75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 30. November 2022, Nr. 279
Die junge Welt wird von 2690 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Erdogan im Wahlkampfmodus

    Bomben auf Kobani

    Tote nach schweren türkischen Luftangriffen auf Nordsyrien und Nordirak. USA gaben offenbar grünes Licht
    Von Nick Brauns
  • Zweifrontenkrieg

    Aus Sicht der Kapitalverbände und des politischen Personals ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um Beijing die Zähne zu zeigen und in den Zweifrontenkrieg der USA plus Anhang gegen Russland und China einzusteigen.
    Von Arnold Schölzel
  • Messias des Tages: Giovanni Infantino

    Der mafiöse Boss einer Maschinerie, bei der es nur ums Geldverdienen geht, wollte Empathie ausdrücken. Sein Rhetorik-Coach hatte aber etwas zu tief in die Trickkiste gegriffen.
    Von Michael Merz
  • 25. Knesset

    Kahanismus reloaded

    Nach Wahlen in Israel: Rechtsruck gefährlich, aber nicht wirklich überraschend.
    Von Wieland Hoban
  • Fundamentalismus

    Gewalt gegen Palästinenser

    Ideologie des Kahanismus begründet Gewalt nicht nur rassistisch, sondern auch theologisch.
    Von Wieland Hoban
  • Pogromzeiten

    Pogromzeit

    Vor 30 Jahren erlebte Deutschland eine Welle rechten Terrors. Eines der Opfer: Der Antifaschist und Hausbesetzer Silvio Meier.
    Von Florian Osuch
  • Polizeigewalt

    Aufgeheizte Stimmung

    Dortmund: Etwa 2.000 Menschen erinnern an den von Polizisten erschossenen Mouhamed Lamine Dramé. Weiter Rufe nach Aufklärung.
    Von David Bieber, Dortmund
  • Krise der Energieversorgung

    Dunkle Jahreszeit

    Chef des Katastrophenschutzes rechnet mit regionalen Strom-»Blackouts« im Januar und Februar.
    Von Kristian Stemmler
  • Bürgergeld

    Existenzminimum wäre zuviel

    Ampelregierung will bis Freitag Hartz-IV-Reform durch Bundesrat bringen, CDU/CSU kämpft gegen winzige Änderungen.
    Von Alexander Reich
  • Insolvente Warenhauskette

    Wertvolle Immobilien

    Belegschaft von Galeria Karstadt-Kaufhof hat Ideen für ein »erfolgreiches Warenhaus«. Aber darum geht es nicht.
    Von Susanne Knütter
  • Gewalt gegen Frauen

    Nous Toutes

    In Paris haben Feministinnen am Sonntag an einem Protest gegen Ungleichheit, sexualisierte Belästigung und Gewalt gegen Frauen teilgenommen, der vom Kollektiv #NousToutes organisiert wurde.
  • Krieg in der Ukraine

    Kiew lehnt Verhandlungen ab

    Mutmaßliches ukrainisches Kriegsverbrechen im Westen ignoriert. AKW Saporischschja erneut beschossen.
    Von Arnold Schölzel
  • Weder rot noch blau

    Diese »lila Flut« erfasste die Wahlkabinen der Vereinigten Staaten, weil der Oberste Gerichtshof der USA etwas getan hatte, was es zuvor selten gab: Er hob ein verfassungsmäßiges Recht auf.
    Von Mumia Abu-Jamal
  • Wirtschaftliche Beziehungen

    Strom für Kuba

    Díaz-Canel auf Reisen: Kubas Präsident zu Besuch in Moskau. Kooperationen in verschiedenen Bereichen beschlossen.
    Von Volker Hermsdorf

Das kann auch, das muss auch mit Sanktionen begleitet werden.

CDU-Chef Friedrich Merz ­forderte am Samstag beim »Deutschlandtag« der Jungen Union »Anreize«, um Erwerbslosen den Weg in den Arbeitsmarkt zu »ebnen«.
  • COP 27

    Nur Symptombekämpfung

    Weltklimakonferenz bahnt Fonds zum Ausgleich von Schäden durch Klimakatastrophe an. Abkehr von fossilen Energieträgern als Hauptverursacher des Klimawandels misslingt.
    Von Jens Walter
  • Kapitalflucht

    Sog des Großen Bruders

    US-Investitionsprogramme ziehen Kapital europäischer Konzerne an. EU-Staaten bislang ohne gemeinsame Strategie im Handelskonflikt.
    Von Jörg Kronauer
  • Energiekrise

    Warten auf Frost

    Noch immer stauen sich Tanker mit Flüssigerdgas vor europäischen Küsten. Verkäufer spekulieren auf höhere Preise.
    Von Knut Mellenthin
  • Eine Niederlage am Strom

    »Die ›Suttner‹ ist aber kein richtiges Schiff«, beharrte Groll, »sie ist bloß eine Schiffsattrappe, ein Gymnasium auf dem Wasser, ein Turnsaal über dem Morast, aber kein funktionstüchtiges Schiff.«
    Von Erwin Riess
  • Leaks

    »Sci-Hub kämpft gegen das System«

    Über die Datenbank Sci-Hub und die Zukunft des Kommunismus. Ein Gespräch mit der kasachischen Programmiererin Alexandra Elbakyan.
    Von Emily Philippi
  • Nachschlag: Gold und Nelken

    Ein Vierteiler auf Arte erinnert an eine der größten Leistungen der Seefahrt, die zugleich eine Rolle spielte bei der Entstehung von Kapitalismus und Kolonialismus: Die Reise des Magellan vor 500 Jahren.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Kapital und Sport

    Alles ein Märchen

    Ein Buch, ein Ärgernis: Mathias Brüggmann hat viel Verständnis für die Wüstenkickerei in Katar.
    Von Oliver Rast
  • Kurdische Linke

    Jakobinisches Paradoxon

    Ein Sammelband über Theorie und Praxis der Arbeiterpartei Kurdistans.
    Von Tim Krüger
  • Politische Zeitschriften

    Neu erschienen

    Neue Ausgaben von Cuba Libre, Antifa und Graswurzelrevolution.
  • Geflüchtete Kinder haben Rechte

    Der Familiennachzug soll endlich ermöglicht werden, fordert Pro Asyl. Außerdem: Bilanz der Friedensdemonstrationen am Wochenende.
  • Fußball-WM

    Existentiell was anderes

    England hat ein falsches Verständnis von Qualität, Wales hofft auf den guten alten Gareth Bale. Die Gruppe B im Prophetendiskurs.
    Von Ken Merten
  • Fußball

    Ein spezielles Talent

    Einer der besten: Der 19jährige Jamal Musiala vom FC Bayern München.
    Von Rouven Ahl
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Den Versuch in Berlin, solche große Wohnungsunternehmen zu enteignen, darf man wohl als gescheitert betrachten, trotz eines eindeutigen Wählerwillens. Und die Neuwahlen in Berlin werden daran leider nichts ändern. «

Rosa-Luxemburg-Konferenz: Programm einsehen oder Tickets bestellen unter jungewelt.de/rlk