75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Dienstag, 30. November 2021, Nr. 279
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Israel-Sieg per Dekret?

    Libanon lehnt verlogenen UNO-Resolutionsentwurf ab und fordert sofortigen Waffenstillstand. Weiterhin schwere israelische Luftangriffe auf zivile Ziele
    Von Rainer Rupp
  • Untauglicher UN-Resolutionsentwurf

    Wenn die Kriegsverbrecher George W. Bush und Tony Blair wie Wölfe im Chor heulen, ist das Auftakt zu Scheußlichkeiten.
    Von Jürgen Cain-Külbel
  • Gegenddarstellung

    Mit dem jetzt erfolgten Redesign ist nicht nur »Gestern« wieder auferstanden. Die online-jW hat ein neues Gesicht erhalten – und sieht sich nun ähnlicher.
  • »Einige spielen Messias«

    Über die Beziehungen zwischen der Bundesrepublik und Belarus, den Sinn von Sanktionen und die Folgen von Tschernobyl. Ein Gespräch mit Wladimir Skworzow
    Interview: Arnold Schölzel
  • »Volkstanz« im Schlamm

    Dresden: NPD-Pressefest fiel wegen schlechten Wetters ins Wasser. 4000 statt erwarteter 8000 Neonazis kamen. Rund 1000 Menschen bei Protestaktionen.
    Von Philipp Grünberg und Lothar Bassermann
  • Methadon oder Heroin?

    Methadon oder Heroin? Bund-Länder-Kommission evaluiert Langzeitstudie
    Von Andreas Grünwald
  • Flüchtlinge fordern Respekt

    Mehrere Dutzend mehrheitlich afrikanische Flüchtlinge sowie Menschenrechtsaktivisten waren eine Woche lang mit der International Refugee Human Rights Tour durch Bayern.
    Von Nick Brauns
  • Eifrige Staatsanwälte

    Hamburger Polizei ermittelt gegen Regisseur Fatih Akin wegen »Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen«.
    Von Ludwig König
  • Landbesitz für Bäuerinnen

    Am 2. August leitete Boliviens Präsident Evo Morales offiziell die zweite Stufe einer Landreform ein.
    Von Timo Berger
  • Oberste Richter lassen alles offen

    Partielle Neuauszählung nach der mexikanischen Präsidentschaftswahl – zuständiges Gericht zögert endgültige Entscheidung über den Sieger weiter hinaus.
    Von Gerold Schmidt, npl
  • Auf der Flucht

    »Wasserkrieg« in Sri Lanka vertreibt Tausende Muslime. Tamilische Rebellen verkündeten Rückzug.
    Von Hilmar König, Neu-Delhi

Ich empfinde die ganze Diskussion um Stasi als sehr verlogen in Deutschland.

Oskar Lafontaine am Sonntag im ZDF
  • Die Herausforderer

    Immer mehr Firmen aus Schwellenländern machen den Platzhirschen aus den alten Industriestaaten ihre Positionen auf den Märkten der Welt streitig
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Viel zuviel Volk

    Deutschlands Eliten kommen nicht zusammen: Aktuelle Feindlektüre, zur näheren Prüfung empfohlen.
    Von Matthias Becker
  • Diary of a dirty old fan. Partei der Raubkopierer

    Ein deutscher Ableger der schwedischen Piratpartiet hat sich noch gar nicht gegründet, da wird schon darüber diskutiert, ob ein Lexikoneintrag über die Partei wieder gelöscht werden soll.
    Von Hollow Skai
  • Tränen lügen am schönsten

    Dem Mann das Messer, der Frau die Welt: »Volver« ist der wohl bislang größte Publikumserfolg Pedro Almodóvars.
    Von Barbara Lorey de Lacharriere
  • Quelle der Feindschaft

    John Rose versucht, der zionistischen Ideologie eine marxistische Analyse der Vorgeschichte des Staates Israel entgegenzusetzen.
    Von Gerd Bedszent

Kurz notiert

  • Hart und schön

    Schwimm-EM: Ruf des DSV gerettet, von Britta Steffen aus Schwedt.
    Von Klaus Weise
  • Samba Zamba!

    Die »Copa Libertadores der Amerikas« endet erneut mit einem Caipirinhakränzchen brasilianischer Teams.
    Von André Dahlmeyer