3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 22. September 2021, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Todesurteil Aktivismus

    Bogotá lässt töten

    FARC-Comandante Jesús Santrich im Grenzgebiet zwischen Kolumbien und Venezuela ermordet. Kein Ende der Gewalt gegen Protestbewegung.
    Von Frederic Schnatterer
  • Kein Ende der Eiszeit

    Der US-Präsident will offenbar keine weiteren Strafmaßnahmen wegen Nord Stream 2. Doch gleichzeitig wird gegen Russland eine dritte Manöverfront aufgebaut.
    Von Jörg Kronauer
  • Sicherheitsrisiko des Tages: Franziska Giffey

    Die Bundesfamilienministerin bittet um Entlassung aus dem Amt, weil ihr die Diskussionen um ihre Dissertation nicht gefallen. Berlins Regierende Bürgermeisterin will sie aber weiterhin werden. Gott bewahre!
    Von Jan Greve
  • Abzocke durch Finanzämter

    »Staat will Rentner ins Bockshorn jagen«

    Seit 2005 wird die Altersvorsorge doppelt besteuert. Betroffene klagen vor dem Bundesfinanzhof. Ein Gespräch mit Steuerberater Heinrich Braun.
    Von Simon Zeise
  • Pariser Kommune

    Der Zusammenbruch

    Der Umsturz vom 4. September 1870 versetzt den Tagebuchschreiber Edmond de Goncourt noch nicht in Unruhe; er war kein Anhänger Napoleons III. Freilich erweist er sich ebenfalls nicht als Anhänger der neuen Regierung.
    Von Kai Köhler
  • Israel und Palästina

    Maas geißelt »Raketenterror«

    Bundestag debattiert über Eskalation zwischen Palästina und Israel. Innenministerium verbietet drei Vereine wegen angeblicher Hisbollah-Unterstützung.
  • Kampf gegen Verdrängung der »Potse«

    Räumung vertagt

    Mehrere hundert Menschen demonstrierten am Dienstag abend im Berliner Stadtteil Schöneberg für den Erhalt des bedrohten selbstverwalteten Jugendzentrums »Potse«.
  • Abzocke durch Finanzämter

    Doppelt abkassiert

    Bundesfinanzhof entscheidet über die verfassungswidrige Zweifachbesteuerung von Rentnern.
    Von Bernd Müller
  • Kommando Spezialkräfte

    Feinstes Eigenleben

    Neue Enthüllungen zu Spezialkräften der Bundeswehr. Elitesoldaten pflegten abgehobene Beschaffungspraxis.
    Von Kristian Stemmler
  • Humanitäre Hilfe

    Düstere Aussichten

    Zivile Organisationen bewerten BRD-Entwicklungspolitik. Pandemie verstärkt Hunger und Armut.
    Von Annuschka Eckhardt
  • Kreative in Existenznot

    Prekäre Kulturmacher

    Linke-Antrag auf »fiktiven Unternehmerlohn« für Soloselbständige und Freischaffende scheitert im Bundestag.
    Von Oliver Rast
  • Klassenkampf von oben

    »Elf Prozent der Menschen werden ins Abseits gestellt«

    Klassengesellschaft BRD: Spaltung nimmt zu und Armut verfestigt sich, zeigt Bericht der Bundesregierung. Ein Gespräch mit Gerwin Stöcken, Sprecher der Nationalen Armutskonferenz.
    Interview: Steffen Stierle
  • EU-Abschottungspolitik

    Spanien lässt sich erpressen

    Um die Abwehr Flüchtender aufrechtzuerhalten, leitet Madrid ein Verfahren gegen Marokkos Widersacher von der Frente Polisario ein.
    Von Carmela Negrete
  • Staatsrepression

    Nicht zum Lachen

    Ukraine: Nach zwei Jahren im Amt drängt Präsident Selenskij Staatsform in Richtung Autoritarismus. Repressionen gegen politische Konkurrenz
    Von Reinhard Lauterbach
  • Nicaragua und US-Botschafter

    Aufklärungsstunde für Yankees

    Nicaragua: Sechs Monate vor Wahlen wirft Präsident Ortega Washington Einmischung in innere Angelegenheiten vor.
    Von Volker Hermsdorf
  • Rüstungsdeals

    Es lief wie geschmiert

    Bei deutschen Waffenverkäufen an Israel sollen Hunderttausende Euro an Bestechungsgeldern gezahlt worden sein.
    Von Knut Mellenthin
  • Im Namen der Politik

    Justiz gegen Wahrheitsfindung

    Unerwünschte Berichte: Schottischer Exdiplomat und Assange-Vertrauter zu Haft verurteilt.
    Von Ina Sembdner

Eine Partei wie die Union, die führen und die Nummer eins sein will, muss in und modern sein.

CSU-Chef Markus Söder warnt gegenüber der Augsbuger Allgemeinen (Mittwochausgabe) seine und die Schwesterpartei CDU davor, im Bundestagswahlkampf auf die Stamm­wählerschaft zu setzen.
  • »Tiefer Staat« in der Türkei

    Großes Kino

    Enthüllungsgeschichte: Geschasster Mafioso in der Türkei deckt kriminelle Machenschaften der AKP-Regierung und Unterwelt auf.
    Von Emre Sahin
  • Steuersystem

    Neuer Anlauf

    EU-Kommission will einheitlichen Rahmen für Konzernsteuern. Kontroverse um Machtverteilung zwischen nationaler und supranationaler Politikebene
    Von Steffen Stierle
  • Einseitige Berichterstattung

    Auf Linie

    Deutscher Auslandssender weist seine Mitarbeiter zum richtigen Sprachgebrauch in Bezug auf Nahostkonflikt an
    Von Nick Brauns
  • Monopolbildung

    Neuer Mediengigant

    Megafusion in USA. Marktmacht von Streamingdiensten nimmt weiter zu
    Von Marco Schröder
  • AfD-Parteitag auf der Wiese

    Berliner Antifaschisten kritisieren Finanzsenator für die Bereitstellung einer Wiese für die AfD. Außerdem: Bündnis für Patentfreigabe zur Pandemiebekämpfung startet Kampagne.
  • 15 Jahre DOSB

    »Wer zur Vorsicht riet, galt sofort als Bremser«

    Deutscher Olympischer Sportbund vor 15 Jahren gegründet. Fusion von NOK und DSB wurde medial unterstützt und gefordert. Ein Gespräch mit Klaus Steinbach, ehemals Präsident des Nationalen Olympischen Komitees.
    Interview: Andreas Müller
  • Sportpolitik

    Die Reifeprüfung

    Vor 15 Jahren wurde der Deutsche Olympische Sportbund gegründet. Heute steht er vor seiner größten Herausforderung.
    Von Andreas Müller
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Wer das eine sieht und verurteilt, aber das andere verschweigt, ignoriert oder herabspielt, kann sich kaum den Vorwurf ersparen, farbenblind, hartherzig, inhuman oder ein Heuchler zu sein!«

Nur noch bis 26. September: 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!