutlich viel zu klein.

Der Chef der Fluggesellschaft Condor, Ralf Teckentrup, im Gespräch mit dem Berliner Tagesspiegel über die Probleme des Hauptstadtairports BER jenseits des Eröffnungstermins
  • EU-Energieversorgung

    Ringen um Gasprojekt

    Widerstand in der EU gegen Ostseepipeline Nord Stream 2 nimmt zu. Betreiber des Projekts machen demonstrativ weiter
    Von Reinhard Lauterbach
  • Korruption und Geschäfte

    Odebrecht muss zahlen

    »Mehr nicht tragbar«: Brasilianischer Baukonzern in New York zu Strafzahlung von 2,6 Milliarden Dollar verurteilt. Ursprünglich sollten es gar 3,5 Milliarden sein
  • Mexiko

    »Im wesentlichen kommunistisch«

    Der mexikanische Schriftsteller Paco Ignacio Taibo II beschreibt die kriminelle Enteignung der Yaqui aus dem Bundesstaat Sonora. Sie mussten sterben, weil sie weder Privateigentum noch Lohnarbeit kannten
    Von Gerd Bedszent
  • Schneider, Struwe

    Schade, dass es nicht mehr üblich ist, Fernsehspiele zu wiederholen. Dann könnte man sehen, welch ein Meister der Boulevardkomödie Alfred Struwe in Stücken von Shaw und Wilde war!
    Von Jegor Jublimov
  • Kino

    Wer trägt das Kreuz?

    »The Birth of a Nation« erzählt die Geschichte des Sklaven und Laienpredigers Nat Turner, der im August 1831 einen Sklavenaufstand in Virginia anführte und dafür gehängt wurde
    Von Peer Schmitt
  • Droste

    Binding und Kontrolle

    Unser dem großen Tom Selleck gewidmetes Opus Magnum »›Bindet sie!‹ rief der Kontrolleur und warf den gefangenen Schwarzfahrern angelegentlich einen gehässigen Blick zu« ist noch nicht bis ins Effeff geprobt.
    Von Wiglaf Droste
  • Rotlicht: Aprilthesen

    Am 20. April 1917 veröffentlichte die Prawda Lenins »Aprilthesen« – sein politisches Programm zur Weiterführung der Revolution
    Von Arnold Schölzel
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Literatur

    Innere Kämpfe

    »Es erschien mir ohnehin schon schwierig, eine Freundin zu finden. Wieviel schwieriger wurde es, wenn ich nun auch noch auf Rassereinheit achten musste?« Das fragt er sich auf einer ideologischen Schulung.
    Von Claudia Wangerin
  • Fachzeitschriften

    Recherche im Doppelpack

    Da das Antifaschistische Infoblatt und Der Rechte Rand am Puls der Zeit sind, befassen sie sich mit ähnlichen Themen aus der Welt der extremen Rechten. Wichtige Unterschiede gibt es dennoch.
    Von Felix Clay
  • Referendum offenbart Erdogans Schwäche

    Ulla Jelpke (Linke) konstatiert, bei einem fairen Wahlkampf in der Türkei und einer freien, nicht manipulierten Abstimmung wäre mit Sicherheit eine deutliche Mehrheit für das Nein zustande gekommen.
  • Eishockey

    Im Schnelldurchgang

    Der Beginn einer neue Eishockey-Ära? München verteidigt souverän die deutsche Meisterschaft
  • Woche der Wahrheit

    Im Spitzenspiel des 12. Spieltags des Torneo Apertura Paraguays gewann Guaraní am Sonntag im Stadion Rogelio Silvino Livieres gegen Libertad mit 2:1 und brachte neue Spannung ins Titelrennen.

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!