Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
  • US-Elektroautobauer

    Giga-Gaga in Grünheide

    Tesla-Firmenboss Elon Musk weiht Fabrik in Brandenburg ein, Politprominenz applaudiert – Anwohner und Umweltaktivisten protestieren vor Werkstor
    Von Oliver Rast
  • Nachwelt im Blick

    Expräsident Petro Poroschenko putzt schon die Waffen für die Auseinandersetzung über ein eventuelles Ergebnis der Verhandlungen zwischen Kiew und Moskau. Stichworte: »Verrat« und »Kapitulation«.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Denkmalstürzer des Tages: CDU Pankow

    Die CDU-Fraktion im Berliner Bezirk Pankow fordert unter Verweis auf den Ukraine-Krieg die Streichung eines Monuments, das den von den Nazis ermordeten KPD-Vorsitzenden Ernst Thälmann darstellt, von der Denkmalliste.
    Von Nick Brauns
  • Gerichtsurteil

    Angriff auf Pressefreiheit

    junge Welt habe Beobachtung durch Verfassungsschutz hinzunehmen, meint das Berliner Verwaltungsgericht
    Von Denis Gabriel
  • Pressefreiheit

    Für Haltung abgestraft

    Zum Beschluss des Verwaltungsgerichts Berlin gegen die junge Welt
    Von Hans E. Schmitt-Lermann
  • Geheimdienste

    Kommentiert: Gefahr für die Demokratie

    Wenn es nach unserem aktuellen Parteiprogramm ginge, hätten wir die Geheimdienste bereits abgeschafft. Ich habe schon einige Geheimdienstchefs im Bundestag kommen und gehen sehen.
    Von Gesine Lötzsch
  • Die USA und ihr Hinterhof

    Riskantes Manöver

    Der Präsident El Salvadors verspricht sich von der Einführung des Bitcoins als Zahlungsmittel einen Weg aus der US-Abhängigkeit
    Von Theo Wentzke
  • Aufrüstungsprogramm

    Kriegswirtschaft boomt

    Bundesfinanzminister Lindner präsentiert Haushaltsentwurf 2022. Wehretat steigt auf Höchstwert.
    Von Raphaël Schmeller
  • Debatte in der Linkspartei

    »Ein bunter Strauß an Positionen«

    »Solidarische Linke«: Neue Initiative fordert programmatische Erneuerung der Partei Die Linke. Ein Gespräch mit der Mitinitiatorin Sabine Ritter.
    Interview: Nick Brauns
  • Milliarden fürs Militär

    Widerstand gegen »Zeitenwende«

    Initiative veröffentlicht »Appell« und kritisiert Aufrüstungspläne der Bundesregierung. Unklare Haltung zu Waffenlieferungen in die Ukraine.
    Von Jan Greve
  • Bewegung für Vergesellschaftung

    Geisel provoziert

    Berlin: Enteignungsinitiative beklagt »Foulspiel« von SPD-Senator. Beteiligung an »Expertenkommission« offen.
    Von Nico Popp
  • Flughäfen

    Airports lahmgelegt

    Streik der Luftsicherheitskräfte: Unternehmerverband verweigert Lohnerhöhung von einem Euro. Annäherung bei Ost-West-Angleichung.
    Von Susanne Knütter
  • Steuerbetrug

    Die Tagebücher des Christian O.

    Privatsache »Cum-Ex«: Hanseatisches Oberlandesgericht bestätigt Persönlichkeitsrechte eines Warburg-Bankiers.
    Von Alexander Reich
  • Protest gegen Kürzungspolitik

    Oxi heißt Oxi

    Mehrere hunderte Menschen sind am Dienstag zum griechischen Finanzministerium in Athen marschiert, um gegen steigende Lebenshaltungskosten zu demonstrieren.
  • Krieg in der Ukraine

    Erst Frieden, dann Grenzen

    Selenskij präsentiert ukrainische Verhandlungsstrategie. Keine größeren Kämpfe.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Hungerkatastrophe

    Klimawandel und Krieg

    Millionen Menschen in Ostafrika von Hunger bedroht. Verteuerung durch unterbrochene Lieferketten aus Russland und Ukraine. Regen fehlt.
    Von Ina Sembdner
  • Im Fahrwasser des Ukraine-Kriegs

    PiS stellt Eigentumsfrage

    Polens Regierungspartei will russisches Eigentum entschädigungslos einziehen. Opposition belässt es bei formaler Kritik.
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan
  • Waffen statt Frieden

    Profitable Verbindung

    Italien: Verlagsgruppe heizt Krieg an. Präsident ist Eigner von größtem Rüstungskonzern.
    Von Gerhard Feldbauer

Halten Sie lieber ihre linke Klappe Fabio De Masi & all Ihre ­Kumpels.

Der ukrainische Botschafter in der BRD, Andrij Melnyk, am Dienstag bei Twitter zum ehemaligen Linke-Bundestagsabgeordneten Fabio De Masi, der dort geschrieben hatte, Melnyk lüge sich mit seiner Verteidigung des Asow-Regiments »die Welt zurecht«
  • Energieversorgung

    Pomp und Gloria

    Handelsabkommen aus Nahostreise von Bundeswirtschaftsminister Habeck können russisches Erdgas nicht ersetzen.
    Von Knut Mellenthin
  • US-Sanktionen

    Bye-bye, Dollar bill

    Rupie gegen Rubel und Rial: Indien setzt beim Handel mit Russland und Teheran auf bilaterale Zahlungssysteme.
    Von Satyajeet Malik
  • Oper

    Erzwungene Rücksicht

    Krieg ist Krieg, und Schnaps ist Schnaps. Die Premiere von Verdis »Les vêpres siciliennes« an der Deutschen Oper Berlin.
    Von Maximilian Schäffer
  • Kleinert, York

    Die Jahre, in denen Prof. Lothar Bisky Rektor der Babelsberger Filmhochschule war, haben Absolventen hervorgebracht, die eigene künstlerische Handschriften zeigten.
    Von Jegor Jublimov
  • Ballett

    Nur ein Wimpernschlag

    Die Ballettwelt zerfällt wieder in zwei Teile: In Ost und West.
    Von Gisela Sonnenburg
  • Heraldik

    Sachsen in Not: Die Löwen sterben aus

    In Sachsen sind aktuell 451 Arten vor dem Aussterben bedroht. Der Feldhamster etwa findet auf den Äckern des Freistaats immer seltener genügend Nahrung und Deckung.
    Von Bernhard Spring
  • Rotlicht: Entschleunigung

    So wie das biblische Gelassenheitsgebet, oder sein swahilisches Pendant »Hakuna Matata«, dient die Empfehlung, allen Zwängen und Vorschlägen von außen zu trotzen, dazu, nicht überzuschnappen.
    Von Ken Merten
  • Nachschlag: Gespielte Politik

    Die ukrainische Serie »Diener des Volkes«, die den Schauspieler Wolodimir Selenskij berühmt und vielleicht sogar zum echten Präsidenten gemacht hat, gibt es seit November 2021 mit deutschen Untertiteln.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Internationalismus

    Braune Soße

    Berlin: Internationale Konferenz möchte Kämpfe gegen eine erstarkende Rechte verbinden.
    Von Annuschka Eckhardt
  • Faschismus

    »Es gibt kein Recht auf Nazipropaganda«

    Auf Klage wegen Zerstörung von Wahlplakat reagieren Aktive mit Kampagne gegen rechte Propaganda. Ein Gespräch mit der Aktivistin Dösen Dernek.
    Von Henning von Stoltzenberg
  • Kliniksterben hält unvermindert an

    Das erste Krankenhaus in diesem Jahr wird geschlossen, erklärt »Gemeingut in BürgerInnenhand«. Außerdem: GEW Bremen plädiert für Maskenpflicht
  • Fußballrealität

    Zwischen allen Stühlen

    Teuer, aber unzuverlässig, ein Star, aber kein Superstar: Das Dilemma des Philippe Coutinho.
    Von Rouven Ahl
  • Gefallene Könige

    Einen wunderschönen guten Morgen! Der FC Barcelona knüpft so langsam wieder an gute alte Messi-Zeiten an.
    Von André Dahlmeyer