Die erste App mit KI - Jetzt bestellen!
Gegründet 1947 Dienstag, 5. März 2024, Nr. 55
Die junge Welt wird von 2767 GenossInnen herausgegeben
Die erste App mit KI - Jetzt bestellen! Die erste App mit KI - Jetzt bestellen!
Die erste App mit KI - Jetzt bestellen!
  • Lateinamerika

    Blutbad vor der Wahl

    Bereits acht Morde an Politikern in Ecuador. Vertreter von Linkspartei ist jüngstes Opfer.
    Von Volker Hermsdorf
  • Berliner Bunker

    Das Spiel mit dem Feuer an Russlands Grenzen geht weiter. Es dauert heute fast neuneinhalb Jahre. Bis zum Februar 2022 hatte die »antiterroristische Operation« Kiews gegen die Ostukraine rund 14.000 Leben gekostet.
    Von Arnold Schölzel
  • Hindukusch

    »Hölle auf Erden«

    Vor zwei Jahren zog die NATO aus Afghanistan ab. Der Krieg gegen die afghanische Bevölkerung aber hält an. Die westlichen Sanktionen gegen die Taliban sorgen für Hunger und Elend.
    Von Joachim Guilliard
  • Kampf ums Wohnen

    »Der Eigentümer kann das lange aussitzen«

    Düsseldorf: Immobilienspekulant lässt Mieterinnen und Mieter in schimmligen Wohnungen versauern. Stadt untätig. Ein Gespräch mit Lea Sophie Starek, Sprecherin des Bündnisses für bezahlbaren Wohnraum in Düsseldorf.
    Interview: Henning von Stoltzenberg
  • Niedergang der Linkspartei

    Auf gepackten Koffern

    Die Linke: Exparteichef fordert, Zukunft ohne Wagenknecht-Flügel zu planen. Linke Strömung verlangt Beteiligung der Basis an geplantem Konvent.
    Von Nico Popp
  • Sein und Bewusstsein in der BRD

    Staatsversagen zeigt Folgen

    Erhebung für Beamtenbund ergibt neuen Negativrekord für Vertrauen in öffenlichen Sektor.
    Von Kristian Stemmler
  • Wohnungskrise

    Ein blindes Huhn

    Bundesjustizminister Marco Buschmann will Indexmieten trotz explodierender Lebenshaltungskosten für Mieterinnen und Mieter nicht regulieren – es gebe »zuwenig Wohnraum«, stellt er fest.
    Von David Maiwald
  • Tourismus

    Das Gegenteil von Flugscham

    Airlines vermelden Passagierrekorde trotz hoher Ticketpreise. Zeitpunkt für Arbeitskämpfe günstig.
    Von Alexander Reich
  • Marx in Afrika

    Immer wieder aufstehen

    Die Ereignisse überschlagen sich derzeit nicht nur in Westafrika.
    Von Ina Sembdner
  • Außenministerin gestrandet

    Mehr Lust an der Panne

    Mängel an Regierungsflugzeug prägen Schlagzeilen. Interessen der BRD im Pazifik außen vor.
    Von Marc Bebenroth
  • Marx in Afrika

    »Unabhängigkeit im Denken bewahrt«

    Revolutionär: Walter Rodneys »How Europe underdeveloped Africa« erscheint neu auf Deutsch. Ein Gespräch mit Bafta Sarbo und René Arnsburg.
    Von Ina Sembdner
  • Krieg in Osteuropa

    Friendly fire auf Odessa

    Ukrainisches Militär gibt zu, Großbrand bei Beschuss der Hafenstadt selbst herbeigeführt zu haben.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Marx in Afrika

    Basis gegen Monarchie

    Im Königreich Eswatini kämpft die Kommunistische Partei in der Illegalität für die Demokratisierung des Landes.
    Von Christian Selz, Kapstadt
  • Marx in Afrika

    »Perspektive mitgestalten«

    »Töchter der Revolution«: Die junge Generation Eritreas arbeitet an der Zukunft des Landes. Ein Gespräch mit Christine Vogelsang.
    Von Ina Sembdner
  • Marx in Afrika

    Linien auf Papier

    Afrikanische Staaten kämpfen noch immer um die Klärung kolonial gezogener Grenzen – oft mit kriegerischen Mitteln.
    Von Georges Hallermayer
  • Marx in Afrika

    Freund und Feind

    Streben nach Souveränität: Die historischen Wurzeln der antifranzösischen Welle in Westafrika.
    Von Matthew Read
  • Zwist in Sinn Féin

    Riesiges Datenleck

    In Nordirland wurden persönliche Angaben über Polizeiangehörige veröffentlicht. Republikaner prangern Kollaboration an.
    Von Dieter Reinisch
  • Anklage gegen Trump

    Vier Vorwürfe gegen Trump

    USA: Anklage nach »Antimafia«-Gesetz soll Expräsidenten und »Mitverschwörer« festnageln.
    Von Dominik Wetzel
  • Marx in Afrika

    Volksarmee

    Vor 40 Jahren übernahm Thomas Sankara im damaligen Obervolta die Macht. Er war schon lange bei der Bevölkerung beliebt.
    Von Arnold Schölzel
  • Militarismus

    Zwischen zwei Gegnern

    Polen feiert sein Militär mit der größten Parade seit Jahren. Staatsmedien beschreiben BRD und Russland als gleichrangige Feinde Polens.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Nordafrika

    Sahelzone in Aufruhr

    Die Eskalation in Malis Norden zwischen Tuareg-Gruppierungen und der malischen Regierung beschleunigt den UN-Truppenabzug. Die ECOWAS treibt Planungen einer Intervention in Niger voran.
    Von Mawuena Martens
  • Marx in Afrika

    Großmutter der »Arabellion«

    Aufstände im Sudan: Die Kommunistische Partei ist bis heute federführend, trotz jahrzehntelanger Repression, die von der BRD maßgeblich unterstützt wurde.
    Von Roman Deckert

Es ist eindeutig, dass antisemitische, rassistische, menschenverachtende Haltungen und Äußerungen keinen Platz in einer katholischen Organisation haben.

Irme Stetter-Karp, Präsidentin des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, in einem am Dienstag veröffentlichten Interview mit dem katholischen Onlinemagazin Kirche und Leben
  • Geldpolitik

    Der Mann der Stunde

    Argentinien: Aufstieg des marktradikalen Javier Milei als Ausdruck der Krise des Neoliberalismus.
    Von Raphaël Schmeller
  • Arbeitskampf

    Ryanair bleibt am Boden

    Belgien: Piloten der Billigfluglinie fordern Inflationsausgleich. Konzern sitzt am längeren Hebel.
    Von Gerrit Hoekman
  • Multipolarkultur

    »Derzeit brauchen wir Kooperation statt Konkurrenz«

    Hamburg: Kulturfestival »Grenzen sind relativ« stellt sich neoliberaler Gesellschaft entgegen. Ein Gespräch mit Musiker, Autor und Projektleiter Mischa Gohlke.
    Interview: Kristian Stemmler, Hamburg
  • Punk

    Hauptsache Untergrund

    Eine Gegengeschichte zur DDR-Untergrundmusik im Ventil-Verlag.
    Von Norman Philippen
  • Kino

    Im Schlafanzug zur Piste

    Der junge Waliser Jann Mardenborough qualifizierte sich 2011 über einen spielinternen Wettbewerb für den Einstieg in den echten Rennsport.
    Von Maximilian Schäffer
  • Vom Verschwinden

    Krakau gibt es nicht

    Das aprilfrische Publikum steht nicht mehr auf Barzen bei Bier und Bop, ein schwerer Schlag zu Beginn meiner dritten Reise in 20 Jahren in die schönste Stadt der Welt.
    Von Pierre Deason-Tomory
  • Rotlicht: Bourgeoisie

    Die Bourgeoisie ist die gesellschaftliche Klasse, die über den Privatbesitz an Produktionsmitteln verfügt und die von der Aneignung des von Lohnarbeitern geschaffenen Mehrwerts lebt.
    Von Marc Püschel
  • Nachschlag: Brutaler Wahn

    Die heutigen Zustände im durchgentrifizierten New York entsprechen der sich immer mehr zum Wahn entwickelten Vorstellung Travis Bickles (Robert De Niro) von 1976.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Rechte Gewalt im Nordosten

    In die Falle gelockt

    Mecklenburg-Vorpommern: Kurdischer Deutscher von Rechten zusammengeschlagen. Polizei ermittelt erst nach Mitteilung von Kurdischer Gemeinde.
    Von Felix Jota
  • Antifamagazin

    Handlungsansätze Mangelware

    Aufstieg der AfD als Schwerpunkt der neuen Ausgabe von Der rechte Rand.
    Von Matthias Grabemoeller
  • Klettern

    Nächster Halt Paris

    Mit einer ersten Qualifizierung für die Olympischen Spiele 2024 endete am Wochenende die Weltmeisterschaft im Sportklettern.
    Von Florian Osuch
  • Die Tränen des alten Mannes

    Bei der Ausspielung des 30. Arab Club Champions Cup konnte der Al-Nassr FC erstmals die begehrte Trophäe einbüchsen. Der portugiesische Rädelsführer Cristiano Ronaldo war im Finale erneut von entscheidender Bedeutung.
    Von André Dahlmeyer

Hier geht es zur neuen jungen Welt-App!